USB C - Hub zerstört brandneues M1 MacBook.

MacKaz

Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
745
Dir ist aber schon klar, das ein solches Remote System wie Citrix - bei dem "zig Telemetriedaten inkl. Tastatureingaben übermittelt werden (können)," zum absoluten Standard gehören kann - gerade im professionellen Bereich? Mir fällt im nicht-Professionellen Bereich kein Anwendungsbereich für Citrix ein, aber vielleicht bin ich hier nicht kreativ genug.

Und bei Parallels Desktop welches mit Windows 10 für ARM direkt auf dem Rechner läuft wird gar nicht übertragen. Das ist nicht mit Parallels RAS zu verwechseln.
Ich schrieb „zumindest was Parallels angeht“ und das bezog sich auf den Zusammenhang mit Windows.
Auch wenn es nicht relevant ist und Deine Einleitung bei mir etwas arrogant rüberkommt: Ja, das ist mir klar, ich bin damit täglich „in Berührung“ ;)
 

Felyxorez

Mitglied
Registriert
17.10.2011
Beiträge
252
Welche Daten und Eingaben werden denn dann bei Windows via Parallels übertragen?
 

MacKaz

Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
745
Welche Daten und Eingaben werden denn dann bei Windows via Parallels übertragen?
Nicht Windows via Parallels per se, sondern Windows wenn es als Insider Preview läuft (was ja derzeit m.W. die einzige auf normalem Weg erhältliche ARM-Version ist). Bestandteil davon ist es, dass recht umfangreiche Daten übertragen werden, wenn sich das nicht ganz gravierend in letzter zeit geändert hat. Das kann meines Wissens bis hin zu Tastatureingaben gehen und u.a. die ct schreibt sinngemäss zu Insider Previews „es verbietet sich der Einsatz bei Umgang mit Informationen und Daten jeglicher Art“.
 

areito

Mitglied
Registriert
21.04.2008
Beiträge
919
Ich finde es trotzdem verkehrt, hier in einem Thread in dem es um USB-C Hubs geht, Silicon auszubuhen und zu behaupten, Windows geht nicht - nur weil der Arbeitgeber aus welchen Grund auch immer einen Legacy-Client besteht, welche seinen End of Life erreicht hat und durch einen rückwärts kompatiblen Client abgelöst wurde. Und ich meine jetzt nicht die Buchungssoftware im Hintergrund. Das x86 Windows 10 nicht auf einem ARM Prozessor läuft ist klar. Das ist ein bisschen, als würde man sich in einem BMW Forum darüber ärgern, dass beim neuen 3er nicht die Felgen von der alten E-Klasse passen und man daher ja auf Räder verzichten müsste. Klar, wenn man nur Felgen von alten E-Klassen hat, dann mag das stimmen.

Mit der richtigen Software funktionieren Windows x86 / 32 bit Applikationen stabil - Citrix Workspace Apps sowieso direkt in MacOS. Windows 10 noch allerdings klar mit einigen Unwägbarkeiten und etwas Pioniergeist.

Du redest von Windows for Arm ich rede von Windows 10 X86 welches nicht auf dem M1 läuft. X86 / 64 bit läuft auch nicht. Windows for Arm kann man offiziell gar nicht erwerben. Du setzt da ein Haufen Beta Software ein, wenn es für dich funktioniert ist es ja ok. Ich finde es beachtlich wie Du alles zum Laufen gebracht hast.

Nichtsdestotrotz ist meine Behauptung Windows 10 X86 läuft nicht auf dem M1 richtig. Als byod Arbeitsrechner behalte ich noch ein bisschen mein 2015 MBP und muss mich nicht mit Unwägbarkeiten, wie Du es nennst, rumschlagen.
 

Moriarty

Mitglied
Registriert
17.06.2004
Beiträge
699
Ich nutze den Citrix Workspace täglich im Home Office auf dem M1 mit Big Sur. Windows habe ich weder nativ noch virtualisiert. Alle zur Verfügung gestellten Apps starten problemlos, auch unsere völlig in die Jahre gekommenen Selbstbau-Fachverfahren. Mir war gar nicht klar, dass es beim Remote-Arbeiten über Citrix auf das System ankommt, auf dem der Client installiert ist, ist aber auch nicht mein Fachgebiet, da bin ich eher Anwender.
 

Felyxorez

Mitglied
Registriert
17.10.2011
Beiträge
252
Nicht Windows via Parallels per se, sondern Windows wenn es als Insider Preview läuft (was ja derzeit m.W. die einzige auf normalem Weg erhältliche ARM-Version ist). Bestandteil davon ist es, dass recht umfangreiche Daten übertragen werden, wenn sich das nicht ganz gravierend in letzter zeit geändert hat. Das kann meines Wissens bis hin zu Tastatureingaben gehen und u.a. die ct schreibt sinngemäss zu Insider Previews „es verbietet sich der Einsatz bei Umgang mit Informationen und Daten jeglicher Art“.
Wenn du wüsstest was für Daten meines Unternehmens Microsoft sonst noch in seiner Cloud hat :eek:

Nein aber Danke für den Hinweis :)
 

MacKaz

Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
745
Wenn du wüsstest was für Daten meines Unternehmens Microsoft sonst noch in seiner Cloud hat :eek:

Nein aber Danke für den Hinweis :)
Ich kann es mir sehr gut vorstellen, wenn ich auch die genaue Ausprägung bei Euch nicht kenne.
Das ist ja in Zeiten von Azure, O365 etc. eine Wissenschaft für sich, die zig Unternehmen samt Anwälten, Personalvertretungen etc. beschäftigt.
 

sutadur

Registriert
Registriert
03.02.2021
Beiträge
1
Hallo und guten Morgen! Als Neuling sowohl hier als auch in der Mac-Welt möchte ich die Diskussion nochmal auf das ursprüngliche Thema lenken. ;) Mein erstes Macbook Air trudelt (hoffentlich) bald ein und da habe ich mich auch schon nach einem solchen Hub umgeschaut. Dabei bin ich eben auch auf Berichte wie hier gestoßen, dass das eine oder andere Gerät durch solche Hubs beschädigt worden ist. Das möchte ich natürlich vermeiden und habe noch ein paar technische Fragen dazu:
  • Sind solche Schäden allein durch die Nutzung eines solchen Hubs aufgetreten oder nur dann, wenn das Gerät darüber auch geladen wurde? Oder anders gefragt: Kann das auch auftreten, wenn man das Geräte nur direkt über das Original-Netzteil und -Kabel lädt?
  • Kann man so einen USB-C Anschluss an einem Hub, der zur Ladung bestimmt ist, auch "nur" zur Datenübertragung nutzen? Mir schwebt im Moment dieser Adapter vor: https://www.amazon.de/Anker-PowerExpand-Delivery-Speicherkartenleser-Chromebook/dp/B07PPGWQ15 - der hat aber nur einen USB-C Anschluss, den ich ggf. auch nutzen möchte. Oder ist es vielleicht so, dass der Stromanschluss generell nötig ist, um so einen Hub überhaupt zu betreiben?
  • Gibt es sonst noch konkrete Empfehlungen von Euch zu solch einem Hub, womit ihr auch schon eigene Erfahrungen gemacht habt?
Ich bedanke mich schon mal ... :cool:
 

Fritzfoto

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2016
Beiträge
1.207
und?? kostenlose Hilfe abgegriffen und gleich weider verpisst? so geht Foren...... :hamma:



Luminarc

Neues Mitglied


Mitglied seit 06.12.2020

Zuletzt gesehen 10.12.2020
 

HeleneFischer

Mitglied
Registriert
20.02.2016
Beiträge
269

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
304
Darf man fragen, was ihr die ganze Zeit angeschlossen habt, damit ein Hub Sinn macht? Habe länger überlegt und mich für einzelne Adapter entschieden, da ich selten dauerhaft Geräte angeschlossen habe und mir bei der permanenten Stromversorgung nicht so wohl ist. Zudem scheinen die SD-Kartenleser nicht immer die schnellsten/sichersten zu sein, so dass ich lieber 2 USB C auf USB A Adapter mit Kabel, dazu einen USB C auf Ethernet und USB C auf Displayport Adapter geholt habe.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
15.945
Darf man fragen, was ihr die ganze Zeit angeschlossen habt, damit ein Hub Sinn macht?
  • USB Maus
  • USB Tastatur
  • USB Webcam
  • USB Audiointerfacce
  • USB Streamdeck
  • USB Tablet
  • SD-Kartenleser
  • LAN-Kabel
  • 2x Monitorkabel
Dir fallen wirklich keine Anwendungsfälle ein?
 

