VirtualPC auf PB12

  1. Fafnir

    Fafnir Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte mir in den nächsten Wochen ein PB12" mit folgender Konfiguration zulegen:

    PB12"
    768MB RAM
    100GB Festplatte
    1,5 GHz


    Ich habe für den geplaten Switch für fast alles einen Software Ersatz gefunden, lediglich meine Software vom Landesvermessungsamt NRW ist nur in einer Windows-Version erhältlich. Die angegebenen Mindest-Systemvorsaussetzugen lauten:
    Pentium I
    32 MB RAM
    OS ab Win ME

    Reicht die Konfiguration des PB oder muss ich mehr RAM ordern?
    Wie sind eure Erfahrungen? Kann ich die aktuelle VPC-Version auch mit einer "alten" Windows Version betreiben, z.B. Win98?

    Viele Grüße,

    Fafnir
     
    Fafnir, 07.02.2005
  2. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.623
    Zustimmungen:
    2.093
    Alles kein Problem, habe unter VPC und gleicher RAM Ausstattung (PB 15" 1,25 Ghz) WIN 2000 Prof drauf.
    Das ist wohl noch das beste für VPC. Bei mir läuft auch noch ein Cad Programm und ein elektonischer Teilekatalog in ausreichender Geschwindigkeit, das ist zwar kein Brüller, aber dein Progi sollte ohne Probleme laufen.

    Außerdem wird der RAM nur gebraucht wenn Windows läuft, ich habe 256 MB zugeteilt, ist auch die Empfehlung von Kleinweich.
     
    avalon, 07.02.2005
  3. Lutzifer1960

    Lutzifer1960MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    3
    Ich habe einen iMac 1,8 und hatte Ihn auf 1,5GB um mit Virtual PC zu arbeiten. War nicht so toll, habe Ihn da nn auf 2GB aufgerüstet, jetzt geht es besser. Erwarte aber nicht zuviel von dem System
     
    Lutzifer1960, 07.02.2005
  4. mille

    milleMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    2
    Ich hab VPC 6 auf nem 12" 1GHz laufen, mit 786 RAM, ist zwar nicht das Geschwindigkeitswunder, aber geht für simple Anwendungen.
    Je mehr RAM man VPC zuordnet, desto besser läuft es auch!
     
    mille, 07.02.2005
  5. gaianchild

    gaianchildMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    58
    Für o.g. Programm sollte die von Dir angegebene Konfiguration mehr als ausreichend sein!

    VPC ist unter Win2000 schon etwas lahm und träge (meine Konfiguration: siehe Signatur) aber für hin und wieder mal ein Win-Programm starten sollte es ausreichen. Ist halt kein Vergleich zu einem echten PC.

    Das schnellste System auf VPC ist wohl Windows 2000. Windows 98 (SE) ist zwar auch recht fix, allerdings brauchst Du ja für Dein Programm mindestens ME, oder? 98 war ja vor ME auf dem Markt. Windows XP ist unter VPC recht langsam wegen dem ganzen graphischen Schnickschnack.


    Viele Grüße,
    GaianChild
     
    gaianchild, 07.02.2005
  6. MACcaroni

    MACcaroniMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.01.2005
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    1
    Hi zusammen,

    werde mir demnächst ein ibook zulegen und bin gerade sehr erfreut, dass ich (anscheinend) msoffice darauf mit dem vpc zum laufen bringe!
    Gibt es hierbei irgendwelche einbusen? Und wo bekomme ich so einen vpc her?

    Dankeschön! Jetzt aber ins bett...
     
    MACcaroni, 08.02.2005
  7. basti2701

    basti2701MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Nimm doch einfach Office for Mac!? Die Dateien sind untereinander zwischen PC und Mac ohne Probleme austauschbar!

    Du gehst in den Laden deiner Wahl oder zu deinem Onlinevertreiber deiner Wahl und kaufst es. Virtual PC ist nicht so selten ;)

    Grüße,

    basti2701
     
    basti2701, 08.02.2005
  8. pb-user

    pb-userMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    was kann ich eigentlich mit dem programm virtual pc 7.0 alles machen ? kann ich damit alle windows programme auf meinem mac laufen lassen oder für was dient dieses programm ? sorry für die ein wenig doofe frage, bin aber erst mac anfänger...
     
    pb-user, 08.02.2005
  9. gaianchild

    gaianchildMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    58
    Virtual PC emuliert einen Standard-PC ohne 3D-Grafikbeschleunigung auf dem Mac. Das funktioniert ganz normal innerhalb von OS X, d.h. es ist keine extra Partition nötig. Auf dem virtuellen PC kannst Du dann ganz regulär ein Betriebssystem deiner Wahl (Windows, Linux, DOS usw.) installieren.

    Läuft superrund mit allen nicht zu leistungshungrigen Programmen, wenn auch insgesamt was träge. 3D-Spiele und sonstige Ressourcenfresser kannst Du auf dem VPC völlig vergessen.

    Alle weiteren Informationen dazu findest Du dazu hier im Forum oder auf der WebSite von Microsoft, auf die ich hier nicht verlinken möchte ;)

    Grüße,
    GaianChild
     
    gaianchild, 08.02.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - VirtualPC auf PB12
  1. Andy-man
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    45
  2. freeskydiver
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    356
    freeskydiver
    11.01.2006
  3. willfried
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    465
    willfried
    27.12.2005
  4. gab
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    520
    charlotte
    08.02.2005
  5. mmarkonit
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    3.295