USB2-Hub und iBook

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von theonehorst, 09.04.2005.

  1. theonehorst

    theonehorst Thread Starter unregistriert

    MacUser seit:
    12.01.2005
    Beiträge:
    2.582
    Zustimmungen:
    43
    Moin, moin,

    Ich habe mir einen USB2-Hub (Sitecom) für mein iBook gekauft. Nun die Frage: Habe ich es richtig verstanden, das der Hub sein Netzteil nur braucht, wenn dort Geräte angeschlossen werden, die Strom benötigen. An dem Hub hängen nur ein Maus-Empfänger, Drucker und DVD-RW. Das Gerät läuft ohne Netzteil und das ist auch gut so, da ich eh schon genug Netzteile in der Steckdoseleiste habe. Nun vielleicht noch eine etwas blöde Frage (nicht hauen): Kann der USB-Anschluss meines iBooks überlastet werden, weil die Stromversorgung des Hubs übernehmen muss?

    mfg und schönes Wochenende,

    Christoph
     
  2. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    4.727
    Zustimmungen:
    104
    Grundsätzliches zum USB-Port.

    Der Port liefert eine Spannung von 500 mA. Wenn die Geräte, die angeschlossen sind, als passive Geräte arbeiten, beziehen sie ihren Strom vom USB-Port.

    Erst wenn die Spannung die gelieferten 500 mA überschreitet, kommt es zu Problemen und der USB-Bus wird vom Apple resetet.

    Bei Drennern und Druckern drüfte das ehr weniger vorliegen. Es gibt aber Hersteller, die ihren USB-Client über den Bus mit Strom versorgen lassen. HP macht das mit Vorliebe
     
  3. theonehorst

    theonehorst Thread Starter unregistriert

    MacUser seit:
    12.01.2005
    Beiträge:
    2.582
    Zustimmungen:
    43
    Was genau meist du mit Reseten. Es kann also nicht zu einer Überspannung kommen , so das mein USB-Port drunter leidet. Eher gehen die angeschlossenen Geräte dann nicht. Hab ich das richtig verstanden?
     
  4. Dr. Thodt

    Dr. Thodt MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    Im Falle eines zu hohen Strombedarfes wird der USB Port einfach vom System deaktiviert. Beim nächsten einstöpseln funktioniert er dann wieder normal.
     
  5. tau

    tau MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.804
    Zustimmungen:
    185
    Bei externen 2,5" Platten mit Passivstrom kommt es manchmal zu Problemen bei den iBook USB-Controllern.

    Ich habe das jetzt schon an mehreren iBooks beobachtet, meistens reicht der Strom nicht aus, und die Platte wird ständig gestoppt (beim Reset) was dazu führt daß sich das komplette System aufhängt.

    Sogar ein USB 2 CF-Kartenleser hat sowas verursacht.

    In solchen Fällen ist ein aktiver Hub durchaus angebracht.



    Bei Geräten mit eigenem Strom gibts diese Probleme nicht.
     
  6. SirSalomon

    SirSalomon MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    4.727
    Zustimmungen:
    104
    Der Hintergrund bei Probleme mit den Festplatten liegt in der Physik der Platte.

    Der Startstrom beträgt nur bei neueren Festplatten weniger wie 500 mA. Die meisten Platten haben jedoch einen Startstrom von 550 mA, da geht der USB-Port schon mal baden
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen