Videoperformance-Probleme beim Mac mini?

iDrops

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.11.2004
Beiträge
831
Die PC-lastige Webseite AnandTech hat vor ein paar Tagen einen recht umfangreichen Testbericht des Mac mini online gestellt. In diesem Bericht wird unter anderem auf Performance-Probleme beim Videoaufbau des Mac mini hingewiesen. Diese Probleme treten angeblich im Zusammenhang von Exposé bei Auflösung jenseits von 1280 x 960 auf. Hier ein Auszug aus dem Bericht:
www.anandtech.com schrieb:
... the on-board Radeon 9200 is a bit of a performance limitation.* I had the Mac mini hooked up to a 23" Cinema Display running its native resolution of 1920 x 1200 and was wondering why Exposé and a handful of other animations were choppy. After tinkering with resolutions, I found out why.* At resolutions above 1280 x 960, the Radeon 9200's 32MB of local frame buffer isn't enough to handle Exposé of even just four windows - swapping to main memory, and thus reducing the smoothness of the Exposé effects.* At 1024 x 768, it's great and it's even fine at 1280 x 960, but once you start going above and beyond that, you start running out of video memory real quickly.*
Den kompletten Bericht gibt es hier: AnandTech: Apple's Mac mini - Tempting PC Users Everywhere

Mangels eigenem Mac mini kann ich die Aussagen werden bestätigen noch dementieren, aber vielleicht gibt's ja hier im Forum einen Mac mini Besitzer der den Exposé-Test mit einem 20" und/oder 23" Cinema-Display durchführen und anschließend berichten kann.
 

doom24

Mitglied
Registriert
13.01.2005
Beiträge
94
Videoproblem Bestätigt!!! Scheiss Apple!!!

Wenn ich diese Expose Funktion nutze und F10 drucke tauchen bunte Streifen auf dem Bild auf bei 1280*1024.

Bei 1280*960 bei mir auch noch. Aber selbst das wäre für mich schon inakzeptabel. Mein 18" TFT hat eine native Auflösung von 1280*1024. Ab 1152*870 gibts kein Gekräusel, aber das Bild sieht nur noch Scheiße aus.

In den problematischen Auflösungen taucht der Mist auch beim normalen arbeiten auf. DVDs anschaun geht gar nicht mehr, da der Schwarze Bereich voll mit Gekräusel ist.

Mit VGA Anschluß gibts merkwürdigerweise keinerlei Probleme. Aber TFT mit VGA ist bescheiden.

Die Bildqualität ist zwar für VGA erstaunlich gut aber für mich nach wie vor völlig inakzeptabel.

Die Spinnen wohl!!! Von wegen günstigster Mac aller Zeiten. Ich zahl doch nicht 460,- Euro für ne Gurke die schon jetzt nichtmehr Mindeststandards erfüllt. Wir reden hier ja nur von Office Gebrauch. Nichtmal der ist mit 1280*1024 möglich, was sogar meine uralt Geforce 3 geschafft hat.

Von Tiger ganz zu schweigen. Den könnt ihr abschreiben. Da läuft gar nichts. Voll die Verarsche.

Aber was habe ich eigentlich von einem Hersteller erwartet der in die erste Ipod Generation den Akku fest verbaut hat. Das die Herrn Ingenieure mal auf die Idee kommen den Mini an einen 18 oder 19" TFT anschließen???
 

chell

Mitglied
Registriert
20.01.2005
Beiträge
355
Wenn dieses Problem weiterhin auftritt, ist der Mini ja praktisch Müll.
 

iDrops

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.11.2004
Beiträge
831
Hohe Auflösungen werden prinzipiell schon unterstützt, allerdings scheinen die 32MB Video-RAM einfach zu wenig für einen sauberen Quartz Exterme Betrieb zu sein. Wenn dann der Video-Speicher knapp wird muß der Hauptspeicher herhalten und dabei ruckelt offensichtlich das Bild.

