Virenscanner/Clamav und Leistungseinbußen

  1. vert

    vert Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    4
    Also ... wie pack ich das heiße eisen am besten an :confused:

    also erst mal ein disclaimer:
    MIR IST BEWUSST DAS ES KEINE ECHTEN MACVIREN GIBT
    MIR IST BEWUSST DAS MACARENA GENAUSO SCHEISSE IST WIE DAS LIED
    MIR IST BEWUSST DAS WINDOWSUSER SELBER FÜR IHRE SICHERHEIT SORGEN MÜSSEN
    MIR IST BEWUSST DAS SICH EIN WINDOWSWURMVIRUSWASAUCHIMMER SICH NICHT AUF DEM MAC VERBREITEN KANN
    MIR IST BEWUSST ...
    OM MANI PADME HUM
    OM MANI PADME HUM
    OM MANI PADME HUM
    OM MANI PADME HUM
    OM MANI PADME HUM
    OM MANI PADME HUM
    OM MANI PADME HUM
    OM MANI PADME HUM

    also bitte, wer mir das alles schon immer mal sagen wollte, der kann es bitte lassen, denn ich weis es schon.
    wer mir aber spezifisch helfen kann, ist herzlich willkommen.

    also folgendes:
    aus verschiedenen gründen bin ich zu dem schluss gekommen einen virenscanner auf meinem system zu instalieren, und dessen hauptzweck soll das finden von windosviren sein.
    ich hab auch wie es sich gehört die sufu konsultiert, und da ergab sich der clamav oder clamxav recht schnell als "die Lösung".

    nur etwas konnte ich nnicht in erfahrung bringen:
    wie tief gräbt der sich ins sytem ein?
    das einzige was der machen sollte ist scannen und updaten wenn ich es ihm sage! also keine wächterfunktion im hintergrund wie bei windows üblich, kein automatisches überprüfen der mails und so weiter, sondern nur ein simpler scan von dateien/ordner/volumes wie und wann ich es ihm sage.

    der grund ist einfach. ich will mir mein system nicht ohne notwendigkeit ausbremsen. das ist auf meinem windosrechner nicht einfach, aber dank der großen auswahl und der (leider notwendigen) erfahrung ganz gut machbar, aber auf dem mac ist es für mich neuland, und die ganzen horrorstorys und blöden witze über norton und co geben mir da schon zu denken.
     
    vert, 11.11.2006
    #1
  2. Scratty

    Scratty MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    27
    Ich glaube, der gräbt sich gar nicht ein. Starten - scannen - schließen - fertich.

    Und wenn nicht, dann findest Du den Prozess in der Aktivitäts-Anzeige und killst ihn.
     
    Scratty, 11.11.2006
    #2
  3. Lua

    Lua MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    3.116
    Zustimmungen:
    22
    Du kannst das Programm anweisen bestimmte Ordner, z.B. Mail Ordner ständig zu überwachen, dazu müsste es dann permanennt laufen.
    Willst du aber lediglich bei Bedarf Daten scannen lassen startest du das Programm nur kurz und beendest es anschliessend wieder.
    Es belegt also keine Resourcen.

    Wenn du es deinstallieren willst ist dieses mittels eines Installer:
    Siehe auch hier: http://www.clamxav.com/index.php?page=FAQ
     
    Lua, 13.11.2006
    #3
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Virenscanner Clamav Leistungseinbußen
  1. Mr Hedburns
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    2.513
    Mr Hedburns
    24.05.2017
  2. charly751
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    1.809
    Rothlicht
    01.07.2014
  3. veGazZ
    Antworten:
    39
    Aufrufe:
    4.872
    YoungApple
    16.02.2015
  4. bat2111
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    1.942
    eMac_man
    17.04.2013
  5. Time4more
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    559
    Time4more
    17.09.2005