Virtual PC 6

kun

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.04.2003
Beiträge
787
Hat jemand schon einmal unter Virtual Pc6 Linux 8.1 zum laufen bekommen? Irgendwie spinnt die graf. anzeige. alles voller striche, ich kann nichts lesen. Meine Hardware: iMac 17" 1,0 ghz, 512 mb ram, OS 10.2.6. XP läuft dagegen super. Ok, warum XP unter OS?
Lexware muss bei mir laufen, und mit linux möchte ich ein bisschen basteln. Welche grafikkarte muss ich also auswählen, bzw was muß ich gesondert einstellen???
:confused:
 

mactomtom

Mitglied
Registriert
23.04.2003
Beiträge
608
Linux auf VPC

Versteh ich nicht. Warum läßt Du Linux nicht direkt auf dem Rechner laufen? Es gibt doch auch Linux für PPC? Komische Idee!
 

Keule

Aktives Mitglied
Registriert
29.03.2003
Beiträge
1.708
Hi, welche Grafikkarte zeigt Dir das in VPC6 laufende XP an? -> Versuche, diese Grafikkarte in X einzuricheten.

Welches Linux nutzt Du denn? (Suse 8.1, RedHat 8.1,...)

Hast Du die Aktualisierung auf VPC 6.01 installiert?

Aussage von Connectix:
Es können Win95, Win98, Win ME, Win NT4, W2000 und Win XP (Home und Prof.) benutzt werden.
Andere Systeme können laufen, werden aber ausdrücklich nicht unterstützt.
 

kun

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.04.2003
Beiträge
787
Re: Linux auf VPC

Original geschrieben von mactomtom
Versteh ich nicht. Warum läßt Du Linux nicht direkt auf dem Rechner laufen? Es gibt doch auch Linux für PPC? Komische Idee!
 

Kenne mich doch beim Mac noch nicht so aus. Linux Suse 8.1 habe ich, festplatte will ich noch nicht parttionieren
 

YoEddi

Mitglied
Registriert
19.03.2003
Beiträge
924
wenn ich mich recht entsinne simuliert VPC eine S3 karte. und gerade die macht mit suse linux probleme. ich hatte mal ein toshiba laptop, mit genau dieser karte eingebaut und auf dem notebook war es nicht möglich ein suse linux out-of-the-box zu instalieren. es gibt aber im netz einen treiber, der problemlos läuft. ich hab den link leider nicht mehr, weil ich das notebook nicht mehr habe.

cheers
 

Mauki

Aktives Mitglied
Registriert
24.07.2002
Beiträge
15.411
nimm doch einfach Mandrake oder wenn du eher zu RedHat tendierst, dann nimm Yellow Dog.

Linux unter VPC halte ich persönlich für schwachsinnig. Außerdem hast du mit Mac OS X einen Unix Unterbau und mit Fink kannst du auch viel Linux Software nutzen. Also warum denn dann LInux ?

mfg
Mauki
 

Keule

Aktives Mitglied
Registriert
29.03.2003
Beiträge
1.708
Hi Mauki, was ist Fink? Hast Du einem Link, wo ich mich informieren kann? -> Danke!
 

YoEddi

Mitglied
Registriert
19.03.2003
Beiträge
924
fink

http://fink.sourceforge.net/

hier ist der link.

das ist fink (zitat von der homepage):
The Fink project wants to bring the full world of Unix Open Source software to Darwin and Mac OS X. We modify Unix software so that it compiles and runs on Mac OS X ("port" it) and make it available for download as a coherent distribution. Fink uses Debian tools like dpkg and apt-get to provide powerful binary package management. You can choose whether you want to download precompiled binary packages or build everything from source.

viel spass damit, ist ne feine sache!

cheers
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rupa108

Mitglied
Registriert
03.02.2003
Beiträge
392
Sorry MAuki wenn ich dir hier wiedersprechen muß.

Diese virtuelle Umgebung ist schon ne feine Sache. Wenn du Linux nur mal schnell brauchst um was zu testen , z.B. ob deine Webseite mit den Browsern unter Linux richtig rendert, dann braucht man nicht ständig OSX runterzufahren und Linux zu booten. Auf diese Art und weise kann man sich immer 3 oder mehr Betriebsystem parrat halten. Ein weiterer Vorteil ist, das man das Image in welches man mit vpc installiert einfach auf CD brennen kann und ein System Restore auf diese Art dnekbar einfach wird. Man kann diese Image auch auf einen anderen Rechner kopieren (vpc installation vorrausgesetzt) und hat sofort das OS verfügbar.
Feine Sache diese Emulation. Zur Zeit im Highendbereich groß im kommen. Nicht umsonst hat M$ das Produkt aufgekauft.

Aber bei einem hast du recht: Versuche eine andere Distribution !
"State of the Art " was automatische Hardwareerkennung angeht ist zur Zeit "KNOPPIX"
Das läuft in der virtuellen Umgebung zunächst von CD, benötigt keinerlei Konfiguration, und ist nach erfolgreichem Systemstart mit eine paar Handgriffen auf Festplatte installiert.

Gruß Rupa
 

Keule

Aktives Mitglied
Registriert
29.03.2003
Beiträge
1.708
Danke, YoEddi!
Das lässt mich auf ein funktionierendes LINUX - HOMEBANKING - Programm unter OS X hoffen...
 

kun

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.04.2003
Beiträge
787
Danke für eure Beiträge. Ich persönlich finde es auch besser, Linux unter VPC laufen zu lassen. Ich will nicht irgendwelche Sachen damit programmieren, brauche keine Geschwindigkeit, sondern nur etwas experimentieren, da ich im Geschäft ein Linuxserver aufbauen möchte. Knoppix erscheint mir eine Alternative, mal sehen, wie es da mit der Grafikkarte funktioniert. Ob da alle Programme enthalten sind, die ich brauche, wird sich zeigen. Erst einmal muss es laufen!rotfl
 

Angel

Aktives Mitglied
Registriert
30.06.2003
Beiträge
7.504
auf conectix.com find ich nirgends etwas über linux, da steht nur, dass windows und dos unterstützt werden.
kann ich da trotzdem mandrake problemlos drauf laufen lassen?

kann ich dann auch eine PC-PCI-Karte nehmen und dann in dem virtuellen Linux linux-treiber dafür installieren?
also zum beispiel eine dvb-s karte, für die es ja weder treiber noch software auf MAC OS X gibt, unter virtual-linux mit DVR laufen lassen?
 

Angel

Aktives Mitglied
Registriert
30.06.2003
Beiträge
7.504
ich brauch linux aber nur für dieses eine programm. deswegen installier ich mir doch nich gleich das ganze system!
ansonsten kenn ich mich weder mit linux aus, noch hab ich den nerv dazu, mich damit ernsthaft auseinander zu setzen.
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben