Vergleich der kostenlosen Office-Pakete

Baron Gerd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
132
 

noodyn

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.198
Was soll "Für das Macbook geeignet" denn heißen? Ich dachte, das hängt vom Anwender ab und nicht vom Rechner, denn der kann alles.
 

outdoor262

Mitglied
Mitglied seit
03.07.2015
Beiträge
35
Moinsen.

Da du Vorlagen und Formulare verwenden möchtest, solltest du testen, ob die Formulare (sprich die evtl. verwendeten Formeln / Verweise etc.) sauber funktionieren.
 

Silence7

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2005
Beiträge
1.022
Open Office = Apache Open office ?

NeoOffice war mal gut aber wird doch nicht weiterentwickelt oder?
 

newmaci

Mitglied
Mitglied seit
28.06.2008
Beiträge
1.377
Solltest Du Word Dokumente sauber verarbeiten müssen, hilft keins richtig, außer MS Office
Sonst ist es eher Geschmacksache
 

Baron Gerd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
132
Solltest Du Word Dokumente sauber verarbeiten müssen, hilft keins richtig, außer MS Office
Sonst ist es eher Geschmacksache
Jauh, dass habe ich gerade mit Apache Open Office gemerkt. Nie wieder
 

IKWIL

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2009
Beiträge
2.770
Libre Office ist übrigens schon bei Version 5.2
Ab OS X 10.8, da hat sich der TE ja nicht ausgelassen. NeoOffice in der aktuellen Version kostet Geld, OpenOffice scheidet lt. #7 aus, da bleibt nicht mehr viel. Trial and Error.
 

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.658
Libreoffice sollte am besten sein.
Gefolgt von Neooffice.


Das altbackene programmdesign ist übrigens jetzt auch den ribbons gewichen...
 

macwuff

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2005
Beiträge
1.109
LibreOffice Vanilla 5.2 über den App Store …
 

Windowsade

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2015
Beiträge
184
Was ist der Vorteil davon, sich das im Äppladen zu holen? Auf der Libre Office Seite gibt es eine neuere Version.
Ist schön bequem und man wird auf Updates automatisch hingewiesen.
Mit der Libre Office Vanilla aus dem App Store arbeite ich jetzt schon eineinhalb Jahre und ich bin sehr zufrieden damit.
Etwas Umstellung, wenn Du von MS Office kommst, gibt es zwar, aber es ist nicht schlimm.
Und die Programmanbieter sind aktiv. Nach dem Update auf Sierra waren zunächst die Ikons in den Programmen etwas "verwischt".
Nach zwei Wochen gabs ein Update, welches den "Fehler" beseitigte.
 

WollMac

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
7.462
Ich kann nciht erkennen, dass die Suche im AppStore bequemer ist als das direkte Herunterladen von der Homepage der Entwickler, zumal im AppStore nicht die neueste Version angeboten wird. Ausserdem kannst du das automatische Heruterladen von Updates in den Voreinstellungen einstellen.
 

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.851
OpenOffice wird nicht mehr so intensiv weiter entwickelt. Die Abspaltung des LibreOffice-Forks haben wir ja Oracle zu verdanken. Damit sind auch die meisten Entwickler mit zu Libre-Office gegangen. Hier passiert am meisten und die Kompatibilität zum MS-eigenen Format ist hier am höchsten. Wobei ich stets dazu rate lieber im offenen ISO-Format zu speichern. Aktuell gibt es wohl ein paar Probleme mit dem MS Office für Mac bei einigen Dokumenten kann das ladende Programm (Excel oder Word) dann nicht mehr in der Fenstergröße resized oder gescrollt werden. Warum dieser Fehler auftritt weiß ich nicht, die Office-Versionen für Windows haben das Problem meines Wissens nicht.
 
Oben