VLC 2.0 und nun?

Diskutiere das Thema VLC 2.0 und nun? im Forum Sonstige Multimedia Hard- und Software. Hallo! Für den VLC-Player ist ja vor ein paar Tagen das Update auf Version 2.0 gekommen. Einen Thread dazu konnte...

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.225
hmm sagt mal, wie bekomme ich diese einträge aus der linken seitenleiste weg?

ich brauch kein channels.com
auch "meine bilder" haben nix im vlc zu suchen!

kann man da selbst andere einträge hinzufügen?
(ich denke da z.b. an an die entertain senderliste)
 

alexausmdorf

Mitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
373
Kann das mit der Prozessorauslastung noch jemand bestätigen? Würd mich interessieren. Wär interessant auch zu wissen, ob mit dem Anstieg dann auch mehr Akku verbraucht wird.
Wenn ja, dann ist das Update komplett sinnfrei.
 

akumetsu

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
1.958
Wär interessant auch zu wissen, ob mit dem Anstieg dann auch mehr Akku verbraucht wird.
Falls es einen Anstieg bei der CPU-Last gibt dann wird natürlich auch mehr Akku verbraucht! Ich habe bei meinem Test nicht auf die CPU-Last geachtet. Es waren bereits genug andere Baustellen vorhanden.
 

Macs Pain

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
6.378
Ich hab das Update auch wieder runtergeschmissen. Die Wiedergabeliste brauche und will ich nicht und mehrere Videos gleichzeitig laufen lassen geht ja noch immer nicht.
 

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.179
man sollte nicht vergessen, dass in den updates auch mögliche sicherheitslücken gestopft wurden...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lieblingsbesuch

Nomax2000

Mitglied
Mitglied seit
10.05.2011
Beiträge
793
Oder gar kein VLC oder was auch immer. Schon erstaunlich wie so die Erwartungshaltungen bei einem Stück gratis Software so sind. Es muss ja niemand verwenden
 

xentric

Mitglied
Mitglied seit
11.05.2007
Beiträge
4.100
Also muss man sich entscheiden zwischen einem VLC der sicher ist und einem VLC der so funktioniert wie man es gerne hätte?
Was heißt nicht funktionieren? Wenn es an solch Kleinigkeiten wie einen Eintrag in einer eh völlig irrelevanten Liste links in der GUI geht, hast du die falsche Priorität gesetzt.

Ändert aber nichts an der Tatsache, das Videosoftware generell ein Loch ohne Boden ist, was Sicherheit angeht, weil viel zu komplex. Von Quicktime mal gar nicht erst zu reden.
 

akumetsu

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
1.958
Wenn es an solch Kleinigkeiten wie einen Eintrag in einer eh völlig irrelevanten Liste links in der GUI geht, hast du die falsche Priorität gesetzt.
Die Priorität liegt bei mir klar auf der praktischen Bedienung! Und dazu gehören für mich die beiden "Sprung"-Buttons.

Ich verwende den VLC-Player seit etwa ~10 Jahren als Standardplayer für Videos aller Art und war (fast) immer recht zufrieden damit. Meldungen wie "VLC taugt nichts" usw. nehme ich zur Kenntnis, kann sie aber nur selten nachvollziehen. Ich habe über die Jahre auch diverse andere Mediaplayer ausprobiert aber aus meiner Sicht kam von der Bedienung keiner an den VLC ran. Mit Version 2.0 ist der VLC leider zu einem der anderen Mediaplayer geworden.

Ich versuche meine Software auf dem aktuellen Stand zu halten, aber wenn eine für mich sehr wichtige Funktion wegfällt und zusätzlich noch die restliche Oberfläche verbaut wird ohne die Option irgendetwas dran zu ändern dann stelle ich die Sicherheit hinten an. So viel sicherer kann der neue VLC nicht sein dass ich die neue Oberfläche in Kauf nehme. Mal abgesehen davon, dass er anscheinend auch noch mehr CPU-Last verursacht.
 

alexausmdorf

Mitglied
Mitglied seit
24.06.2009
Beiträge
373
Mir geht es ähnlich wie dir. Habe VLC eigentlich am PC entdeckt und mit zunehmender Beliebtheit und zunehmendem Anstieg des Funktionsumfanges stieg auch die Fehleranfälligkeit.

Mangels großer Auswahl am Mac bin ich vor 2 Jahren wieder zum VLC zurück und war bis auf ein paar wenige Kleinigkeiten, die zwar genervt haben, aber nicht ins Gewicht fielen, sehr zufrieden gewesen.
Nun, das hat sich mit dem Update geändert, und ich für meinen Teil kann sehr gut verstehen, wenn einige sich darüber aufregen.

@Gratissoftware:
ja, aber diese Software lebt von der Community und deshalb sollte man auch bei Gratissoftware seinen Unmut kundtun dürfen. ;)

Fakt für mich ist:
- VLC hatte und hat noch immer das hässlichste aller von mir ausprobierten Mediaplayer His, da einfach viel zu sehr an Windows orientiert. (ist aber Geschmacksache)
- 2.0 ist um einiges langsamer, was das Öffnen einiger MKVs angeht, kA, vielleicht liegt das am Codec
- wenn ich mit dem Touchpad lauter, leiser will, ist die Einstellung verzögert, obwohl daneben nichts anderes rennt
- die CPU Last ist um 20% gestiegen, was bei einem mobilen Geräten, in meinem Fall MacbookPro kein Klacks ist, wenn man damit eine Zugfahrt (5Std) ohne Steckdose überstehen will

Die letzten 3 Punkte sind in meinen Augen keine Kleinigkeiten, vor allem nicht die höhere CPU Last. (Wär schön, wenn das jemand noch bestätigen könnte)

http://forum.videolan.org/viewtopic.php?f=12&t=98370

Das CPU Problem wurde gelöst. Naja, VLC ist ja auch berühmt dafür, bei großen Releases mit Bugs zu strotzen, vielleicht ein wenig warten, das gibt sich alles sicher in den nächsten 2 Versionen.
 
Zuletzt bearbeitet:

philie

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2006
Beiträge
1.232
ich habe eine frage.
habe neuerdings vlc 2 und nun folgendes problem: wenn ich in den vollbildmodus gehe wird der 2. Monitor vom mac abgeblendet. beim vlc player davor hatte ich das problem nicht.
ann man das deaktivieren?

! es geht nicht um die vlc option "2. Monitor abdunkeln" diese ist deaktiviert. es geht um das osc lion "feature" indem sich der 2. Monitor nicht mehr nutzen lässt wenn man ein video im vollbildmodus sieht.
danke!
 

akumetsu

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
1.958
Lion Fullscreenmode deaktivieren: http://forum.videolan.org/viewtopic.php?f=12&t=98415

EDIT: Und soweit ich das bisher im VLC Forum sehen konnte werden einige Sachen die mit diesem Update weggefallen sind in spätere Versionen wieder eingebaut. Ich werde mal 2.0.1 abwarten und dann einen erneuten Versuch starten.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheCelt

Mitglied
Mitglied seit
01.03.2007
Beiträge
2.558
Beim MPlayer fehlt leider die "ein Stück vorwärts/rückwärts"-Funktion gänzlich.
Wo ist die denn bei VLC2 hin? Im Fenster hab ich nur noch die Möglichkeit über "gedruckthalten" vor und zurückzuspulen. Bei einem einfachen Klick auf vor oder zurück startet das Video am Anfang bzw beim Nächsten. Wie kann man das ändern?

Die Anlaufzeit ist extrem nervig.
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.857
mir gefällt VLC 2.0... endlich nur noch ein Fenster und optisch ansprechend (verwende den schwarzen Skin).

Von der Steuerung liebe ich VLC, schon seit immer! Habe meine Pfeiltasten (ohne Sondertasten) nämlich so konfiguriert das ich wie in EyeTV 30 Sec. vor, bzw. 5 Sec. zurück springen kann. Ausserdem kann ich mein Bild so beschneiden und zoomen wie ich es gerade brauch und kann halt alle Formate abspielen.
 

TheCelt

Mitglied
Mitglied seit
01.03.2007
Beiträge
2.558
Geht das auch für die vor/zurück-Tasten im Fenster?

Gibt es auch Einzelbild vor/zurück?
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.857
Weis nicht, ich hantiere bei der Filmwiedergabe nicht mit der Maus.

Man kann für die Tastatur halt zig Shortcuts setzen und auch ohne Extrakeys, also auch nur eine einzige Taste. Das man die Steuerelemente umkonfigurieren kann hab ich nocht nicht gesehn, aber auch noch nicht danach gesucht - wie gesagt - benutze keine Maus. Musst halt mal nachsehn ob da was einstellbar ist. Hab erst jetzt mal die Spultasten im Interface probiert: einmal Drücken geht zum nächsten Filmfile (etwas unlogisch!?) und gedrückt halten spult wie bei einem alten Videorecorder (grausam). Ich würde an deiner Stelle versuchen auf selbst definierte Shortcuts umzusteigen, ist doch viel angenehmer wie mitten im Film mit der Maus zumzuhantieren.
 

TheCelt

Mitglied
Mitglied seit
01.03.2007
Beiträge
2.558
Das war halt bei VLC1 nicht so. Da konnte man per Mausklick "Ein Stück vorspulen". Wenn ich nen Film sehe, will ich mich nicht ständig zur Tastatur vorbeugen müssen, wenn ich mal akustisch was nicht mitbekommen hab. Wieso man bei der Filmwiedergabe nen Film vor oder zurück wollen würde in dem Wiedergabefenster, kann ich auch nicht verstehen. Bei Audio mag das ja Sinn ergeben. So saugt das jedenfalls.
 

akumetsu

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.08.2011
Beiträge
1.958
Die Funktion "ein Stück vorwärts/rückwärts" soll mit einer der nächsten Versionen wieder kommen wenn ich das im Videolan-Forum richtig verstanden habe. Ich hoffe als eigene Buttons wie es 1.1.12 noch der Fall war aber wenn dadurch die "Track vorwärts/rückwärts"-Buttons ersetzt werden ist mir das auch recht. Habe ebenfalls keine Verwendung dafür. ;)
 
Oben