Kannst Du das mit den "bunten Streifen" etwas genauer beschreiben? Sind die Streifen evtl. auch in einem Screenshot vorhanden? Falls ja, könntest Du mal ein Beispiel posten?
 

chell

Mitglied
Registriert
20.01.2005
Beiträge
355
Würde ein Mac Mini mit 1 GB RAM flüssiges arbeiten bei einer Auflösung von 1024x768 oder 12xx x xxx ermöglichen?
 

herrmueller

Aktives Mitglied
Registriert
06.05.2004
Beiträge
1.698
Ähhh, ich habe zwar keinen Mac mini, aber auch nur eine 32Mb Radeon Karte und fahre 1280x1024 und habe keine dieser Probleme mit Expose oder Quartz Extreme gehabt. Da muss was anderes faul sein.

Es liegt also defintitiv nicht am mangelnden Grafik Speicher.
 

chell

Mitglied
Registriert
20.01.2005
Beiträge
355
herrmueller schrieb:
Ähhh, ich habe zwar keinen Mac mini, aber auch nur eine 32Mb Radeon Karte und fahre 1280x1024 und habe keine dieser Probleme mit Expose oder Quartz Extreme gehabt. Da muss was anderes faul sein.

Es liegt also defintitiv nicht am mangelnden Grafik Speicher.

Kannst du mal probieren, eine höhere Auflösung zu fahren und schauen, wie es da mit Expose usw. aussieht? Wäre echt nett!

Mfg

chell
 

herrmueller

Aktives Mitglied
Registriert
06.05.2004
Beiträge
1.698
Also habe jetzt auf 1600x1200 stehen und Expose funktioniert immer noch gut. Nen bischen langsamer ist es geworden, aber keine Streifen oder sonstige schäbigen Nebeneffekte. Wohl gemerkt, ich habe auch nur 500Mhz und 512Mb Speicher (siehe Signatur).
 

chell

Mitglied
Registriert
20.01.2005
Beiträge
355
Das hört sich schonmal gut an! Wie viel langsamer läuft es? Meinst du es wird mit 1 GB besser?

Mfg

chell
 

doom24

Mitglied
Registriert
13.01.2005
Beiträge
94
http://www.angelfire.com/mac2/doom24/minimac

Es ist das letzte Foto. Besser Quali war nicht drin. Wenn ich auf Pause gehe sind die Streifen alle weg und bei sich bewegendem Bild werden die Bilder nie was.

Besonders schlimm ist es beim DVD schaun. Die schwarzen Balken oben und unten sind voll mit dem Gekräusel, im Bild selber sind auch ein paar, aber weniger oder zumindest sieht man sie nicht so. Trotzdem fällt DVD schaun damit flach.

Auf dem Desktop sind es erheblich weniger, aber immer noch nervig und völlig inakzeptabel.

O.K. aus irgendeinem Grund geht 1280*1024 mit dem VGA Adapter. Und die Quali des Bildes ist auch erheblich besser als damals, als ich meinen PC mal kurz per VGA Anschluß an den TFT gehängt habe, aber trotzdem ist der Mini voll für'n Arsch.

Wenn er jetzt schon nicht richtig läuft kannst du ihn wenn Tiger eingeführt wird wegschmeissen. Da geht dann gar nichts mehr und der Mini ist nichtmal bei Ebay mehr was wert, weil keiner mehr so blöd ist sich die Kiste dann zu kaufen.

Immerhin habe ich für den SCHEISS RECHNER meinen Athlon XP 2500 Baron mit AQZEA Stepping, Asus A7n8x Deluxe Board, Zalman CNPS 7000A Vollkupfer Kühler, 512 MB Corsair Twinx 3200 Low Latency (LL), Radeon 9700 Grafikkarte, Thermaltake Lanfire 4kg Vollalu Gehäuse, Be Quiet 420 Watt Netzteil, Hercules Gamesurround 7.1 Soundkarte mit Creative 5500 Dolby 5.1 Surround Set für knapp 400,- Euro bei Ebay verscheuert. Riesen Verlustgeschäft dieser Appleausflug. Aber auf jeden Fall mein letzter. :(

So, und jetzt mach ich einen Techniker zur Sau.
 

SsteveE

Aktives Mitglied
Registriert
25.01.2005
Beiträge
1.115
Ich habe in meinem g3 auch ne 32MB Karte drinnen. 320MB Ram, 1280 x 1024 Auflösung über DVI angeschlossen. Wahnsinnig schönes und flüssiges Bild. Ich kanns mir einfach nicht vorstellen, das kanns doch nicht sein mit dem mac mini.
 

doom24

Mitglied
Registriert
13.01.2005
Beiträge
94
chell schrieb:
Kannst du mal probieren, eine höhere Auflösung zu fahren und schauen, wie es da mit Expose usw. aussieht? Wäre echt nett!

Mfg

chell

Ich kann bei meinem TFT nicht über die native Auflösung von 1280*1024 rausgehen.

Der andere Typ mit den 1600 hat dann wohl einen VGA Monitor und mit VGA geht's ja.
 

herrmueller

Aktives Mitglied
Registriert
06.05.2004
Beiträge
1.698
@doom24
komm mal wieder runter. Vielleicht hast Du wirklich ein defektes Gerät. Sowas passiert selbst bei Mercedes.
 

chell

Mitglied
Registriert
20.01.2005
Beiträge
355
@Herrmüller: Kannst nicht mal ein Screenvideo mit high-res und Expose machen? Würde sicher viele verunsicherte potentielle Mac Mini käufer beruhigen...
 

Macuser30

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2002
Beiträge
2.334
Hallo, ich habe nun wirklich eine alte Gurke, G4 733 PM Digital-Audio, 768 RAM, Nividia 32 MB (noch nicht mal Dual-Monitor möglich)....dazu 17er TFT in maximaler Auflösung......so wie Alf sagt: "Null Problemo" mit Expose..... kann mir nicht vorstellen, dass das beim macmini nicht gehen soll???

Gruß
 

herrmueller

Aktives Mitglied
Registriert
06.05.2004
Beiträge
1.698
Wenn Du den Typ meinst, dann meinst Du wohl mich.

Ich hatte vor ein paar Wochen einen 19 Zoll CRT dran und einen 17 Zoll TFT. Das TFT an dem Digitalen DVI Anschluß der Radeon 7000. Bei 1280x1024 und beim CRT die gleiche Auflösung gab es keine Probleme mit Expose.

Da scheint Dein Mini wohl ein defekt zu haben.

Trotzdem solltest Du mal ein paar Baldrian schlucken...
 

NickdieErdnuss

Mitglied
Registriert
11.10.2003
Beiträge
610
chell schrieb:
@Herrmüller: Kannst nicht mal ein Screenvideo mit high-res und Expose machen? Würde sicher viele verunsicherte potentielle Mac Mini käufer beruhigen...

Herrmüller hat doch überhaupt keinen mac mini, wenn ich das richtig mitbekommen habe. Er wollte nur sagen, dass es nicht an den "nur" 32 MB Video-Ram liegen kann.

Nick die Erdnuss
 

doom24

Mitglied
Registriert
13.01.2005
Beiträge
94
chell schrieb:
@Herrmüller: Kannst nicht mal ein Screenvideo mit high-res und Expose machen? Würde sicher viele verunsicherte potentielle Mac Mini käufer beruhigen...

Sag mir wie es geht und ich machs.

Der dämliche Apple Support will doch jetzt echt 0,12 Cent pro Minute... ich glaub ich dreh durch...
 

iDrops

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.11.2004
Beiträge
831
herrmueller schrieb:
Also habe jetzt auf 1600x1200 stehen und Expose funktioniert immer noch gut. Nen bischen langsamer ist es geworden, aber keine Streifen oder sonstige schäbigen Nebeneffekte. Wohl gemerkt, ich habe auch nur 500Mhz und 512Mb Speicher.
Die Frage ist jetzt: ist bei Dir Quartz Extreme aktiv oder wird bei Dir Exposé von der CPU abgewickelt. Bei Quartz Extreme wird ja das ganze Bitmap-Geschiebe von der Grafikkarte erledigt und damit ist dann (genügend Video-Speicher vorausgesetzt) der Effekt immer schön flüssig - unabhängig von der Auflösung.

Muß jetzt wegen zu wenig Video-RAM bei hohen Auflösungen vom Video-RAM in den Hauptspeicher ausgelagert (quasi geswappt) werden, kann ich mir schon vorstellen, daß es dabei zu leichten Rucklern kommt. Und genau dieser Effekt wird in dem AnandTech-Artikel beschrieben.
 
Oben