USB Probleme am MacBook

Matschkeks

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2008
Beiträge
34
Hallo,
Ich hab das doofe Gefühl, dass seit dem Update auf 10.5.2 der obere der beiden USB Ports nicht mehr funktioniert.
USB Geräte bekommen Strom, werden aber nicht erkannt.

Im Kernel Log stehen diese 3 Zeilen:
Code:
USBF:	4001.908	AppleUSBEHCI[0x691f800]::Found a transaction which hasn't moved in 5 seconds on bus 0xfa, timing out! (Addr: 0, EP: 0)
USBF:	4041.913	AppleUSBEHCI[0x67e6000]::Found a transaction which hasn't moved in 5 seconds on bus 0xfd, timing out! (Addr: 0, EP: 0)
USBF:	4047.913	AppleUSBEHCI[0x67e6000]::Found a transaction which hasn't moved in 5 seconds on bus 0xfd, timing out! (Addr: 0, EP: 0)
Nachdem ich Google ein wenig bemüht habe, fand ich dann das: http://episteme.arstechnica.com/eve...31/m/530002730931?r=237006340931#237006340931

Ich scheine nicht der einzige zu sein, der sowas hat.
Hat das bei sich noch jemand festgestellt?

Sobald TimeMachine fertig ist, probier ich das mal unter Windows. (Ich hoffe das bootet wieder... Eben hats das nicht getan, aber ich hoffe mal, ich habs wieder gefixt ^^)

edit:
Unter Windows gehts... Also liegts wohl (mal wieder) an Mac OS...
 
Zuletzt bearbeitet:

weiroc

Registriert
Mitglied seit
15.04.2008
Beiträge
2
Bei mir ist es das gleiche. Hab ein Macbook.
Ich hoffe, es ist kein Hardware Bug, denn ich brauch Teil dringend für die Arbeit - wie wahrscheinlich jeder :)
Hoffe, dass Apple oder jemand anderes bald ne Lösung findet.
 

Matschkeks

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2008
Beiträge
34
Ist es nicht. Steck das Gerät mal ein und fahr dann hoch. Dann gehts.
Unter Windows gehts auch.
Und als driites hat es definitiv vor 10.5.2 funktioniert. Ich kenn leider den genauen Zeitpunkt ab dem es nicht mehr ging nicht.
 

nacim

Neues Mitglied
Mitglied seit
02.04.2008
Beiträge
7
Bei mir ist das gleiche problem mit meiner razer chopperhead maus ...... aber wenn man den usb port dann eine kurze zeit lang nicht benützt, dann funktioniert alles wieder
 

carimatia

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
743
Hier hab ich das Problem auch!

Ich meine gelesen zu haben, dass dies eine Sicherheitsfunktion von OSX ist. Wenn ein USB Gerät zu viel Strom zieht, deaktiviert sich der USB Port automatisch. Abhilfe wird durch Neustart mit PRAM Reset geschaffen(manchmal gehts auch ohne PRAM). Unter win gibts das nicht. Das nervt echt.
 

Matschkeks

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.02.2008
Beiträge
34
Komisch find ich nur, dass es am anderen USB Port mit dem selben Gerät einwandfrei funktioniert.
Das is meine 2,5" USB Platte für Time Machine.
 

Beavis

Mitglied
Mitglied seit
24.01.2007
Beiträge
161
Ähnliches Problem bei mir, seit 10.5 wachen verschiedene USB Geräte
aus dem Ruhezustand nicht mehr auf, muss USB Stecker ziehen und wieder
dranstecken, selbst dann dauert es bis zu einer Minute bis das Gerät
wieder ansprechbar ist. Definitiv mit 10.4.10 kein Problem gehabt.
Ab 10.4.11 ging diese Problematik los.
 

carimatia

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
743
Komisch find ich nur, dass es am anderen USB Port mit dem selben Gerät einwandfrei funktioniert.
Das is meine 2,5" USB Platte für Time Machine.
Deine 2,5" Disk wird wohl keine externe Stromversorgung haben. Deshalb zieht sie zu viel Strom. Bei mir tritt das Problem auch nur bei meiner 2,5" Disk auf. Der vordere USB- Anschluss(näher bei mir) deaktiviert sich. Der Vordere wird wohl einfach zu wenig Strom zur Verfügung haben.

Die Lösung: Geräte, die viel Strom ziehen am hinteren Anschluss einstecken oder einen aktiven USB Hub kaufen.

Hoffentlich kann das bald bei einem Softwareupdate(wäre ja kein Problem, da es nur die Deaktivierung einer Funktion wäre) oder mit einem "Hack" behoben werden.
 
Oben