Vernünftig übers Internet telefonieren?

Diskutiere das Thema Vernünftig übers Internet telefonieren? im Forum MacUser Bar.

  1. Nick Belane

    Nick Belane Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.12.2006
    Hallo zusammen!

    Erstmal entschuldigung fürs höchstwahrscheinlich falsche Forum, aber ich wusste nicht wohin damit...
    Ich suche jetzt seit einigen Tagen nach einer vernünftigen Alternative zum Festnetz, da ich zum 1.5 in eine Wohnung ziehe die zwar via Standleitung am Netz ist, in der aber kein Festnetzanschluss liegt.
    Die Telekom bietet mir einen netten analogen Anschluß für 15 Euro monatlich an, aber die 60 (?) Euro Bereitstellungskosten liegen mir schwer im Magen, da ich in der Wohnung vermutlich nur bis Dezember wohnen werde und eh zur Zeit jeden cent dreimal umdrehen muss.
    Dachte anfangs an skype, allerdings löst das das Problem der Erreichbarkeit wohl nicht, ausserdem kann ich nicht vernünftig telefonieren wenn ich dabei auf den Bildschirm gucke, das lenkt dann doch zu sehr ab ;) und nen vernünftiges Funk-Headset hab ich nicht finden können...
    Handyverträge mit Homezone oder Freiminuten kommen auch nicht in Frage, bin nur noch bis Dezember in Deutschland, und fahre zur Zeit mit prepaid ganz gut.
    Bin für jeden Tip sehr dankbar!
     
  2. El Jarczo

    El Jarczo Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    07.07.2004
    Was ist mit den Genion Card Tarifen von O2? Geringere Grundgebühr als die normalen Genion Tarife, Homzone, monatlich Kündbar, kein subventioniertes Telefon.
     
  3. Nick Belane

    Nick Belane Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.12.2006
    finde ich ehrlich gesagt nirgends...Davon ab haben mir die normalen Genion Tarife zu hohe Kosten wenn ich auf anderen Handys anrufe, ich weiss jetzt allerdings nicht wie das bei dem ist. Zahle aktuell 9 cent in alle Netze
     
  4. eiq

    eiq Mitglied

    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    369
    Mitglied seit:
    28.01.2005
    Ich telefoniere seit über vier Jahren ausschließlich mit Sipgate über das Internet. Allerdings wirst du um die Anschaffung von Telefoniehardware nicht herumkommen, wenn du deinen Rechner nicht immer eingeschaltet haben möchtest.

    Ich kann es nur empfehlen, günstig und gut. Meine Freundin lebt derzeit in Schottland, dank der Europaflatrate kann ich sie für 8,90 Euro im Monat stundenlang anrufen. OK, wenn sie einen vernünftigen Internetanschluss hätte, würde es gar nichts kosten (VoIP zu VoIP ist meist kostenlos), aber das kann sie nunmal nicht ändern. ;)

    Gruß, eiq
     
  5. El Jarczo

    El Jarczo Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    07.07.2004
    Ich seh grad, die heißen nicht mehr Explizit Genion Card X. Wenn du auf der Webseite bei die Details der Tarife anschaust, siehst du z.B. für Genion S:

    Monatlicher Basispreis ohne Handy 0,-
    Monatlicher Basispreis mit Handy 8,50
    Monatlicher Mindestumsatz keiner
    Mindestvertragslaufzeit ohne Handy keine
    Mindestvertragslaufzeit mit Handy 24 Monate
     
  6. Holger_

    Holger_ Mitglied

    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    28.06.2007
    Handy?

    Im Ernst: Ich habe nur noch mein Mobiltelefon, und einige andere in meinem Freundes/Bekanntenkreis auch.
     
  7. Das stimmt für jemanden der normal telefoniert. Ich bin ebenfalls bei sipgate und kann sagen dass die Verfügbarkeit deutlich unter der des Festnetzes liegt.

    Teilweise kann es passieren dass mal fast nen ganzen Tag die Server von sipgate ausfallen, was sehr ärgerlich ist wenn man gerade da das telefon braucht.
     
  8. eiq

    eiq Mitglied

    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    369
    Mitglied seit:
    28.01.2005
    Das ist hier in Berlin definitiv nicht der Fall. Der letzte Ausfall liegt schon einige Monate zurück und sonst kann ich immer telefonieren, wenn ich den Hörer abhebe.

    Gruß, eiq
     
  9. Eben. Aber wie lange liegt der letzte ausfall des Festnetzes zurück?

    Mein letzter (mit sipgate) liegt auch schon ein paar Monate zurück. Vor längerer Zeit hatten die aber mal echt massive Probleme wo dann alle paar Tage essig war mit Telefonieren.

    Ich fände das auch nicht so schlimm allerdings stört mich an sipdate massiv dass die nicht auf der Website veröffentlichen wenn sie mal probleme haben - dann sucht man nämlich erstmal bei sich nach dem fehler....
     
  10. eiq

    eiq Mitglied

    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    369
    Mitglied seit:
    28.01.2005
    Bei meinen Eltern fällt das öfter mal aus - Telekom eben.

