video für youtube optimieren

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von Reptile, 20.12.2006.

  1. Reptile

    Reptile Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.11.2006
    hallo,

    es fällt ja auf, dass die viedeos bei youtube in sachen bildqualität ziemlich schwanken. manche sind ein einziger pixelhaufen, andere richtig scharf und flüssig. falls es dafür nicht noch andere gründe gibt(?), gehe ich mal davon aus, dass das an format und komprimierung liegen muss.

    ich selbst habe gerade ein video für meine band produziert und war total entäuscht als ich es auf youtube hoch geladen hatte.

    kann mir also jemand sagen wie ich das am besten mache. ich habe das ding in imovie gemacht, könnte aber auch quicktime zum runterrechnen benutzen.

    würde mich sehr über eure tipps freuen

    gruß reptile
     
  2. kahler

    kahler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.09.2005
    Ich vermute Mal stark, dass es auf das Ausgangsmaterial ankommt.
    Wenn das sowieso nur in Briefmarkengröße zur Verfügung steht, dann wird es schwer, daraus etwas vernünftiges zu machen.
    Ohne dass ich mich jetzt näher mit dem einstellen von Videos auf YouTube und deren Qualitätsoptimierung beschäftigt habe würde ich folgendes sagen:
    • möglichst hohe Auflösung des Quellmaterials
    • möglichst gerine Komprimierung des Quellmaterials
    • gängigen Codec verwenden
    Mit Quellmaterial meine ich die Files, die du auf YouTube hochladen willst. Das kann durchaus schon fertig bearbeitetes Material sein. Auf den YouTube Servern wird das Ganze ja dann recodiert in ein Flash Movie und den Usern in diesem Format zur Verfügung gestellt.
    Wenn das Video, das du hochlädst natürlich schon stark komprimiert ist wird es durch die Recodierung nciht unbedingt besser. Deshalb würde ich auch möglichst hohe Auflösungen verwenden, da hierdurch der FLV-Codec sich um die Optimierung kümmern kann.
    Ein gängiger Codec wäre für mich z.B. MPEG2. Dafür gibt es sehr gute En-/Decoder und entsprechdn wird auch die Quallität des Flashmovies stark von der Qualität des MPG/QT/wasauchimmer Decoders abhängen, den YouTube nutzt. Bei MPEG wird die Chance sehr groß sein, dass dieser vernünftigt arbeitet, da es ein stark etabliertes Format ist und es auch sehr gute freie Decoder gibt.
     
  3. Reptile

    Reptile Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    07.11.2006
    also mein material sieht bei mir lokal um welten besser aus.

    welche einstellungen würdest du denn konkret verwenden.
    die ganzen kürzel und zahlen sind mir ein rätsel.
     
  4. YoungApple

    YoungApple MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.964
    Zustimmungen:
    161
    Mitglied seit:
    01.04.2006
    Hier findest Du vielleicht die Lösung.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen