Versteckte Dateien sind total versteckt

professortiki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.02.2005
Beiträge
563
Ich versuche gerade, versteckte Dateien sichtbar zu machen. Überall im Internet steht, dass man dazu cmd-shift-[.] shortcutten soll. Aber ausser "ping!" passiert da nix auf meinem Rechner. Keine versteckten Dateien.

Und wo ich gerade dabei bin: eine desktop.plist finde ich auch nicht in den Prefs.
 

ekki161

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
22.209
Du bist zum Beispiel in deinem Home-Verzeichnis und bei cmd + shift + . passiert keine Änderung der Darstellung und es werden nicht die versteckten Dateien angezeigt?
 

punkreas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
2.453
Hast du denn ein finder-fenster vorn? Zeigt es eine ebene, auf der überhaupt versteckte dateien sind?
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.840
Du schaust auch in der richtigen Library? Und nach com.apple.desktop.plist?

Und um welches System geht es? Benutzt du irgendwelche Finder-Erweiterungen oder Systemoptimierungstools?
 

professortiki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.02.2005
Beiträge
563
Alle Fragen: ja. Ich hab in beiden Librarys gekuckt, wobei ich eigentlich annehme, dass es in der User-Library sein müsste, da andere Mit-Benutzer ja andere Bildschirmeinstellungen haben. Der Hintergrund ist, dass Icons nicht korrekt angezeigt werden und ich entweder diese plist erneuern will, oder die versteckte Desktop-Datei. Nicht mal mit dem Terminal-Befehl defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles 1 werden irgendwo versteckte Dateien angezeigt.
 

professortiki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.02.2005
Beiträge
563
Also: ich habe den Ordner Scheibtischdatei auf und benutze den Shortcut, aber es kommt nur so ein Fehlerton.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.772
Unter dem Capitan funktioniert der Shortcuts nicht. Läuft erst ab Sierra
 

punkreas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
2.453
Unter dem Capitan funktioniert der Shortcuts nicht. Läuft erst ab Sierra
Oh!

Probier mal im terminal:
Code:
defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles TRUE; killall Finder
und zurück:
Code:
defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles FALSE; killall Finder
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.772
Du siehst also nach der Ausführung des ersten Befehls nirgendwo versteckte Dateien, es müssten zum Beispiel direkt auf der Macintosh HD Ordner wie zum Beispiel private oder var oder usr sichtbar sein.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.840
wie ich im anderen Thread schon schrieb:
Anscheinend reicht es nicht mehr, versteckte Dateien im Finder anzeigen zu lassen, da bleiben .DS_Store und .localized trotzdem versteckt - man muß über das Terminal gehen.

Und damit meine ich nicht, daß man per Terminal diese Dateien (.DS_Store und .localized) im Finder anzeigen lassen kann. Nei mir mit High Sierra jedenfalls nicht. Nur im Terminal selbst sieht man sie (mit ls -la).
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.349
Ähmm... wie jetzt?
Nichts gegen dich, aber deine (durchaus berechtigten – und gottseidank getätigten) Rückfragen lassen daran zweifeln, ob es eine gute Idee ist, dich mittels Terminal im System Dateien löschen zu lassen.

Nach dem
ls -a
zum Listen aller Dateien (in der Form ls -la zum Listen aller Dateien in Langform)
käme dann ja noch das
rm .DS_Store
zum Removen der genannten Datei im betreffenden Ordner, für den die Finder-Metadaten (wie etwa angepasste Ordnersymbole, Dateikommentare oder Etiketten) zurückzusetzen sein sollen.

(rm ist mit versehentlich falschen Parametern ein mächtiger Befehl, der dir, Befehl, mein Gebieter, ist Befehl, das gesamte System ohne eine einzige Fehlermeldung in den Orkus befördern kann – obwohl, zuletzt kommt dann rm: no such File.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.840
Ähmm... wie jetzt?
Ähm, wo ist das Problem?
Im Terminal ins richtige Verzeichnis wechseln, dann sieht man mit ls -la alle, wirklich alle Dateien.
Auch die, die Apple anscheinend mittlerweile im Finder versteckt, trotz des Befehls, alle anzuzeigen.
Darum ging's mir.
Wenn du dann im Terminal löschen willst, würde ich empfehlen, sich erst mal sehr gründlich mit der Shell und ihren Befehlen auseinanderzusetzen. Gerade rm mit einem Tippfehler wie etwa einem fehlenden Leerzechen oder gar einem zusätzlichen kann einen worst case auslösen.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.840
Alle Fragen: ja. Ich hab in beiden Librarys gekuckt,
Eigentlich gibt es mindestens drei.
wobei ich eigentlich annehme, dass es in der User-Library sein müsste,
Das ist korrekt. Was beim einen Benutzer erscheint/bewirkt, beim anderen aber nicht, MUSS in der jeweiligen Benutzer-Library liegen.
Deshalb ist es fast immer sinnvoll, einen zweiten Benutzer anzulegen, ganz nackt, und bei Problemen dort nachzuschauen.
UNIXoide Systeme sind eigentlich meistens recht simpel zu verstehen (mit ein wenig Vorab-Informationen zur Grundstruktur).
 

professortiki

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
25.02.2005
Beiträge
563
So, nach Neustart heute morgen tauchen die gesuchten versteckten Files auf. Die desktop plist finde ich aber immer noch nicht. Einige sagen, dass einige Systeme die schlicht nicht haben, was mich allerdings wundern würde. Das Alias-Problem bleibt leider bestehen. .DS_Store löschen hat's leider nicht gebracht.
 
Oben