video format

Dieses Thema im Forum "Multimedia Allgemein" wurde erstellt von lars5star, 28.07.2005.

  1. lars5star

    lars5star Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    moin

    ich habe gestern nach langem kampf einen film aus after effects exportiert und auf dvd gebrannt um diesen per dvd player am fernseher abzuspielen.

    hat auch geklappt bis auf:

    das format stimmt nicht (oben, unten, rechts und links waren die ränder abgeschnitten - per vlc player wird alles angezeigt). daher die frage. welches format ist für die betrachtrung am fernseher das richtige.

    die qualität ist nicht sooo überragend, die standbilder der menüs sind so unscharf, dass sie fast nicht lesbar sind. daher die frage. mit welcher komprimierungsart aus after effects rendern? habe zum test mal ohne komprimierung gemacht, aber 17 GB für 5 minuten film ist ne stange...

    lg

    lars
     
  2. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    3.126
    Zustimmungen:
    15
    sorry , aber Du hast AE und weisst die Basiceinstellungen für Formate und Komprimierung ? Im Handbuch steht das übrigens drin... mal reinschauen spasseshalber kann nicht schaden.. ;)
     
  3. quack

    quack MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.333
    Zustimmungen:
    141
    JEDER Fernseher schneidet das Bild an allen Rändern ab. Das ist immer so. Deshalb gibt ein TV-Safe-Area, nur was innnerhalb dieses Bereiches ist wird auch tatsächlich auf dem fernseher zu sehen sein.
    Wieviel der Fernseher ausserhalb dieses Bereiches abschneidet ist von gerät zu Gerät unterschiedlich.
    (Schau dir mal auf dem Rechner eine Fernsehaufnahme an, die Senderlogos sind recht weit innerhalb des Bildes, obwohl sie am Fernseher in der Regel recht nah am Rande sind.)
     
  4. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    Das nennt sich Overscan, kann man z.B. bei EyeTV sehr schön an und ausschalten. Da Fernsehbildröhren den äußeren Rand eines Bildes nicht korrect wiedergeben können ist dieser Brereich der Röhre schwarz eingefärbt und je nach Modell fallen da ein paar Zoll weg, Stichwort Bildschirmdiagonale und sichtbare Bildschirmdiagonale, sehr schön zu sehen in jedem Elektromarktprospekt :D
     
  5. lars5star

    lars5star Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ahsoo. das erklärt einiges. danke für die hilfe.
    zum thema ae handbuch: wenn ichs hätte hätte ichs vielleicht gewusst....

    thanx lars
     
  6. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.05.2004
    Beiträge:
    3.126
    Zustimmungen:
    15
    doch nicht etwa mit ner gekupferten Version auf Mac ?
    :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen