Virensoftware nötig?

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von Andinator, 17.03.2008.

  1. Andinator

    Andinator Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.11.2007
    Hallo
    ich hab seit letztem Jahr ein MBP, mittlerweile mit Leo. Ich benutze keine Anti-Viren Software, doch bin am überlegen mir vielleicht doch eine zuzulegen.
    Doch lohnt sich das denn überhaupt? Denn man hört ja immer das es kaum Viren für Macintosh gibt.
    Wie sind eure Erfahrungen damit?
    Und wenn eine Anti-Viren Software ratsam wäre, welche?
    danke im Vorraus
     
  2. somunium

    somunium MacUser Mitglied

    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    16.01.2008
    Es ist derzeitig kein Virus für Leopard im Umlauf.
    Es gibt ein paar wenige 'Proof oc concept's, die Zeigen sollen, dass es geht, aber die Sicherheitslücken, welche die Dinger ausgenutzt haben, sind meines Wissens nach alle gestopft.

    Ergo: Keine Virensoftware nötig.

    Die Suchfunktion weiß aber mehr.
    Das Forum ist mindestens genauso vollgestopft mit solchen Fragen, die die Sicherheitslücken ;)
     
  3. drums

    drums MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    245
    Mitglied seit:
    01.05.2006
    1. Nein, du brauchst (noch) keine AntiVirensoftware für deinen Mac
    2. Das hätte dir die Suchfunktion auch nahegebracht.
     
  4. Nicoletto

    Nicoletto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.345
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    16.08.2006
    Nur wenn Du häufig Email-Anhänge an Windows-User weiterschicken
    willst und keine Viren verbreiten möchtest. :Pfeif:
    gibt keine...
    hab keine...
     
  5. NetNic

    NetNic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Wenn du öfters Daten mit Windows-Rechnern austauscht, macht eine Antivirensoftware durchaus Sinn.

    Sieht halt immer blöd aus, wenn du Freunden, Bekannten, Kollegen etc. was schickst und jedesmal schlägt bei denen der Virenscanner an, weil du unbeabsichtigst und ohne es zu wissen virenverseuchten Kram mitschickst. ;)

    Edit:
    Oh, Nicoletto war schneller.... ;)
     
  6. Ma.

    Ma. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    107
    Mitglied seit:
    29.10.2005
  7. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Mitglied seit:
    02.11.2004
    Alle erhältlichen Virenscanner für OSX finden ausschließlich Windows-Viren. DU hast also keinen Nutzen davon. Dazu kommt, dass die Qualität der Virenscanner-Software doch stark zu wünschen übrig lässt und daher die Virenscanner unter OSX (z.B. Norton) dem OSX-Nutzer eigentlich nur Schaden und keinerlei Nutzen bringen.
     
  8. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.214
    Zustimmungen:
    293
    Mitglied seit:
    26.04.2005
  9. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.181
    Zustimmungen:
    1.910
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Kann ich nicht nachvollziehen...

    Ich versende seit vielen Jahren - beruflich und privat - täglich Mails mit
    Anhängen, das sind Tausende!!

    Und ich oder die Empfänger hatten noch nie eine Meldung oder irgendein
    Problem beim Mailverkehr mit Viren.
     
  10. blue apple

    blue apple MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.253
    Zustimmungen:
    1.316
    Mitglied seit:
    01.12.2005
    Ich auch, und ich muss mich ja nicht um deren Virenprobleme kümmern oder?!? Das sehe ich nicht ein...meine Meinung!
    Aber Probleme durch eine e-mail von mir, hatte ich bis jetzt nie!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen