Vertikale und Horizontale Streifen auf dem Display - Garantie?

Diskutiere das Thema Vertikale und Horizontale Streifen auf dem Display - Garantie? im Forum MacBook.

  1. Pipuri

    Pipuri Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Hallo zusammen,

    ich besitze ein MacBook Pro 15" late 2015, welches ich mir Oktober 2016 zugelegt habe.

    Vor einigen Tagen habe ich beim aufklappen des MacBooks feststellen müssen, dass horizontale und vertikale Streifen (farbige) auf dem Display erscheinen. Diese sind durchgehend zu sehen, bis das Gerät ausgeschaltet wird.

    Natürlich habe ich mich direkt beim Apple Support gewendet, welcher mich nach einigen Tests zu einem Apple zertifizierten Händler verwiesen hat. Dort habe ich somit mein MacBook abgegeben.

    Das Gerät ist mir nicht heruntergefallen oder sonstiges, ich kam lediglich von der Arbeit und wollte wie immer daran arbeiten.

    Die "Standard" Garantie läuft noch ca. 67 Tage (bis Oktober).

    Sollte nun das Display ausgetauscht werden müssen, fällt das in die Garantie oder muss ich mit Kosten rechnen?

    Vielen Dank!

    Lg, pipuri
     
  2. Keek

    Keek MU Scout

    Beiträge:
    2.834
    Medien:
    25
    Zustimmungen:
    1.368
    Mitglied seit:
    01.07.2010
    Warum hast du das nicht den Händler gefragt an den du das Gerät abgegeben hast? Wir können hier ja auch nicht mehr als raten.

    Würde mal vermuten, dass das unter die Garantie fällt. Aber wissen tut man das natürlich nie.
     
  3. Impcaligula

    Impcaligula Mitglied

    Beiträge:
    8.163
    Zustimmungen:
    7.903
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Wenn der Defekt nicht durch Dich selbst entstanden ist (fallen lassen, Flüssigkeit...) und auf einem Gerät noch Garantie ist - logisch wieso sollte es dann nicht auf Garantie gemacht werden!?

    Die Frage ist, was sollen wir jetzt helfen? Kennen das Gerät nicht. Wissen nicht wie der Schaden sich genau äußert. Wie der Schaden entstanden ist.

    Das einzige was wir sagen können - wiederhole mich - Schaden welche nicht von Dir direkt durch Verschulden entstanden sind werden innerhalb der Garantiezeit kostenlos instand gesetzt - wie bei jedem Garantiefall - dazu muss man aber niemand Fragen.
     
  4. Pipuri

    Pipuri Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Ich habe das Gerät beim Händler abgegeben, der hat das Teil angenommen und dann zur Technik geschickt.

    Die haben nun einen Displayschaden diagnostiziert, aber weigern sich das kostenfrei zu beheben.

    Was kann ich nun machen? Das Gerät ist kein Jahr alt und hat plötzlich Streifen und die wollen von mir ernsthaft, dass ich 800€ zahle?

    Vg
     
  5. CyberTom

    CyberTom unregistriert

    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    471
    Mitglied seit:
    29.03.2017
    Und was ist die Begründung für die Ablehnung?
     
  6. Pipuri

    Pipuri Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Nachdem ich denen geschrieben habe, dass ich damit nicht einverstanden bin, folgte diese Antwort:

    Sehr geehrter Herr xxxx,

    wir werden das Gerät nicht kostenfrei reparieren.

    Bitte sagen Sie mir, ob wir das Gerät nun zu unserer Entlastung an den
    Store zurücksenden sollen.

    ...
     
  7. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.832
    Zustimmungen:
    6.239
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Die sollen Dir mal eine Begruendung geben. Und ich wuerde mich dann damit direkt an Apple wenden. Hoeflich, aber bestimmt.
     
  8. CyberTom

    CyberTom unregistriert

    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    471
    Mitglied seit:
    29.03.2017
    Wie schon vorgeschlagen würde ich direkt bei Apple anrufen und das Problem freundlich aber deutlich schildern: 1. neues MacBook innerhalb der einjährigen Garantie - 2. Display defekt ohne äußere Einwirkung - 3. der Händler weigert sich ohne Angabe von Gründen zu reparieren (solch ein Verhalten seitens mancher Verkäufer frustriert mich wirklich).
     
  9. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.299
    Zustimmungen:
    2.485
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Es steht nirgends, dass dies der Verkäufer des MacBooks war ... es steht nur da dass er seitens Apple an einen zertifizierten Händler verwiesen wurde.
     
  10. CyberTom

    CyberTom unregistriert

    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    471
    Mitglied seit:
    29.03.2017
    Hatte nur den den letzten Beitrag gelesen. Danke.

    Dann verstehe ich erst recht nicht weswegen hier im Forum gepostet wird anstatt Apple anzurufen.
     
  11. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.910
    Zustimmungen:
    1.500
    Mitglied seit:
    22.08.2004

    Wo ist das Gerät denn nun?
    Wenn Apple einen zertifizierten Händler/Werkstatt nennt, dann reparieren sie es auch dort.
     
  12. Pixelschuber

    Pixelschuber Mitglied

    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    11.08.2017
    Ich würde in diesem Fall in eien offiziellen Store gehen und dort ein wenig, freundlich und bestimmt , Eskalieren.
    Auch ich hatte mal einen ähnlichen Fall wo die Werkstatt die reparatur nicht ausführen wollte.
    In einem Apfel Laden ging es dann....problemlos...
     
  13. Pipuri

    Pipuri Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    So, das Gerät ist momentan immer noch beim Apple zertifizierten Händler.
    Bin nun mit Apple selbst in Kontakt und es wird nun Rücksprache mit dem Händler gehalten.

    Mal gucken, was sich dort jetzt ergibt.

    Von der Logik her sollte das doch eigentlich alles reibungslos ablaufen oder nicht?

    Vg!
     
  14. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.832
    Zustimmungen:
    6.239
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Von der Logik her sollten die Dir erstmal mitteilen, warum sie es ablehnen deinen Rechner auf Garantie zu reparieren. Das ist ja ein Unding, dass Dir das nicht mitgeteilt worden ist.
     
  15. Pipuri

    Pipuri Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    So, nun habe ich einen Anruf von Apple bekommen, welcher sich mit dem Händler selbst unterhalten hat.

    Die werden das Display nicht reparieren, weil das "kein" Grafikfehler ist, sondern Eigenverschulden, laut dem Händler.
    Da ist angeblich ein Fremdkörper (Haarriss) zwischen Display und Tastatur "hineingekommen" und das ist dann quasi mein Pech. Das kann ich einfach nicht nachvollziehen, weil ich wie gesagt wie jeder andere auch mit dem Gerät normal arbeite.

    Habe ich noch eine andere Möglichkeit? Der Mitarbeiter meinte ich kann das entweder bezahlen oder unrepariert zurück nehmen.
     
  16. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.832
    Zustimmungen:
    6.239
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Kannst Du mal ein Bild von dem angeblichen Riss einstellen? Nur mal so aus Interesse. Ich wuerde es bei einem anderen Haendler probieren. Und mit Apple telefonieren.
     
  17. Pipuri

    Pipuri Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Ich habe leider kein Foto davon gemacht. Das Gerät kommt jetzt unrepariert zurück.

    Mit Apple selbst habe ich ja telefoniert und der Mitarbeiter meinte auch, dass dieser Haarriss Eigenverschulden ist und man keine Ausnahme machen kann.

    Der Fehler sieht ungefähr so aus:

    Unten links am Bildschirmrand ist ein "Riss" ca. 3cm und dann verlaufen in die vertikale und horizontale farbige Streifen.

    Ich weiß nicht, ob es jetzt was bringt beim Apple Store vorbei zu gehen..

    Scheinbar habe ich einfach Pech und muss selbst dafür aufkommen.
     
  18. Haskelltier

    Haskelltier unregistriert

    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    1.331
    Mitglied seit:
    16.08.2017
    Das Vorhandensein eines Haarrisses alleine ist meiner Meinung nach noch kein Grund die Garantie abzulehnen. Schließlich kann so ein Riss auch bei normaler Benutzung durch Materialfehler o.ä. auftreten. Darüber hinaus müsste auch noch geklärt werden, ob der Riss überhaupt mit dem Displayfehler in Verbindung steht (ob also das Display oder andere Bauteile in der Nähe des Risses einen Schaden aufweisen, dessen mögliche Ursache auch den Riss erklären würde). Kurzum, ich würde da noch einmal genau nachfragen.
     
  19. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.394
    Medien:
    31
    Zustimmungen:
    2.618
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Nach sechs Monaten gilt allerdings eine Beweisumkehr - der Hersteller muss nur haften, wenn nachweislich der Schaden vorher bestand, oder durch einen Herstellerfehler ohne Eigenverschulden des Käufers entstand.

    Wie sieht der Haarriss präzise aus, wäre also die Frage… Zieht er sich von der Oberfläche des Displays nach unten (zu den einzelnen Bildpunkten) durch, ist es nicht ganz einfach auszuschließen, dass der User eine Mitverantwortung trägt (etwas beim Zusammenklappen dazwischen gelegen, der Rechner in einer Tasche ein wenig hart aufgesetzt, extremen Temperaturen ausgesetzt wie intensiver Sonneneinstrahlung etc.), gerade bei mobilen Rechnern kommt das durchaus vor. Ist der Riss nicht bis direkt zu gläsernen Oberfläche durchgehend, kommt also die Spannung von innerhalb des Rechners, sind die Chancen "Recht" zu bekommen größer. (Der Unterschied liegt zwischen Recht haben und Recht bekommen)

    Ohne eigenen Augenschein, kann das niemand beurteilen!
     
  20. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.832
    Zustimmungen:
    6.239
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Wenn die Streifen allerdings direkt neben dem Riss auftreten, dann kann es schon sein, dass da etwas schief gelaufen ist. Muss da @Lor-Olli recht geben, dass wir das hier ohne direkten Augenschein nicht nachvollziehen koennen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...