• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Versicherung vs Apple Care

IK89

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.02.2009
Beiträge
55
hallo

in Österreich gibt es grad folgendes Angebot: http://www.allianz-laptopversicherung.at/

ich wollte fragen ob mir wer von euch sagen kann ob das was daugt oder Apple care sinnvoller ist?

Bin am überlegen mir mein MBPR kleinere Variante mit 16 GB RAM zu kaufen oder MBA Mit 8 GB Speicher und i7. Das soll aber hier nicht das Thema sein! Sondern die obige Frage!

LG und Danke für eure Antworten!
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.437
glaubst du das wirklich, was da alles steht ;) ich nicht,
lies dir mal genau das kleingedruckte, wenn du das zu lesen bekommst, auf deiner verlinkten seite steht ja schon, BIS zu........
die drehen es dir dann, so, wie sie es möchten und nicht wie Du es gerne hättet, wenn dann der schadensfall eintritt, ;)


ich kann dir nur zum ACPP raten, den gibt es bei Mactrade am "günstigsten"
 

IK89

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.02.2009
Beiträge
55
aber der ACPP umfasst kein runterfallen glas Wasser oder sonstiges...

ich weiß aufpassen ist immer gut aber man ist halt nicht gegen Missgeschicken immun
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.437
aber der ACPP umfasst kein runterfallen glas Wasser oder sonstiges...

ich weiß aufpassen ist immer gut aber man ist halt nicht gegen Missgeschicken immun
Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass die dir für deine "Schusseligkeit" alles neu machen würden, was soll denn das kosten für die,
wie hoch meinst oder weisst du, ist der monatliche Beitrag den du zahlen müsstest ?

lege dir dieses Geld lieber selbst an die Seite und zahle davon einen evtl. schaden, dann muss du dich nicht herum streiten, ob und wer die Reperatur zahlt, einen ACPP würde ich aber dennoch abschliessen
 

mbosse

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.04.2010
Beiträge
1.669
glaubst du das wirklich, was da alles steht ;) ... lies dir mal genau das kleingedruckte, wenn du das zu lesen bekommst, auf deiner verlinkten seite steht ja schon, BIS zu........
die drehen es dir dann, so, wie sie es möchten und nicht wie Du es gerne hättet, wenn dann der schadensfall eintritt, ;)...
Also, ich habe praktische Erfahrung mit der Allianz Laptopversicherung:

Mein älteres MPB (2009er) hatte plötzlich eine defekte Festplatte während ich auf einem Projektaufenthalt in D war. Zuerst elektronische Schadensmeldung per Allianz Website - nichts passiert, auch nach einer Woche. Dann Anruf bei der Allianz, kurz geschildert was passiert ist. Vereinbarung, das Laptop reparieren zu lassen, direkt in D bei Gravis. Nach Reparatur Rechnung eingeschickt. 2 Tage später war das Geld (ca. 165€) vollständig auf meinem Konto, allerdings mit einem Zusatz (und der ist entscheidend!): Vollständige Erstattung auf Kulanz.

Genau dies ist der springende Punkt: Ich möchte mich nicht auf Kulanz, Zeitwert oder Selbstbehalt verlassen. Daher werde ich in Zukunft immer einen Apple Care Vertrag nehmen. Einfach registrieren, und im Schadensfall zu einem Apple Service Provider - keine Fragen, kein Auslegen des Reparaturbetrages, kein Selbstbehalt. Da kann der ACPP gerne ein wenig teuer sein!

Viel Glück mit Deiner Entscheidung!

Gruss aus Wien,
Magnus
 

ossok

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2005
Beiträge
421
aber der ACPP umfasst kein runterfallen glas Wasser oder sonstiges...
Also mein iPad wird nächstes Monat auch ein Jahr alt und ich überlegte ursprünglich einen ACPP zu kaufen. Anderseits ist durch eine normale Versicherung viel mehr abgedeckt und - sehr wichtig - sie ist auch nicht teurer. Derzeit habe ich mein MBP über APCC laufen, aber da iPad plane ich evtl über Zurich Connect zu versichern.

@mbosse: Im APCC werden auch sehr sehr sehr viele Dinge von vornherein ausgeschlossen; und er gilt z.B. nicht bei Diebstahl, Beschädigung etc.
 

mbosse

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.04.2010
Beiträge
1.669
Also mein iPad wird nächstes Monat auch ein Jahr alt und ich überlegte ursprünglich einen ACPP zu kaufen. Anderseits ist durch eine normale Versicherung viel mehr abgedeckt und - sehr wichtig - sie ist auch nicht teurer. Derzeit habe ich mein MBP über APCC laufen, aber da iPad plane ich evtl über Zurich Connect zu versichern.

