VHS-C Kassetten digitalisieren

  1. machine

    machine Thread Starter

    Sehr geehrte Foruminnen und Forumer! ;)

    Ich will meine alten VHS-C Kassetten digitalisieren und brauche ein paar Tipps bezüglich einer korrekten Vorgehensweise:


    - Richtiges reinigen meines Videorecorders...

    - Welchen Medien Converter würdet ihr empfehlen...
    1.) ...der am besten Firewire / kein USB1.1 hat?
    2.) ...der günstig ist (bis 250€)?
    3.) ...dessen Ergebnis ungefähr einer 1:1 Kopie von VHS zu VHS entspricht?

    - Welche Programme eignen sich zum importieren (Freeware)? iMovie?

    - Gibt es Freeware mit der man das Bild ein wenig "restaurieren" (Farbsättigung, Konstrast einstellen, eventuell retuschieren) kann?

    Wie gesagt alles auf Comsumerlevel. Das sind halt alte Camcorderaufnahmen, die von der Qualität sowieso schon nicht so herausragend sind. Ich will trotzdem ein gutes Ergebnis erzielen und keine verpixelten Scheißbilder.

    Also was sagt ihr???
     
    machine, 31.03.2006
  2. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    ich nutze den formac tvr (programm zum aufnehmen ist dabei) für sowas. man kann aber auch ne dv camera mit analogen eingängen nehmen und das damit auf den mac bekommen.
     
    nicolas-eric, 31.03.2006
  3. machine

    machine Thread Starter

    ahh, das sieht ja schon mal cool aus. Wie würdest Du den VCR reinigen? Ethylalkohol?
     
    machine, 31.03.2006
  4. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    ich würde die kleinen vhs-c kassetten in einen adapter stecken, der normale vhs grösse hat. das band würde ich dann mit einem möglichs hochwertigen (s)-vhs recorder abspielen. das ist besser als das mit ner cam abzuspielen.
    die videoköpfe würde ich mit einem vhs reinigungsband reinigen (wenn überhaupt notwendig). manuell kann man das zwar auch (am besten mit isopropylalkohol), aber man fusselt die köpfe dabei auch oft noch extra voll...

    hier sind ein paar formac tvr bei ebay im angebot:
    http://search.ebay.de/search/search.../&fkr=1&from=R8&satitle=formac+tvr&category0=
     
    nicolas-eric, 31.03.2006
  5. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    nicolas-eric, 31.03.2006
  6. joemallik

    joemallikMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    15
    Also, bei 250€ fallen die Canopus Converter leider aus. Sind aber von der Qualität wirklich sehr gut, für den Preis aber (leider) nicht einmal bei Ebay zu bekommen.

    Interessant finde ich noch den Terratec Cameo Convert (gute Ergebnisse, hat irgendwo auch einen großen Test gewonnen). Den bekommst du gebraucht bei Ebay schon für ca. 100€. Die meisten Leute digitalisieren nur ihre paar Familienvideos und verkaufen die Dinger dann wieder - sind meist nur wenig gebraucht. Neu Kostet das Gerät an die 300€. Unbedingt auf die FireWire-Version achten.

    Zum aufzeichnen brauchtst du keine spezielle Software. Nimm einfach dein Schnittprogramm (Final-Cut, iMovie etc.).

    PS: Cameo Convert und Cameo Convert 800 sind die selben Geräte. Bei der Cameo Convert 800 ist nur eine andere Software (Windows) dabei.
     
    joemallik, 31.03.2006
  7. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    wenn du nur ein paar sachen überspielen willst, dann würd ich beim videotechnik-verleih vor ort eine dv camera mit analogen eingängen leighen und das darüber convertieren. da bist du mit den leihgebühren über ein ganzes wochenende bei unter 50 euro wenn du glück hast.
     
    nicolas-eric, 31.03.2006
  8. Albus_D

    Albus_DMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    15
    Vielleicht etwas ab vom Thema, aber ich habe neulich meine VHS-C Videos mit einem DVD-Recorder auf DVD gebrannt.

    Soweit so gut. Nun dachte ich es sei ganz einfach, die am Mac etwas zu schneiden, erschien mir jedenfalls einfacher als am DVD-Recorder mit Stop, Pause, Vor, Zurück etc. Und nun kommt der Knackpunkt, mit welchem Programm geht das? Wenn ich IMovie auf importieren gehe, erkennt er die DVD nicht, und Toast 6 scheint auch keine Möglichkeit zu bieten.

    Kann mir hier jemand einen Rat geben, benötige ich evtl. IDVD, also ILive?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Gruß Matthias
     
    Albus_D, 31.03.2006
  9. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    der film liegt als mpeg2 vor. das kann so nicht bearbeitet werden. du musst das erst in eine .dv datei umwandeln. dann kannst du das mit oimovie bearbeiten.

    ich benutze das hier dafür:
    http://www.miraizon.com/products/products.html

    es gibt aber auch kostenlose tools dafür.



    wenn man mit etwas wie dem formac tvr die videos in den mac spielt, dann liegt der film ja gleich im .dv format vor und kann sofort bearbeitet und erst dann auf dvd gebrannt werden.
     
    nicolas-eric, 31.03.2006
  10. Wildwater

    WildwaterSuper Moderatorin Super Moderator

    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    331
    Du benötigst DVDxDv oder Mpeg Streamclip.
    -> DVDxDV
    -> Mpeg Streamclip

    ww
     
    Wildwater, 31.03.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - VHS Kassetten digitalisieren
  1. crocoandy
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.379
    crocoandy
    12.12.2015
  2. mikka18
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.792
    Praeburn
    26.07.2012
  3. ozzy_munich
    Antworten:
    19
    Aufrufe:
    2.594
    k_munic
    12.09.2009
  4. nexus-7
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.088
    Wildwater
    19.02.2008
  5. Sualokin
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.094