1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

USA und die Genfer Konvention

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von HAL, 06.05.2004.

  1. HAL

    HAL Thread Starter

    Zitat aus dem Grundgedanken der Genfer Konvention:

    "Personen, die nicht unmittelbar an den Feindseligkeiten teilnehmen, einschließlich
    der Mitglieder der Streitkräfte, welche die Waffen gestreckt haben, und der
    Personen, die durch Krankheit, Verwundung, Gefangennahme oder irgendeine
    andere Ursache außer Kampf gesetzt sind, werden unter allen Umständen mit
    Menschlichkeit behandelt, ohne jede auf Rasse, Farbe, Religion oder Glauben,
    Geschlecht, Geburt oder Vermögen oder auf irgendeinem anderen ähnlichen
    Unterscheidungsmerkmal beruhende Benachteiligung".

    So, das lesen wir jetzt noch einmal durch, und danach schauen
    wir auf der Website der Washington Post vorbei und betrachten
    die Bilder, die da zu sehen sind.

    Ich für meinen Teil bin sprachlos.
     
  2. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    dazu fällt einem echt nix mehr ein... traurige zeiten...
    nurnoch ne frage der zeit bis der grosse knall in den USA kommt. wenn die nicht den rest der welt mitrunterziehen würden wenns soweit kommt, könnte man fast sagen "selber schuld".
     
  3. TerminalX

    TerminalX MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    1.798
    Zustimmungen:
    108
    :eek: Ich bin auch sprachlos.
    Mit Menschlichkeit hat das nichts mehr zu tun: Gefangene ganz nackt gefesselt aufeinander zu legen oder an kalte Glitterstäbe zu ketten mit einer Plastiktüte auf dem Kopf.

    Unfassbar aber wahr. Leider so schlimm die Bilder auch sind, ich finds gut dass sie gezeigt werden. Die Europäer, die Amerikaner und der Rest der Welt sollen sehen wie schlecht es den Leuten dort geht. Ob Kriegsgefangene oder schwere Verbrecher wie unmenschlich die behandelt werden. Nur weil es >1000 km weit weg passiert, sollen wir nicht einfach drüber hinwegsehen, es soll uns interessieren was da ablauft. Und die "milden" Bilder die uns die Medien oft vor Augen halten, stellen das Thema nicht furchtbar genug da, wie es in Wirklichkeit ist.

    Gruß,
    Dayzd
     
  4. gaianchild

    gaianchild MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.682
    Zustimmungen:
    58
    Wohl wahr...,

    ...vor allem wenn man bedenkt, dass vor gar nicht allzu langer Zeit Verteidigungsminister Donald Rumsfeld rumgejammert hat, dass das Zurschaustellen von (US-)Kriegsgefangenen in ausländischen Fernsehsendern ein Verstoß gegen die Genfer Konventionen sei. Tja, die US-Regierung hat eben mit Bildern aus Krisengebieten (in dem Sinne Gebiete, die eine Krise für die USA bedeuten könnten ;)) schlechte Erfahrungen gemacht (--> Somalia, Vietnam) und wissen mittlerweile dass man u.a. durch solche Bilder einen Krieg verlieren kann (---> Vietnam).

    Apropos Menschenrechte:
    1. US-Aggressor-Krieg gegen Afghanistan und Irak
    2. Zurschaustellung von afghanischen/irakischen Kriegsgefangenen ind den US-Medien. (von der US-Administration geschickterweise mit dem Begriff "feindliche Kämpfer" bezeichnet...)
    3. Immer noch Festhalten von Kriegsgefangenen ohne Anklage in Guantanamo Bay. (Sind ja angeblich auch nur "feindliche Kämpfer", daher aucht rechtlos...)
    4. Und jetzt diese Bilder...
      [/list=1]Hmmmm.... wer verstößt jetzt gegen irgendwelche Konventionen (und seien es nur allgemeine Menschenrechtskonventionen, die sich auf gesundem Menschenberstand begründen...)?

      Scheinbar braucht sich die Administration garnicht mehr vor ausländischen Fernsehbildern von US-Gefangenen zu fürchten... mittlerweile werden die PR-SuperGAUs ja im eigenen Lager hergestellt...
     
  5. ralleff

    ralleff MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.07.2003
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    16
    Wieso ist Rumsfeld Verteidigungsminister.
    Sowas nennt man Kriegsminister! für einen vollkommen durchgeknallten Cowboy.

    Ich schäume, deswegen halt ivh jetzt besser den Mund
     
  6. Oerd

    Oerd MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.12.2003
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Ähnliches geht in Guantanamo schon seit einiger Zeit ab - jeder kennt die Bilder die nicht so extrem wie die jetzigen sind, und trotzdem ist es auch da eine Verletzung des Amerikanischen Rechts und der Genver Konventionen.

    Nur jucken tuts niemanden wirklich dass da mal was passiert.
    Wenn ich seh wieviel Geld mit dem Einsturz der Twin-Towers verdient wird, wird mir übel.
    Und jeder New York Besucher muss ja nen Foto auf ner Feuerwache schiessen mit den noch lebenden Firefightern und im Hintergrund den Andenken an die verstorbenen...

    Ich könnt jetzt noch so viel schreiben, aber in Anbetracht dessen dass das alles noch schlimmer wird geh ich lieber mal was schaffen...
     
  7. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.692
    Zustimmungen:
    2.201
     

    Sadam war aber auch nicht gerade zimperlich. Da haben sich nicht so viele aufgeregt.
    Damit da kein Missverständnis aufkommt. Gut heiße ich das was da passiert absolut nicht.
     
  8. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.06.2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    63
     

    Genau das ist das Bedenkliche: Man bekommt Grund zum Vergleichen...
    Grüße,
    Matthias
     
  9. RETRAX

    RETRAX Thread Starter

    Ich halte es in diesem Fall mit Zimbardo, der da sagt dass jeder ohne Ausnahme in solchen Extremsituationen zum brutalen Folterer wird.

    Das ist in der wissenschaftlichen Psychologie kein Geheimnis (siehe Stanford-Prison-Experiment). Die US-Administration argumentiert aber dass die Vorfälle auf Persönlichkeitsstrukturen Einzelner zurückgehen. Das ist falsch.

    Auch der Eröffner dieses Threads würde in solchen Situationen wie in dem Artikel beschrieben zu verachtungswürdigen Verhaltensweisen gelangen.

    Hier der Artikel:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,298455,00.html
     
  10. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    7.670
    Zustimmungen:
    812
    Hallo RETRAX,

    man muss sich ja als Eröffner eines Threads nicht gleich in den Kriegszustand begeben...

    Gruß Andi
     
Die Seite wird geladen...