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
304
Vielleicht weil EIN Adapter besser ist als diverse Adapter....
Bleibt trotzdem die Frage was man an dem Hub wirklich nutzt. HDMI brauche ich persönlich überhaupt nie, gerade bei Ugreen Hubs habe ich gelesen dass sie SD-Karten geschrottet haben bzw. auch teure Hubs langsamer sind, usw. Da sind mir die Photos auf der Karte zu wichtig als dass ich sie eventuell verliere.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.761
Ja wenn du ohne zufrieden bist, dann lass es galt. Andere haben halt andere Vorstellungen oder Ansprüche.
 

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
304
Habe doch gar keine Probleme damit sondern gefragt weil ich selber hin- und her überlegt habe. Und ich nach längerer Überlegung zur subjektiven Lösung mit mehreren Adaptern gekommen bin. Um zu klären ob ich da etwas übersehen habe, wollte ich wissen was andere User zu ihrer Entscheidung bewogen hat. Für mich war eben ein absoluter Killer die Kritik an manchen Hubs im Hinsicht auf die SD Karten-Slots.

Edit: Ich habe hier im Thread in dem es um ein MB M1 ging gefragt und nicht allgemein die Daseinsberechtigung von Hubs in Frage gestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kontrapaganda

Mitglied
Registriert
14.12.2019
Beiträge
525
Bleibt trotzdem die Frage was man an dem Hub wirklich nutzt. HDMI brauche ich persönlich überhaupt nie, gerade bei Ugreen Hubs habe ich gelesen dass sie SD-Karten geschrottet haben bzw. auch teure Hubs langsamer sind, usw. Da sind mir die Photos auf der Karte zu wichtig als dass ich sie eventuell verliere.
Ich habe von Ugreen nicht direkt einen Hub aber einen separaten SD-Kartenleser. Der macht einfach nur seine Arbeit, und zwar weitaus zuverlässiger als der unsägliche Schrott im 2012er MBP.
 

thulium

Aktives Mitglied
Registriert
12.11.2011
Beiträge
1.990
Ich verwende am M1 bisher diesen Hub seit ca. 3 Wochen ohne Probleme: Levin Model UCN3286 https://amazon.de/dp/B083DZ1X27/

Die ganze Kabelage siehe Anhang.

Der untere Hub ist von Anker https://amazon.de/dp/B00Y211AFM/

Oberer Hub hinten:
HDMI Beamer

Oberer Hub rechte Reihe von hinten:
Eingang Macbook Netzteil
Zum zweiten Hub
Time Machine HDD

Unterer Hub rechte Reihe von hinten:
QI-Lader iPhone
Airpod Pro Ladecase
HDD mit großvolumgen Daten
USB-Soundkarte mit optischem Ausgang zum Hifi-Verstärker

Am vorderen Ausgang des MBP hängt mein 4K-Display (Kabel: USB-C -> Display Port)
 

Anhänge

  • DAB28B37-CA43-4237-A368-A77D1C3A42F7_1_201_a.jpeg
    DAB28B37-CA43-4237-A368-A77D1C3A42F7_1_201_a.jpeg
    145,3 KB · Aufrufe: 76

HeleneFischer

Mitglied
Registriert
20.02.2016
Beiträge
269
Ich hatte das ja schon mal gepostet, hab noch ein bisschen weiter gebastelt... mein Hub ist UNTER dem Schreibtisch montiert, ich hasse sichtbare Kabel. Das Monitor-Kabel und das Hub-Kabel kommen durch den Tisch direkt ins MacBook. Das Gerät ist immer zu geklappt, falls ich es mal ausschalte, genügt es, den Deckel leicht anzuheben, es startet dann und alles ist gleich verbunden. Maus und Tastatur sind natürlich drahtlos. Jetzt habe ich aus einen alten Frühstücks-Bretchen eine "Quick-Out" Halterung gebaut um meine diversen 2,5" Platten auszulesen. Dauerhaft drin steckt eine 1TB für Time Machine,
 

Anhänge

  • 20210204_015814.jpg
    20210204_015814.jpg
    187,6 KB · Aufrufe: 117
  • 20210204_015842.jpg
    20210204_015842.jpg
    80,5 KB · Aufrufe: 112

ralfinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.07.2004
Beiträge
4.038
Kennt ihr noch die erste "I am a Mac"-Werbung für die iMacs, wo wir uns darüber lustig gemacht haben was für einen Kabel- und Adaptersalat die PC-User so haben? Keine Sorge, auf und unter meinem Tisch siehts nicht besser aus, genau deswegen musste ich gerade schmunzeln.
 
Oben