Viren per Mail

Diskutiere das Thema Viren per Mail im Forum MacUser Bar

  1. Franky

    Franky Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.02.2003
    Hallo, ich habe ein kleines Problem. Ständig bekomme ich E-Mail von irgendwelchen Leuten die ich nicht kenne - wahrscheinlich waren Sie auf meiner Homepage. Diese Mails haben meist Anhänge mit pif, txt oder zip Dateien.
    Die Mails haben dann in der Betreffzeile meistens was mit Re: oder Mail Dlivery stehen.
    Nun meine Frage: Können diese Mails meinem Rechner schaden, bin ich schon verseucht? Wenn ja, was kann ich machen damit das aufhört.
     
  2. Egger1000

    Egger1000 Mitglied

    Beiträge:
    1.905
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    10.06.2003
    1. Nein, dir passiert soweit nichts. Und am besten solche Mails gleich löschen und einen Spam-Filter verwenden.

    2. Verwende mal die Suchfunktion des Forums - dort findest du genug Threads mit diesem Thema. ;)
     
  3. Ezekeel

    Ezekeel Moderator

    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    2.492
    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Sofern Du einen Mac verwendest, kann Dir nichts passieren. Das sind die typischen PC-Würmer, die momentan im Umlauf sind (und das nicht zu wenig).

    Eze
     
  4. admartinator

    admartinator Mitglied

    Beiträge:
    15.485
    Zustimmungen:
    290
    Mitglied seit:
    09.09.2003
     

    Machen kannst du dagegen nichts. Ausser vielleicht deinen Spamfilter trainieren...
    Aber schaden werden sie dier als Macuser auch nicht. Da Viren fast immer für Windows programmiert sind, können sie dich kalt lassen.

    Martin
     
  5. tridion

    tridion Mitglied

    Beiträge:
    7.299
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Hallo Franky,

    unter der Forensuche - "Viren" eingeben - findest du eine ganze Menge threads zu dem Thema.

    Nur soviel zur Beruhigung: das sind alles PC-Viren, die schaden dem Mac nicht.
    Wirf die Mails in "Mail" in den Spamordner, und er erkennt sie fürderhin als spam.

    Gruß tridion
     
  6. HAL

    HAL

    Moin.

    Ohne den Traffic deiner Website in Frage zu stellen, gehe ich eher davon aus,
    das Windows-Benutzer in deinem persönlichen Dunstkreis sich einen Mailwurm
    eingefangen haben.

    Resultat: Alle Empfänger, die im Adressbuch des Opfers stehen, werden von
    dem Wurm als Absenderadresse benutzt, sprich: In deinem Namen wurde
    Spam verschickt. Das ist mehr als unangenehm, aber leider angesichts der
    Dummheit (ich kann es nicht anders nennen) der breiten Windows-Masse
    unvermeidbar.

    Das Du selber Mails mit seltsamen Attachments erhältst, ist die ganz normale
    Evolution, wenn Deine Adresse von einem Wurm erst einmal benutzt wurde,
    ist es in der Regel keine Ausnahme, das "erfolgreich" benutzte Adressen
    irgendwo auf diesem Planeten gespeichert wurde, und fröhlich weiter
    verkauft wird.

    Auf deinem Mac selber können die Attachments nichts anrichten. Allerdings
    ist der ideelle Schaden, der durch deinen vermeintlichen Absender entsteht,
    meisten viel höher. Kann man nur trocken anmerken: Willkommen im Club.

    Tipp:

    Im Mailprogramm deiner Wahl bei der Darstellung von HTML-Emails das
    automatische Anzeigen von Bildern deaktivieren, da idR Bilder von Spam-
    Mails von einem Server geladen werden, und die Spammer damit wissen,
    das Sie eine gültige eMail-Adresse erwischt haben, und deine Adressse
    dann ebenfalls auf irgendwelchen Adress-CDs landet und weiterverkauft
    wird.
     
  7. Hotze

    Hotze Mitglied

    Beiträge:
    14.793
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.839
    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Die Leute die Dir diese Mails schicken, waren nicht auf Deiner Seite um Deine Mail-Adress zu finden, sondern das machen Robots. Die Robots-Programme durchsuchen Seiten nach dem "@" Zeichen und speichern dann diese Adresse. Damit können Sie Dir schön viel Spam schicken oder Viren. Kommt drauf an, wie man diese Programme anwendet.

    Kleiner Tipp: Die E-Mail Adresse auf Deiner Seite ist wahrscheinlich als Text dargestellt. Mach aus dem Text ein Bild, welches dann mit "mailto:....@....." verlinkt ist. Das hilft manchmal.
     
  8. admartinator

    admartinator Mitglied

    Beiträge:
    15.485
    Zustimmungen:
    290
    Mitglied seit:
    09.09.2003
     

    Das bringt insofern wenig, weil im Quelltext dann immer noch die komplette Mailadresse lesbar ist. Einziger Ausweg: die Mailadresse in der Form

    name <at> domain <dot> de

    unverlinkt veröffentlichen und hoffen, dass der Besucher etwas damit anfangen kann. Das funktioniert natürlich nicht, wenn man Formulare (wie Franky) benutzt.

    Martin
     
  9. Hotze

    Hotze Mitglied

    Beiträge:
    14.793
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.839
    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Das wäre auch ein Weg, jedoch lesen viele dieser Robots nicht den Quelltext. Um natürlich alle Möglichkeiten zum erfassen der E-Mail Adresse auszuschliessen ist Dein Vorschlag auch angenommen. ;)
     
  10. maceis

    maceis Mitglied

    Beiträge:
    16.742
    Zustimmungen:
    604
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    &nbsp;
    Das wird nix bringen, und die Eklärung lieferst du ja selber.
    Besagte Robots und sog. email-harvesters durchsuchen den Quelltext und da steht das mailto:...@... , die Bilder sind ihnen wurscht.
    Vermindern kann und sollte man die Gefahr eher duch Einsatz von php u.ä.
    Damit wird die email Adresse gar nicht in der Webseite gespeichert.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Viren per Mail
  1. Time4more
    Antworten:
    45
    Aufrufe:
    3.013
  2. hagbard86
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    466
  3. bebo
    Antworten:
    22
    Aufrufe:
    1.746
  4. neirolf
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    1.394
  5. Mauki
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    553

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...