US- statt CH-Tastaturlayout: Bringt das Vorteile für Poweruser?

Josh83

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2005
Beiträge
712
Punkte Reaktionen
2
Hey Leute

Ich benutze seit vielen Jahren ein MBP mit CH-Tastaturlayout und hatte eigentlich nie darüber nachgedacht, ob dies "das Gelbe vom Ei" persönlich für mich ist, oder eben nicht. (Seltsam finde ich nur, dass die Grossbuchstaben Ö, Ü, Ä mittels Caps-Lock geschrieben werden müssen, da Shift-ö/ü/ä in é, è, à resultieren, was man in der deutschen Schweiz niemals braucht...?!)

Ich würde behaupten, dass ich als professioneller Webprogrammierer mich durchaus Poweruser nennen darf, und im Gespräch mit Kollegen hat mal jemand erwähnt, er benutze persönlich ein MBP mit US-Tastaturlayout, da bspw. viele Programmiersprachen auf dieses Layout ausgerichtet seien, wenn es darum ginge, Sonderzeichen etc. zu verwenden (bspw. bei Ruby, wo all die Sondervariablen $^, $%, $', $!, etc. existieren, welche man bei CH-Layout oftmals mittels umständlicher Tastaturkombis eingeben muss). Sprich: Poweruser sind typischerweise schneller beim Schreiben mittels der US-Tastatur.

Soweit, so gut, dies war für mich noch nicht Grund genug. Nun habe ich aber begonnen, mich intensiv mit Apple Logic auseinanderzusetzen, und musste feststellen, dass sehr viele Tastaturkombinationen irgendwie gar nicht funktionieren auf meiner CH-Tastatur! Auch finde ich keinen CH-Preset in Logic, den ich auswählen könnte. Existiert vielleicht einer, den man downloaden könnte? Sonst wäre dies vielleicht wirklich ein Grund für mich, mich beim Kauf eines nächsten MBP für eine US-Tastatur zu entscheiden (es würde sich dabei sowieso um ein Arbeitsgerät handeln, mit welchem ich mich hauptsächlich in englischsprachigen Kreisen bewegen würde).

Eine weitere Möglichkeit wäre, eine externe Tastatur zu kaufen mit US-Layout - kann ich es so einstellen, dass die US-Tastatur, sobald sie connected, auch das US-Layout verwendet (auch wenn standardmässig für die MBP-Tastatur das CH-Layout eingestellt ist)?

Ich danke herzlich für eure Meinungen, vielleicht hat der eine oder die andere von euch ja schon ähnliche Überlegungen angestellt bzw. Erfahrungen damit gemacht...?

Beste Grüsse und schönen Sonntag wünsche ich,
Josh
 

manue

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
27.140
Punkte Reaktionen
2.231
Wie es mit Webprogrammierung aussieht kann ich dir nicht sagen, aber bezüglich Logic gibt es Masken, die du über die Tastatur legen könntest:
z.B. sowas oder sogar eigene Tastaturen.
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.03.2006
Beiträge
6.410
Punkte Reaktionen
1.604
Bzgl. US-Tastatur:
Ich nutze mittlerweile seit gut 3 Jahren nur noch die US Tastatur (selbst die eigentlich deutsche Tastatur meines Arbeitslaptops ist auf US Layout eingestellt).
Beim Programmieren (bei mir in erster Linie Java, aber zeitweise auch C, HTML, PHP, JavaScript) empfinde ich die US-Tastatur als deutlich angenehmer.
Unter Mac OS X lässt sich übrigens auch mit einer US-Tastatur problemlos in deutscher Sprache schreiben. Umlaute und ß sind über entsprechende Tastenkombinationen (die bloß Gewöhnungssache sind) problemlos schreibbar. (für Umlaute alt+u, danach a, o oder u; für ß einfach alt+s).

