VHS->VideoCD: Womit mpg-2 bearbeiten ? - Die ersten Schnitte

  1. pixelpete

    pixelpete Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.07.2004
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Habe an den Feiertagen (-auch-) folgendes erlebt:

    Ich habe die ersten VHS-Kassetten per ElGato Eye TV 250 aufs PowerBook digitalisiert. Möchte dann Video-DVDs brennen und bis dahin die Qualität nicht durch überflüssiges Konvertieren in andere (Zwischen-) Formate unnötig verschlechtern.
    Aber leider:

    Aus z.B. 2:50 Stunden VHS wurde eine 4 GB eyetv-Datei. Nach "Export" in MPEG-2 wurden 3,8 GB daraus.
    Wenn ich die in Toast (Qualität: "besser") als Video-DVD brennen will, passt sie plötzlich nicht auf eine DVD, da 7,5 GB (!!!!) Platz gebraucht wird. Ich kenne zwar nicht die Zusammenhänge - aber das hat mich doch überrascht: Toast macht aus 3,8 GB mpg unvermittelt 7,5 GB.
    Gibts dafür eine Erklärung? Kann ich das vermeiden? Mache ich einen Fehler?

    Wenn nein, brauche ich ein Tool, um die MPGs zu teilen (und bei der Gelegenheit noch ein paar Szenen rauszuschneiden).

    Eyetv-Software ist mir zu ungenau. Ich treffe da nie den wirklichen Szenenbeginn und -ende.

    Welche Software ist zu empfehlen?
    Qualität der einmal erreichten MPEG-2 soll unbedingt erhalten bleiben.
    Verliere ich Qualität bei weiterer Umwandlung und Bearbeitung mit iMovie oder mit den ganzen Apple-Tools, die ("Frage") erst alles in Quicktime umwandeln (und dann wieder für Video DVD zurück?) ?
    Tool sollte nicht zu teuer und ab Mac OS X 10.3.9 (PowerMac) sein.
    Hilft mir Final Cut Pro? Oder auch was billigeres? Immer bitte unter der Prämisse, die bis dahin erzielten Qualität zu erhalten.

    Ich nutze Roxio Toast Titanium 6.0.1

    Dank Euch für die ersten Tipps.
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    331
Die Seite wird geladen...