Video mit Still-Image +Audio komprimieren

Diskutiere das Thema Video mit Still-Image +Audio komprimieren im Forum Video

  1. mactie

    mactie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    01.06.2005
    Hallo liebes Forum,
    ich habe mir gestern schon einen Wolf gesucht und finde aber partout so rein gar nichts zu meiner Herausforderung.

    Aufgabenstellung ist die Erstellung von ca. 30 bis 40 Minuten langen Videoclips für Vimeo, wobei es primär um die Audio-Inhalte geht. Ich habe also nun in iMovie ein "Hintergrundbild" definiert und dann 10 mp3s hintereinander angeordnet, das Hintergrundbild entsprechend getrimmt und dann Exportieren > als Datei:
    • Format: Video und Audio
    • Auflösung: 720p
    • Qualität: Mittel
    • Komprimieren: Schneller
    iMovie sagt dann ja noch links unten wie lang der Clip wird, in meinem Beispielfall 33 m 16 s und die File-Size Estimation liegt bei "ca. 2,06 GB". Film exportiert und das Ergebnis ist dann im Finder tatsächlich "nur" 904,5MB groß.

    Bei anderen Projekten verhält es sich ähnlich: iMovie sagt in seiner Dateigrößen-Vorschau immer ca. das Doppelte der später tatsächlichen Größe voraus.

    Meine Frage ist nun: kann ich die Clips mit Handbrake (o.ä.) nicht noch verkleinern/optimieren? Nach meiner Bauernlogik dürfte so ein Clip mit statischem Hintergrundbild und einer halben Stunde mp3 Audio-Gedüddel doch nicht viel größer als 200 MB sein, oder täusche ich mich da?

    Ich habe also gestern wie verrückt nach Anleitungen gesucht wie ich diese entsprechenden Clips in Handbrake verkleinern kann, aber es scheint so, als sei ich der erste Mensch, der dieses "Problem" hat, was ich mir aber absolut nicht vorstellen kann, es gibt doch auf YouTube auch diverse Musikvideo-Clips mit statischem Bild.

    Zusatz- bzw. andere Frage: oder sollte mir das einfach völlig egal sein und ich lade die Videos einfach so wie sie sind auf Vimeo hoch? Es dauert halt alles viel länger so und Vimeo hat ja auch diese Upload-Limits je Woche...

    Bin für jeglichen Input dankbar!
     
  2. vidman

    vidman Mitglied

    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    121
    Mitglied seit:
    24.07.2018
    ffmpeg hier downloaden, nach /usr/local/bin kopieren, Terminal starten in den Ordner mit dem Bild wechseln und folgenden Code anpassen (Dateinamen für Bild/Musik anpassen)
    Code:
    ffmpeg -loop 1 -i photo.png -i music.m4a -c:v libx264 -crf 18 -pix_fmt yuv420p -c:a copy -shortest video.mp4
    oder für mkv mit mp3
    Code:
    ffmpeg -loop 1 -i photo.png -i music.mp3 -c:v libx264 -crf 18 -pix_fmt yuv420p -c:a copy -shortest video.mkv
    Mehr Infos hier

    https://trac.ffmpeg.org/wiki/Slideshow

    Ein Test mit dem obigen Befehl, einem 8MB m4a und einem 2MB 1920x1080 png ergab ein 1080p25 mp4 mit 20MB. "-framerate 24" hinzufügen wenn z.B. 24 fps gewünscht sind. Evtl. mit CRF Werten (18 bis 23) probieren wenn du die Dateigröße noch weiter verkleinern willst.
     
  3. mactie

    mactie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    01.06.2005
    Hi vidman,

    wow, danke für den Tipp. Das klingt sehr vielversprechend. Ich war am WE mal ohne Rechner unterwegs, deswegen hatte ich noch keine Gelegenheit das auszuprobieren und die Mittagspause jetzt ist auch zu knapp. Ich werde das heute Abend mal probieren und melde mich dann mit meinen Ergebnissen noch mal zurück.
     
  4. mactie

    mactie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    01.06.2005
    Ok, hat alles prima und wie gewünscht und gedacht funktioniert! Hier noch meine versprochene Rückmeldung/Zusammenfassung:

    Ausgang: 10 mp3 Files mit einer Gesamtgröße von etwa 120 MB
    Thumbnail: *.png 709 KB

    Erstellung in iMovie:
    Estimate: 3,03 GB
    iMovie Result tatsächlich: 1,35 GB
    Komprimierung mit Handbrake mit 30 FPS, Peak Framerate, Average Bitrate 6000, 2 pass encoding: 791,5 MB (visuell nicht wirklich schön, viele Fragmente, bin aber auch echt kein Handbrake-Profi und habe das nur halbherzig probiert)
    Erstellung mit ffmpeg mit libx264 -crf 18 -pix_fmt yuv420p: 174 MB

    Vielen Dank noch mal und schönes Wochenende.
     
  5. vidman

    vidman Mitglied

    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    121
    Mitglied seit:
    24.07.2018
    Schön zu hören. ffmpeg ist es definitiv wert sich mit der Kommandozeile zu beschäftigen. Wenn man einmal ein Gerüst hat, kann man ohne viel Aufwand verschiedenste Aufgaben damit erledigen.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...