USB-Platte nach Neustart verschwunden

  1. sotom

    sotom Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    folgendes Problem: Seit kurzem habe ich an meinem iMac eine USB-Platte angeschlossen (ohne eigene Stromversorgung). Platte wurde ohne Probleme formatiert und erkannt. Datentransfer, Zugriff usw. funzt einwandfrei.

    Wird der iMac jedoch aus- und wieder eingeschaltet bzw. nach einem Neustart, wird die Platte nicht mehr gemountet. Erst nach einem kurzem "USB-Stecker-Rein-Raus" ist die Platte wieder verfügbar und läuft wie zuvor.

    Hat jemand ähnliche Probleme bzw. weiß jemand wie man die Platte dazubringt auch ohne die Stecker-Stöpselei sofort beim Start des Mac gemountet zu werden?
     
    sotom, 07.08.2006
  2. soviet

    sovietMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Netzteil besorgen
    4,5 V
     
    soviet, 07.08.2006
  3. sotom

    sotom Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Also, USB-Hub mit eigener Stromversorgung? Die Platte selbst hat schließlich keinen eigenen Netzteil-Anschluss.
     
    sotom, 08.08.2006
  4. VMPR

    VMPRMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    30
    Hab ich bei meinen 3 USB-Festplatten auch, obwohl die alle ein eigenes Netzteil haben und an nem aktiven Hub hängen.

    Einfach Festplattendienstprogramm öffnen, Festplatte anklicken und oben auf "Aktivieren".
     
    VMPR, 08.08.2006
Die Seite wird geladen...