Virengefahr für PC durch Internet-MAC?

Diskutiere das Thema Virengefahr für PC durch Internet-MAC? im Forum Netzwerk-Hardware.

  1. moritz-t

    moritz-t Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    09.07.2003
    Hallo,
    wenn ich einen PC und einen MAC über Ethernet (also per Kabel) miteinander verbinde und der MAC über eine Airport-Karte ins Internet geht, besteht dann für den PC eine Virengefahr? Der PC soll überhaupt nichts mit dem Internet zu tun haben, sondern einfach nur mit dem MAC über Netzwerk verbunden sein, also nichts mit Internetfreigabe. Kann es also passieren, dass sich ein Windows-Virus auf den MAC setzt und dann durch das Netzwerk zum Windows PC wandert?

    Vielen Dank,
    Moritz
     
  2. bebo

    bebo Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Nein, kann nicht sein, so lange die Dateien, die du auf deinem Mac hast und auf den PC kopierst nicht mit Windows-Viren verseucht sind.
     
  3. marco312

    marco312 Mitglied

    Beiträge:
    19.430
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    14.11.2003
    ich bin da Zwar kein Experte möchte aber mal behaupten das der PC sobald er auch nur die Möglichkeit hat ins Netz zu gehen vor einer Vieren Gefahr steht.
    auf dem PC sollte schon eine gute Vieren Software Installiert sein und wenn man vom Mac oft Dateien an einen PC sendet sollte auch eine auf dem Mac sein.
     
  4. appelknolli

    appelknolli Mitglied

    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.11.2001
    der mac leitet die daten einfach nur durch, er kann also nix filtern und damit ist dein pc mit mac genau so sicher im internet wie ohne mac. alerdings weiß ick nicht wie das mit der firewall ist. also ob der mac da nun bestimmte aktionen blocken kann.

    viele grüsse, appel :D
     
  5. noreboots

    noreboots Mitglied

    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    30.10.2004
    also nun mal halblang, wenn der mac nicht als router eingerichtet wird, kommt der PC auch nicht ins Internet, und somit besteht auch keine Gefahr für den PC :D
     
  6. moritz-t

    moritz-t Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    09.07.2003
    ne, der MAC soll keine Daten an den PC senden. Zum Benutzen des Internet setzt man sich an den MAC. Der PC ist für etwas völlig anderes und soll manchmal Dateien an den Mac senden. Also PC sendet Dateien an MAC, MAC aber nicht an PC.
    Die Frage ist, ob sich Windows-Viren, die durch Zufall beim Surfen mit dem Mac mal mitgekommen sind, selbstständig auf den PC verbreiten können.

    Moritz
     
  7. marco312

    marco312 Mitglied

    Beiträge:
    19.430
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    14.11.2003
    davon würde ich mal ausgehen
     
  8. appelknolli

    appelknolli Mitglied

    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.11.2001
    hmm, bei genauerer betrachtung und tiefergründig gesehen also firewall mäßig und router und so also du verstehst, tut mir leid keine ahnung. kenn mich damit nicht so aus und wenn ick mir mal die firewall vom mac anschaue und mir dazu sunshield anschaue also ick weiß ja nicht was der mac da so alles für den pc durch läßt, ick meine der pc bietet doch bestimmt ganz andere angriffs möglichkeiten als der mac, oder? kläre mich bitte auf

    viele grüsse, appel :D
     
  9. moritz-t

    moritz-t Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    09.07.2003
    aber Viren sind doch auch nur Programme. Und Programme sind für ein bestimmtes Betriebssystem geschrieben, in diesem Fall für Windows. Dann dürften sie doch nicht auf dem MAC starten können und sich auf den PC kopieren, oder etwa doch?
     
  10. appelknolli

    appelknolli Mitglied

    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.11.2001
    nee, dass geht dann doch nicht moritz-t
     
  11. noreboots

    noreboots Mitglied

    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    30.10.2004
    also der mac müsste die IP-Pakete ja erst mal routen damit der PC ins Internet kommt, des weiteren sollte der MAC einen "PC-Virus" heruntergeladen haben müsste dieser ja erst mal ausgeführt werden, das kann er aber auf dem MAC nicht.
    Eine Möglichkeit wäre nur wenn der MAC infizierten Code runterlädt und diesen manuell auf den PC kopiert, also ich würde das ganze relativ entspannt sehen :D
     
  12. moritz-t

    moritz-t Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    09.07.2003
    ok, vielen Dank für eure Hilfe!

    Moritz
     
  13. maceis

    maceis Mitglied

    Beiträge:
    16.785
    Zustimmungen:
    607
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    definitiv: Nein !
    Abgesehen davon: Viren und Firewall haben miteinander soviel zu tun, wie ein Fisch mit `nem Fahrad ;)
     
  14. glotis

    glotis Mitglied

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    18.05.2004
    Hi
    die Firewall vom Mac bringt dir nichts, denn sie ist nur ein Paketfilter der Zugriff von aussen nach innen blockt. Wenn dein Mac aber Daten anfordert lässt die IPFW die Daten durch(zB Surfen). Die meisten Viren&Co verwenden ActiveX(IE) um aus dem Inet Dateien nachzuladen(Anforderung von innen nach aussen, die Antwort wird durchgelassen), die Delphi- oder VisualBasic-Code enthalten oder werden als Anhang bei Mails mitgeschickt um dann lokal ausgeführt zu werden. Weder VBS noch Delphi lassen sich auf dem Mac ausführen. Allerdings werden die Daten(falls du sie auf dein Rechner gelangt sind, wie auch immer) auch nicht entsorgt sondern schlicht ignoriert. Wenn du nun Daten auf den Win-Rechner kopierst, die solche ausfürbaren Scripte bzw Dateien enthalten, wird dein Rechner inifiziert. Wenn du sicherheitskritische Daten auf dem Rechner hast, ist es vielleicht besser die Verbindung ganz zu kappen. Das Risiko aber über DVD oder CD "böse" Daten auf den Rechner zu kopieren bleibt.
    Ein aktueller Viren-Scanner sollte auf jeden Fall laufen auf dem Win-Rechner.
     
  15. appelknolli

    appelknolli Mitglied

    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.11.2001
    was nützt ein virenschutz wenn der pc offene ports hat und jeder willkommen ist. ok das war aber nicht die frage.

    viele grüsse, appel :D
     
  16. glotis

    glotis Mitglied

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    18.05.2004
    Hi
    weitere gute Beiträge rund um Sicherheit kannst du im Forum Sicherheit finden. Auf der Seite von Maceis findest weiteres zum Thema IPFW.
    @appelknolli
    aus dem Inet kannst du nicht auf die Ports von dem Win-Rechner zugreifen, da er nicht direkt erreichbar ist, solange der Mac nicht als Router arbeitet und selbst dann müsste man die Portfowarding machen und dann weiss man was man macht, man sollte es wissen. :D
     
  17. surrender

    surrender Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    23.03.2004
    Also nach 2 Jahren die ich meine Dose am iNet habe, habe noch keinen Virus bekommen. Ich sitze mit meinen Rechnern hinter 2 NATs.
    Den meisten Netzkonntakt habe ich eh mit meinem iBook.
    Firewall ist OK aber Antivirensoftware ist Schwachsinn weil die Viren schneller sind.
    Und Finger weg vom InternetExplorer .
     
  18. maceis

    maceis Mitglied

    Beiträge:
    16.785
    Zustimmungen:
    607
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Das gilt aber nur für die Standarkonfiguration.
    Man kann die Mac-Firewall aber durchaus auch sehr restriktiv konfigurieren (auch von innen nach außen).
    Dazu muss man allerdings auf die Kommandozeile (oder zumindest ein 3rd-Party-Frontend benutzen).
     
  19. glotis

    glotis Mitglied

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    18.05.2004
    bei manchen geht es schneller, die haben nach 2min einen Virus auf dem Rechner. Auf einem ungepatchtem Win reicht ein falscher Klick.
    Hier ein kleiner Beitrag dazu Die Sicherheit hängt vor allem auch stark vom User-Verhalten ab. Antivirensoftware ist kein Schwachsinn, sie hat ihre Berechtigung und die Firewall bringt dich nicht weiter.

    @Maceis
    dafür hab ich den Verweis mit den Links und der Empfehlung deiner Seite nachgeschoben, den ich im 1. Beitrag vergessen hatte :D
     
  20. jstch

    jstch Mitglied

    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    16.02.2004
    ja die situation ist nicht so dramatisch:
    Viren von aussen z.B blaster glangen nur an den Mac und der kann nichts damit anfangen.
    Ich würde dir aber trotzdem emfpehlen auf dem PC ein Virenschutz aktuell zu halten. Viren kommen auf verschiedesten Wegen.

    Aber das ist deine Entscheidung
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...