VCDs auf DVD

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von Mike008, 23.08.2005.

  1. Mike008

    Mike008 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.07.2004
    Hallöchen,

    auf dem PC kann man mit Videopack 5.0 eine DVD erstellen mit VCDs so bekomme ich 3 Filme komplett auf eine DVD. Man kann sogar ein Menü erstellen. Der Trick dabei ist das man die VCDs PAL mit 48000khz statt 44100khz rendert. Dann meckert Videopack nicht und macht das einwandfrei.

    Weiss jemand wie ich sowas auf MAC OS X hinbekomme ??
     
  2. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22.134
    Zustimmungen:
    2.390
    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Hi
    Ich hab für solche Geschichten früher mal ein Tool namens SIZZLE benutzt, konnte Menües,Titelbilder,etc für ne DVD erstellen.
    Filmfiles reinziehen-Menue bauen-Vor-und Abspann eingeben-erstellen und fertig war ein Image, das mann mittels Toast oder Festplattendienstprog Brennen konnte.
    Kenne allerdings Dein Win Tool nicht kannst aber ja mal Testen.Das Prog gibts hier:
    http://mac.softpedia.com/get/Video/Sizzle-b.shtml
     
  3. Mike008

    Mike008 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    30.07.2004
    Und mit deinem Tool kann man VCDs also mpeg1 auf ne DVD bekommen. Fängt Sizzle dann nicht an und will die Filme in ein DVD Format wandeln ?

    Gruß
    Mike
     
  4. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Also ich würds erst einmal mit Toast probieren.
    Das Audio nach 48KHz wandeln und versuchen ganz normal zu authoren.

    Denn mpeg1 mit einer Auflösung von 352x288 ist DVD konform. Nur der Ton muss eben 48kHz haben.
    Dann sollte eigentlich jedes gute Authoringprogramm den Stream in Ruhe lassen.

    Wenns natürlich keine Standard VCDs sind, wirds schon schwieriger.

    Gruß
     
  5. Macianer4ever

    Macianer4ever MacUser Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.08.2003
    Ich dachte, du willste ne DVD haben?!
    Hab Sizzle auch mal vor ungefähr nem halben Jahr benutzt, mir gefällt es sehr gut. Sobald du die MPEGs in das Sizzle Fenster ziehst und dann auf Image erstellen gehst, rechnet der ein Bisschen rum und liefert dir dann ein brennfertiges Image im DVD-Format. Qualität geht dabei keineswegs verloren!
    Viele Grüße
    MacsPain
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen