USB Stick in zwei (Hoffnungen zum selber reparieren?)

AppleLiebhaber

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.05.2008
Beiträge
2.537
USB Stick entzwei (Hoffnungen zum selber reparieren?)

Hallo,
ich habe Platz auf meinem MacBook benötigt und 12 GB auf mein USB-Stick kopiert. Nachdem sie auf dem Stick waren hab ich sie gelöscht und den Papierkorb geleert. (nur um nachfragen zu vermeiden...)

Als ich diesen Vorgang ausführte saß ich auf dem Sofa und war wohl nicht ganz bei der Sache. Denn aufeinmal machte es KNIRSCH und eine Person saß neben mir und in meinem USB-Anschluss steckte kein Stick mehr sondern nur noch der silberne Anschluss.

Wäre diese Szene verfilmt worden, hätte der Regisseur das ganze in Zeitlupe abgespielt und der Schauspieler hätte diesen berühmten NEEEEEEEEEAAAAAAIIIIIIN Schrei verwendet.

Wenn ich das richtig beurteile ist der eigentliche Speicherstift aber gar nicht beschädigt sondern eben nur die Verbindung (3 von 4 Kontakte hängen an dem silbernen Teil...)

Die Daten waren jetzt nicht soooooooooo wichtig - jedoch würde es mich schon ziemlich nerven wenn die ganzen Daten futsch werden. Was ich damit sagen will ist dass ich nicht weiß ob mir es 50 (oder mehr) Euro wert sind die Daten zu retten.

Ihr seht im Anhang ein Bild (wenn auch ziemlich unscharf)
- glaubt Ihr ich kann das selber wieder anlöten?
- glaubt Ihr es bringt was wenn ich mich mit dem Hersteller in Verbindung setze.
- oder ist die einzige Möglichkeit Datenrettungsfirmen zu beautragen.

Grüße,
AppleLiebhaber
 

Anhänge

  • 0_IMAGE_229.jpg
    0_IMAGE_229.jpg
    9,1 KB · Aufrufe: 165
Zuletzt bearbeitet:

Force

Mitglied
Registriert
26.01.2005
Beiträge
279
Mach den Stick vorsichtig auf (das Plastik ist zusammengeklebt oder gesteckt) und schau dir die Innereien an). Mit sehr viel Glück hat es wirklich nur den Stecker an der schwächsten Stelle erwischt, und die Platine nicht beschädigt. Such dir einen Kumpel, der sich mit Elektronik auskennt und lass dir die jeweilien Kontakte des Steckers wieder mit denen des Sticks verbinden, ich würde Drähte nehmen, nicht den Stecker direkt wieder "anbinden". Den Stecker bekommst du ja sicher wieder in die Buchse rein, also sollte das kein Problem sein.

Wenn du Glück hast, ist wirklich nur die schwächste Stelle kaputt.

Viel Erfolg!
 

martinibook

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
8.741
Hast du denn einen Lötkolben zuhause und das nötige Geschick? Es sieht eigentlich machbar aus.

Am besten nimmst du mal das Plastikgehäuse auseinander und schälst den Stick mal so weit wie es geht. Wäre gut, wenn du dann nochmal ein Foto machen könntest.
 

Naphaneal

unregistriert
Registriert
05.12.2007
Beiträge
5.788
woher...? verdammt, Martin! hör auf meinen verlauf zu sichten! :hehehe:
 

7eleven

Mitglied
Registriert
24.12.2004
Beiträge
872
Nix für ungut, aber wenn er schon so fragt, wird er vermutlich eher nicht mit einem Lötkolben umgehen können. Sieht aber wirklich machbar aus, vielleicht fragst du nen Kumpel der dir helfen kann?
 

AppleLiebhaber

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.05.2008
Beiträge
2.537
So, hier kommen fünf neue Bilder.
 

Anhänge

  • 01.jpg
    01.jpg
    30,2 KB · Aufrufe: 107
  • 02.jpg
    02.jpg
    45,9 KB · Aufrufe: 118
  • 03.jpg
    03.jpg
    47,2 KB · Aufrufe: 91
  • 04.jpg
    04.jpg
    48,9 KB · Aufrufe: 87
  • 05.jpg
    05.jpg
    49,4 KB · Aufrufe: 103

martinibook

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
8.741
Womit machst du eigentlich die Photos?

Da die Platine noch intakt aussieht, behaupte ich mal, dass das gut geht.
 

AppleLiebhaber

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
14.05.2008
Beiträge
2.537
Womit machst du eigentlich die Photos
mit meinem Handy und meiner schlechten Kompaktkamera.... :mad:

Ja, ich bin wirklich nicht der Experte im Umgang mit Lötkolben, Ein Kumpel meinte allerdings, dass das Löten für den "Privatmann" nicht möglich sei, weil das hochhitzeempfindliche Bauteile wären... - Stimmt das?
 

martinibook

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
8.741
Hast du schon geschaut, ob die einen Makromodus hat? Bei meinem Sony Ericsson kann man das aktivieren und dann werden die Nahaufnahmen etwas schärfer. Ansonsten ginge hier noch ein nicht-CMOS Flachbettscanner gut.
 

Naphaneal

unregistriert
Registriert
05.12.2007
Beiträge
5.788
mach mal ne frontalaufnahme der platine von der anderen seite und versuch die auflösung zu verbessern...von den bildern kriegt man ja augenkrebs...

den stecker kannste jedenfalls knicken...der kontakt is abgerissen. lässt sich zwar reparieren, aber das macht keiner, wenn man nicht grade am ***** der welt ist.
 

whoami

Aktives Mitglied
Registriert
10.07.2008
Beiträge
1.548
Die Gefahr die Elektronik mit dem Lötkolben zu grillen besteht natürlich. Wie groß diese Gefahr ist hängt auch etwas davon ab wo man da die Verbindungen löten könnte. Direkt an den Chip oder bekommt man auch einen Kontakt über die Leiterbahnen auf der Platine...
Man müsste das Gehäuse mal öffnen und die Platine begutachten.

Aber wie schon gesagt, was hättest du im Moment zu verlieren? In der jetzigen Situation kommst du an die Daten auch nicht mehr ran.

Nachtrag: Man muss dann natürlich auch aufpassen nicht aus Versehen die 5V Versorgungsspannung auf die Kontakte für die Datenübertragung zu löten. Ich denke das mag ein solcher Chip auch nicht...

Grüsse
 

7eleven

Mitglied
Registriert
24.12.2004
Beiträge
872
Mehr wie kaputt gehn kann er nicht. :D

Wenn man nicht ungeschickt ist, kann man sicherlich auch dünnen Kupferdraht mit Sekundenkleber auf die Kontakte kleben. Sollte zumindest kurzfristig reichen um die Daten zu retten.
 

Naphaneal

unregistriert
Registriert
05.12.2007
Beiträge
5.788
sekundenkleber isoliert die bruchstelle...wie soll er dann noch die daten kriegen?

Nachtrag: Man muss dann natürlich auch aufpassen nicht aus Versehen die 5V Versorgungsspannung auf die Kontakte für die Datenübertragung zu löten. Ich denke das mag ein solcher Chip auch nicht...

wenn er sich einen neuen stecker besorgt, dann besteht die gefahr nicht...


@TE

ja, man kann elektronische bauteile durch überhitzen grillen. kontakte, isolierung, gehäuse, innenleben, etc alles hitzeempfindlich. den lötkolben hält man auch nur für ein zwei sekunden an die betreffende stelle.
 
Oben Unten