@mbosse: Im APCC werden auch sehr sehr sehr viele Dinge von vornherein ausgeschlossen; und er gilt z.B. nicht bei Diebstahl, Beschädigung etc.
Richtig, wobei bei der Zurich Connect ausdrücklich auch Verlust durch "Vergessen und Verlieren bzw. liegen lassen" ausgeschlossen ist. Zudem ist auch die Erstattung bei Beschädigung recht eingeschränkt (ich würde sagen recht nahe bei ACPP). Ausserdem kann Dir Zurich nach einem Schadensfall die Versicherung kündigen. Und die Versicherung gilt nur in Österreich.

Man muss das Gesamtpaket halt abwiegen. Schon allein der letzte Punkt ist ein no-go für mich.

Gruss,
Magnus
 

Chimaira

Mitglied
Mitglied seit
18.09.2011
Beiträge
847
hallo

in Österreich gibt es grad folgendes Angebot: http://www.allianz-laptopversicherung.at/

ich wollte fragen ob mir wer von euch sagen kann ob das was daugt oder Apple care sinnvoller ist?

Bin am überlegen mir mein MBPR kleinere Variante mit 16 GB RAM zu kaufen oder MBA Mit 8 GB Speicher und i7. Das soll aber hier nicht das Thema sein! Sondern die obige Frage!

LG und Danke für eure Antworten!
Hallo IK :)
Ok, gleich eine Eingrenzung, ich bin Deutscher, habe mein MBP jetzt zum 2ten Mal bei der assona-GmbH versichert, ich weiß nicht ob das auch in Ö geht, aber:

Meine Erfahrung: bei der assona eine myprotect-Versicherung für 7,99€ im Monat auf mein MBP 15' Zoll abgeschlossen (November 2011) und ein paar Monate später hat ein Kollege von mir sein Bier über mein damals brandneues MBP gekippt (war ein Late '11). Dort angerufen, Schadensformular ausgefüllt, auf meine Kosten per Post (10€) nach Frankfurt zu deren Partnerwerkstatt geschickt. Dann hast 4-5 Tage gedauert bis ne Mail kam: Totalschaden, Erstattung des Kaufpreises! Volle Deckung, ohne sich irgendwie raus-winden zu wollen. Alleine die Überweisung wenn man ein neues Modell bestellt hat (habe dann auf das neue alte 15' gewartet) dauert eventuell ne Woche. Also von meiner Seite empfehle ich dir dringend ne Versicherung statt ACPP! Denn die meisten Versicherungen decken alles ab: Flüssigkeit, Feuer, Sturz- und Bruchschäden sowie Materialfehler. (Bei deinem Link würde ich mich allerdings bzgl des Materialfehlers mal schlau machen)

Wenn du das mal durchrechnest: 7,99 / Monat -> 287,65€ für 3 Jahre // Apple verlangt für 3 Jahre: 349€ und deckt weder Bruch, Sturz, Flüssigkeit usw. ab! Zudem kannst du die Versicherung auch länger wählen. Also da ist die Wahl doch klar, oder?;)

btw. NEIN, ich mache hier keine explizite Werbung für die genannte Versicherung! Einfach mal Google nutzen, da gibt's einige. Ich hab die von mir genannte gewählt, weil sie zur AXA-Gruppe gehört und ich da gute Erfahrung hatte.

Grüße
 

ossok

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2005
Beiträge
421
Also bei Zürich Connect kostet z.B. ein MBP mit einem Wert von €2500 einmalig € 135 (Selbstbehalt € 100) Ich meine, da ist schon ein gewaltiger Unterschied zum ACPP (weniger Geld und mehr Leistung).
 

Quaoar

unregistriert
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
746
Aus eigener Erfahrung würde ich immer eine echte Garantie einer Versicherung vorziehen.

Versicherungen finden gern ein Schlupfloch, nicht zahlen zu müssen. Und der ganze Schriftverkehr, das Hinterherrennen und zuschicken usw. kann man sich mit Apple Care auch ersparen. Gerade mit Allianz habe ich nicht die besten Erfahrungen.

Ich habe seit Frühling 2006 MacBooks und Apple Care wirklich schon sehr oft in Anspruch nehmen müssen. Bei meinem alten weißen MacBook, welches wohl ein Montagsgerät war, wurde soviel ausgetauscht, dass ich den ACPP mehrfach wieder drin hatte. Bis auf einen Haarriß im Bottom Case, der für Apple eine Gebrauchsspur war, gab es nie Diskussionen beim Austausch.
Und man kann sich die Werkstatt aussuchen, es muß halt nur ein autorisierter Service- Partner sein.
Außerdem ging es immer schnell. 3 Tage war die längste Zeit, in der ich ohne MacBook auskommen mußte.

Den Apple Care Protection Plan gibt es bei MacTrade.de sehr günstig.