Vergessene deutsche Wörter

Larsen2k4

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.10.2004
Beiträge
2.516
Hallo zusammen :)

Ich sitze hier mit einem Freund und wir sind dabei einen Bericht über die Entwicklung der deutschen Sprache (Rechtschreibreform sowie natürliche Entwicklung) zu verfassen.

Nun kamen wir auf die Idee, noch einige Wörter aus "vergangenen Tagen" mit einzubringen, die heute kaum noch jemand kennt.

Falls ihr solche Wörter kennt :)D), immer her damit (am besten mit kurzer Beschreibung). ;)
 

no_n@me

Mitglied
Registriert
20.03.2006
Beiträge
762
Larsen2k4 schrieb:
Nun kamen wir auf die Idee, noch einige Wörter aus "vergangenen Tagen" mit einzubringen, die heute kaum noch jemand kennt.
Ich finde, Standard ist so ein Wort. :o
 

Plebejer

Aktives Mitglied
Registriert
12.09.2004
Beiträge
2.159
Privatier - wohlhabende Person, die keiner geregelten Arbeit nachgeht.

Steht auf meiner Visitenkarte. ;-)
 
K

koli.bri

Mal ein wenig weniger vergessen:
Ich werde immer komisch angeschaut, weil ich ab und zu "freilich" sage.
Sagen mir immer wieder, das Wort sei einfach zu alt...
 

tapatim

Registriert
Registriert
19.08.2005
Beiträge
0
... ich möchte euch auch ein wort schreiben, sintemal mir euere idee gefällt

sacht

tapa
 
Zuletzt bearbeitet:

Kajover

unregistriert
Registriert
22.11.2004
Beiträge
654
Freilich ist doch nicht alt?! Kenne viele Leute, die das benutzen.

"Bitte" und "Danke" wären meine Favoriten^
 

don.raphael

Aktives Mitglied
Registriert
02.09.2004
Beiträge
1.493
toller link - tatsächlich kennt man viele wörter aus märchen, die ende des 19. jhdts aufgeschrieben wurden oder aus sonstiger literatur vor ca. 100 jahren. viele sind auch aus dem englischen oder latein herzuleiten.
und wie immer benützen wir bayern noch ein´ haufen davon wie
greinen, kommod, blümerant, Parapluie, malad und v.a.: sekkieren - ich wusste bis heute nicht, dass das kein reines dialektwort für quälen/plagen ist und auch noch so komisch geschrieben wird!

aber meine favoriten:

bramarbasieren [prahlen, aufschneiden ]
salbadern [langatmig-feierlich, salbungsvoll daherreden]
haselieren [sich geckenhaft gebärden, unsinnig tun]
 

don.raphael

Aktives Mitglied
Registriert
02.09.2004
Beiträge
1.493
Little Buddha schrieb:
Das schöne Wort "wichsen" für "Schuhe putzen" wird ja auch artfremd benutzt...

ich habe letzthin beim umzug einen holzkasten für schuhputzzeug gefunden - da steht ganz gross "WICHSKASTEN" drauf - unbezahlbar, sowas...
 

thomasxmach1

Mitglied
Registriert
31.12.2005
Beiträge
145
don.raphael schrieb:
ich habe letzthin beim umzug einen holzkasten für schuhputzzeug gefunden - da steht ganz gross "WICHSKASTEN" drauf - unbezahlbar, sowas...

sch**** wie ist das geil WICHSKASTEN :rotfl:
ich packs heut echt nimmer:hehehe:


zum thema alte schwäbische redensarten zählen nicht stimmts?!
 

maceis

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
16.880
Lichtgaden = Fenster
Meuchelpuffer = Pistole

---
Little Buddha schrieb:
Das schöne Wort "wichsen" für "Schuhe putzen" wird ja auch artfremd benutzt...
Dieses Wort bedeutet eigentlich "reiben" - insofern recht vielseitig verwendbar :D.
 

liquid

Aktives Mitglied
Registriert
21.07.2004
Beiträge
3.167
… bei Gesprächen mit vor allem jüngeren Leuten, stelle ich immer wieder fest,
dass wohl sämtliche Formen des Präteritum in Vergessenheit geraten sind.

Greetz,…
 

Artaxx

Aktives Mitglied
Registriert
25.03.2004
Beiträge
6.324
don.raphael:

Hochheiliger Auftrag: Foto vom "Wichskasten" machen und hier in der Galerie hochladen ;)

Das ist ja der Hammer! :p
 

jwessling

Mitglied
Registriert
21.02.2006
Beiträge
239
knorke...

hab ich vor knapp 3 Jahren zum ersten mal gehört, soll wohl eine ähnliche bedeutung haben wie das heutige "geil", im sinne von "toll"
 

don.raphael

Aktives Mitglied
Registriert
02.09.2004
Beiträge
1.493
Artaxx schrieb:
don.raphael:

Hochheiliger Auftrag: Foto vom "Wichskasten" machen und hier in der Galerie hochladen ;)

Das ist ja der Hammer! :p

wird gemacht!

unter google bildersuche gibts auch einen, aber meiner ist schöner...
 
Oben Unten