USB Problem am MacBook

Scuzzlebud

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2003
Beiträge
80
Hi,

erstaunlich, dass die Suche keine Ergebnisse liefert bei dem Problem. Ich habe seit langer Zeit mein MB auf dem Schreibtisch an nem 22" Display stehen und nen aktiven USB Hub dran, der die Maus, Tastatur, Drucker und auch den Terratec EyeTV DVB-T Stick bedient. Seit der aktive Hub im Eimer ist, arbeite ich mit nem passiven, der manchmal schon Stromprobleme kriegt wegen der vielen Geräte. Insbesondere der EyeTV-Stick scheint ja viel zu brauchen. Bis dahin ist das ja noch nachvollziehbar, ab und zu musste ich halt den Hub abziehen und wieder einstecken oder mal in den Standby-Modus und das MB dann wieder aufwecken. Am anderen Port im MB übrigens ist ein externer HDD an.
Jetzt kommt aber das eigentliche Problem: Egal was ich im Moment mache, die Spannung in den Ports reicht nicht mehr aus. Wenn ich absolut gar nichts am MB angeschlossen hab und dann versuche, den DVB-T Stick zu benutzen, sagt der mir, dass er nicht funktioniert, wenn er an einen USB 1.1 Port angeschlossen wird und ich bitte einen 2.0 Port nehmen soll. Ich frage mich jetzt, ob ich das Problem mit nem neuen aktiven Hub überhaupt würde lösen können oder ob die Ports im MB kaputt sind. Vielleicht war der aktive Hub ja auch gar nicht kaputt...

Kann mir da jemand weiterhelfen? Ich hab keine Lust, das Ding zu Gravis zu bringen und wieder wochenlang zu warten, bis die das repariert haben...

Gruß
 

beardeddragon

Mitglied
Mitglied seit
11.08.2008
Beiträge
214
Hallo
Steck doch mal den TV Stick direkt in dein Macbook. Wenns dann funktinioniert liegt es nahe, dass der USB Hub kaputt ist, wenn es trotzdem nicht funktioniert ist wohl dein Macbook kaputt.
Gruß
Mathias
 

Scuzzlebud

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2003
Beiträge
80
Sorry, das war damit gemeint. Diese Meldung kommt neuerdings (also seit gestern abend) auch, wenn ich den Stick DIREKT ans MB anschließe.
 

Rantantan

Mitglied
Mitglied seit
23.09.2008
Beiträge
323
spontan: deine ports wurden gegrillt (logicboardtausch).
die ganzen geräte an einem passiven hub zu betreiben war nicht schlau.
 

blabliblubb

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
1.575
die ganzen geräte an einem passiven hub zu betreiben war nicht schlau.
... sollte er demnach auch besser nicht erwähnen? Muss man das denn wissen? Als Consumer, welcher man beim Kauf eines MBs ja in den Augen apples ist, gehe ich doch davon aus, dass USB-Geräte halt einfach in die dazugehörige Buchse gesteckt werden und gut ist. Wenn ich mir einen USB-Hub kaufe rechne ich doch nicht damit, dass der mir meinen USB-Port beschädigt.

Ich bin Consumer, ich bin doof!
 

blabliblubb

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
1.575
Danke! :)

Ist doch so. Wenn ich Ahnung von der Materie hätte würde ich den ganzen Schnickschnack von apple ja nicht mitmachen. Aber wer hört schon auf seinen Verstand, wenn ein Mac vor ihm steht.

Gestern saß in der Reihe hinter mir ein Päarchen, dessen weiblicher Part sehr angetan von meinem illuminierten MacBook war. Ihr Freund hat ihr natürlich sofort erklärt, dass man sich von dem Design nicht blenden lassen darf, einen apple kaufe man sich nur wegen des Aussehens um aufzufallen. Das sei wie mit den iPhones: sie sehen toll aus, aber nichts steckt dahinter. Ich war durchaus geneigt ihn mal spüren zu lassen, was so alles hinter einem Unibody Alu-Gehäuse steckt, aber das wollte ich dem armen MacBook dann doch nicht antuen...

Worauf ich hinauswill: Gestern habe ich erkannt, dass ich ein hoffnungsloses Fashionvictim bin, dass durch den Prestigewahn dieser Gesellschaft und der geschickten Marketingstrategie apples zum Kauf eines funktionslosen Designobjektes getrieben wurde um meine Konsumgier zu befriedigen.

Ich spiele mit dem Gedanken einer Selbsthilfegruppe beizutreten. Aber MU ist fast genauso gut! ;)

Edit: Ich denke nicht, dass man von einem Kunden erwarten kann, dass er sich selbsttätig über die ihm seitens des Herstellers überlieferten Informationen und Warnungen über die Risiken der Verwendung der von ihm gekauften Hardware informiert. Entweder in der Bedienungsanleitung des Hubs wurde auf die Thematik hingewiesen oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Scuzzlebud

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.11.2003
Beiträge
80
Rantantan: Danke für die Lösung, aber sehe ich das richtig, dass Du mir Dummheit unterstellt, weil ich einen passiven Hub benutzt habe? Vielen Dank =)

Ich finde nicht, dass man sowas wissen muss, aber Du wirst sagen: klar, es ist Dir ja auch passiert. Aber ehrlich gesagt: vor allem google ich nicht nach Funktionsbeschreibungen von USB, wenn ich der Meinung bin dass ich ein Mac-spezifisches Problem habe, sondern hoffe hier auf Hilfe.
 
Oben