**Verschlüsselte** Time Machine-Backups via Script konfigurieren

Diskutiere das Thema **Verschlüsselte** Time Machine-Backups via Script konfigurieren im Forum Mac OS - Unix & Terminal

  1. agrajag

    agrajag Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.809
    Zustimmungen:
    670
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Ich weiß nicht. Deshalb frag ich ja. :)

    Was empfehlen sich den Mac-Admins so als Backup-Lösung?
     
  2. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.426
    Zustimmungen:
    1.964
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Wir haben ein paar Macs bei uns in der Firma, allerdings will sich die niemand antun :D Daher haben wir einen externen Dienstleister mit deren Wartung beauftragt.
    Alles, was ich weiß: im RZ steht ein Mac-Server mit per SAS angeschlossenem 80TB Storage, auf den die Macs via Time Machine ihre Sicherungen ablegen. Mehr Details weiß ich auch nicht.

    Was ich aber weiß: Time Machine ist eine Software um es dem Consumer möglichst einfach zu machen Backups durchzuführen. Dieses Programm wurde nicht mit Administratoren im Hinterkopf entwickelt, entsprechend ist der Funktionsumfang eher eingeschränkt. Es wundert mich also überhaupt nicht, dass die Kommandozeilenmöglichkeiten eher spartanisch sind und unter anderem verschlüsselte Backups nicht beherrschen oder auch eine Automatisierung nicht wirklich vorgesehen ist.

    Und wenn es um professionelles Backup geht: ich meine, dass Retrospect auch Macs sichern kann. Vielleicht wäre das eine Option. Wie gut das allerdings funktioniert kann ich dir mangels Erfahrung nicht sagen. Ansonsten ist macOS ein UNIX-System, du kannst also auf die gewohnte rsync-toolchain zurückgreifen falls du selber etwas basteln willst.
     
  3. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    8.865
    Zustimmungen:
    2.254
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    >10 rechner: bareos
    für einzelkämpfer/kleinstgruppen + cloud: duplicati
     
  4. agrajag

    agrajag Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.809
    Zustimmungen:
    670
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    So, das mit dem verschlüsselten Image funktioniert jetzt. ABER: TM setzt immer noch die Image-Größe aufs Maximum und die Backup-Vorbereiten-Phase dauert immer noch ein mehrfaches so lang wie die per GUI aktivierte Sicherung. :/
     
  5. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    8.865
    Zustimmungen:
    2.254
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    Vor allem bin ich auf die Zuverlässigkeit gespannt.
     
  6. agrajag

    agrajag Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.809
    Zustimmungen:
    670
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Ich auch. Allerdings, so wie es jetzt ist, ist es nicht praktikabel.

    Das gute an TM ist, daß die Mitarbeiter sich bei um nichts kümmern müssen. Die brauchen es nicht mal wissen, daß es Backups gibt. Bei den Lösungen, die mir sonst so in den Sinn kommen ist das leider nicht ganz so. Und da die Backups keine existenzielle Wichtigkeit haben, sitzt das Geld da auch nicht ganz so locker, um mal eben 50+ Lizenzen zu kaufen. Eigentlich sollten keine wichtigen Dateien im Backup landen. Falls aber mal jemand doch noch in Arbeit befindliche Dateien auf dem Rechner hat und das Ding dann stirbt oder gestolen wird, dann wird das Backup erst interessant.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - **Verschlüsselte** Time Machine
  1. Dalaimoc
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.127
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...