    Gruß, eiq

    PS: Sorry für OT :o
     
  11. Nick Belane

    Nick Belane Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.12.2006
    Entschuldigt wenn ich was völlig blödes frage, aber was ist sipgate genau? Klingt ja prinzipiell schon anch ner Alternative, nur wie funktioniert das?
    edit: klingt ja eigentlich wie ein billigerer Festnetzanschluß ohne Mindestvertragslaufzeit etc. Eigentlich nen bisschen zu gut um wahr zu sein?! Und mit einem Adapter (hab noch keinen gefunden) kann man laut infos der Homepage auch das normale Telefon weiterbenutzen, sehe ich das richtig? Ist man darüber dann ganz normal wie über nen Festnetzanschluß erreichbar, oder wie habe ich das zu verstehen?
     
  12. eiq

    eiq Mitglied

    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    369
    Mitglied seit:
    28.01.2005
    Billigerer Festnetzanschluss? Bei mir kostet der Anschluss gar nichts. ;)

    Man meldet sich da einfach an, sucht sich die entsprechende Rufnummer aus und ist dann per VoIP-Telefon oder per adaptiertem Analogtelefon erreichbar. Für Festnetztelefonate muss man einen beliebigen Betrag überweisen und kann den dann abtelefonieren. Auf der ausgesuchten Nummer angerufen werden kann man immer, auch ohne Guthaben.

    Gruß, eiq
     
  13. Nick Belane

    Nick Belane Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.12.2006
    Danke für die fixe Antwort :) mit anderen Worten scheint das eigentlich genau das zu sein was ich suche...falls mir jetzt noch jemand sagen kann wo ich so einen Adapter bekomme (und was der kostet) wäre das großartig. Ich weiss nicht wirklich was ich dafür brauchen würde.
    Klappt denn das mit dem telefonieren auch ohne mac? Bzw wo schliesse ich den Adpater an?
     
  14. Jop so ist das. Adapter trift es allerdings nicht ganz - Es ist ein Router der da läuft und die Brücke zwischen deinem analogen Telefon und dem VoIP-Protokoll schlägt.

    Das Ding musst du auch entsprechend konfigurieren dass es funktioniert - je nach anbieter ungefähr so kompliziert wie einen normalen router einzurichten.

    Natürlich musst du dir das ding auch erst kaufen - kosten aber nicht die welt. Im Gegensatz zu einem Stinknormalen Telefon brauchen sie auch ständig strom, das dürfte aber locker unter den Kosten für die Grundgebühr liegen.
     
  15. Entweder du kaufst dir direkt ein VoIP Telefon:
    http://www.sipgate.de/voipshop/Telefone

    Oder eine Box die einen Analoganschluss bereit stellt:
    http://www.sipgate.de/voipshop/avm/fritzbox_fon_7050

    Dass du einen Internetanschluss brauchst dürfte klar sein :)

    EDIT: Was Sinnvoll ist hängt natürlich auch davon ab ob du Kabel oder DSL übers Telefonnetz hast.
     
  16. Nick Belane

    Nick Belane Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.12.2006
    Mh, könnte es noch zum Problem werden, dass das Modem (?) der Standleitung unten im Keller liegt, und ich in den 4. Stock ziehe? Ich denke mal austauschen können werde ich das vorhandene Modem nicht...Ne Wireless Lösung scheints da noch nicht zu geben, oder?
    Herrje, ebtschuldigt die Fragen, das Thema ist brandneu für mich ;)
     
  17. Mac-Mau

    Mac-Mau Mitglied

    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    111
    Mitglied seit:
    17.11.2006
    Es steht zwar T-DSL auf dieser Anleitung, dennoch findest Du da drin bestimmt Deine Lösung. Denn vom Splitter kannst Du auch mit einem zweiadrigen Kabel in den 4.Stock gehen und dort dann Dein DSL-Modem dranhängen. Zwei ungenutzte Adern sollten irgendwo sicher noch im Hausstrang zu finden sein.

    N.B.: Was für eine Standleitung?
     
  18. Solange nen Normales Netzwerkkabel zu dir in die Wohnung führt sollte das kein Problem sein. Ist das Internet für das ganze Haus und ihr zahlt gemeinschaftlich oder wie? Dann müsste auch ein Router im Keller stehen. Sorry hört sich für mich ein wenig komisch an - hab noch nie gehört dass ein ganzes Haus durch ein Modem versorgt wird.
     
  19. MagicOmlet

    MagicOmlet Mitglied

    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    19.11.2007
    wie oft telefoniertst du denn? Evtl. einfach nur ein Handy? Prepaid Karte und für 9c/min telefonieren gibts bei diversen "billig" Anbietern.
     
  20. eiq

    eiq Mitglied

    Beiträge:
    4.797
    Zustimmungen:
    369
    Mitglied seit:
    28.01.2005
    Theoretisch müsste bei dir einfach ein Netzwerkkabel ankommen, oder? Dann kaufst du dir ein günstiges VoIP-Telefon (ab 50 Euro, z.B. von Grandstream) oder einen Adapter für dein bisheriges Analogtelefon (z.B. Grandstream HandyTone, auch ca. 50 Euro), schließt dort das Kabel an. Am VoIP-Telefon bzw. Adapter ist ein weiterer Anschluss, wo du dann deinen Rechner anschließen kannst, damit der auch weiterhin ins Internet kommt. Das wars eigentlich schon.

    Gruß, eiq

    PS: Ich würde die VoIP-Telefon-Lösung dem Adapter vorziehen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...