Wenn man auf verschiedenen Systemen unterwegs ist (in meinem Fall OS X und Windows), ist das US Layout auch angenehmer, da es bei beiden nahezu identisch ist, was die Grundbelegung der Tasten angeht (bspw. Zugriff auf "@" und {} sowie []). Einziger Nachteil: unter Windows gibt es keinen brauchbaren Zugriff auf Umlaute und ß (was in deinem Fall aber wohl keine Rolle spielt).

Was leider nicht geht (jedenfalls nicht mit Boardmitteln), ist das automatische Umstellen von CH auf US beim Anstöpseln einer externene Tastatur. 2 Klicks in der Menubar wären da schon nötig.
 

Josh83

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2005
Beiträge
712
Punkte Reaktionen
2
Wie es mit Webprogrammierung aussieht kann ich dir nicht sagen, aber bezüglich Logic gibt es Masken, die du über die Tastatur legen könntest:
z.B. sowas oder sogar eigene Tastaturen.

Hrm das sieht interessant aus. Danke für den Hinweis. Trotzdem wäre es einfacher, wenn es "einfach so" auch ginge ohne grosse weitere Anschaffungen etc. ;)
 

Josh83

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2005
Beiträge
712
Punkte Reaktionen
2
Bzgl. US-Tastatur:
Ich nutze mittlerweile seit gut 3 Jahren nur noch die US Tastatur (selbst die eigentlich deutsche Tastatur meines Arbeitslaptops ist auf US Layout eingestellt).
Beim Programmieren (bei mir in erster Linie Java, aber zeitweise auch C, HTML, PHP, JavaScript) empfinde ich die US-Tastatur als deutlich angenehmer.
Unter Mac OS X lässt sich übrigens auch mit einer US-Tastatur problemlos in deutscher Sprache schreiben. Umlaute und ß sind über entsprechende Tastenkombinationen (die bloß Gewöhnungssache sind) problemlos schreibbar. (für Umlaute alt+u, danach a, o oder u; für ß einfach alt+s).

Wenn man auf verschiedenen Systemen unterwegs ist (in meinem Fall OS X und Windows), ist das US Layout auch angenehmer, da es bei beiden nahezu identisch ist, was die Grundbelegung der Tasten angeht (bspw. Zugriff auf "@" und {} sowie []). Einziger Nachteil: unter Windows gibt es keinen brauchbaren Zugriff auf Umlaute und ß (was in deinem Fall aber wohl keine Rolle spielt).

Was leider nicht geht (jedenfalls nicht mit Boardmitteln), ist das automatische Umstellen von CH auf US beim Anstöpseln einer externene Tastatur. 2 Klicks in der Menubar wären da schon nötig.

Dankeschön für deinen Erfahrungsbericht. Ich werd gleich mal die US-Tastatur aktivieren und schauen, wie sich das anfühlt. :)
 

manue

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.11.2006
Beiträge
27.140
Punkte Reaktionen
2.231
Hrm das sieht interessant aus. Danke für den Hinweis. Trotzdem wäre es einfacher, wenn es "einfach so" auch ginge ohne grosse weitere Anschaffungen etc. ;)

Okay, das nur mal als Hinweis.
Habe bei uns in der Uni, wenn ich mit Final Cut gespielt habe, immer so eine FCP Maske über der Tastatur gehabt und (vor allem als Anfänger) war das immer praktisch.

Aber kann ich gut verstehen wenn du erst mal kein Geld ausgeben willst.
 

Josh83

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2005
Beiträge
712
Punkte Reaktionen
2
Okay, das nur mal als Hinweis.
Habe bei uns in der Uni, wenn ich mit Final Cut gespielt habe, immer so eine FCP Maske über der Tastatur gehabt und (vor allem als Anfänger) war das immer praktisch.

Aber kann ich gut verstehen wenn du erst mal kein Geld ausgeben willst.

Glaub ich, dass das sehr cool ist. :) Aber ich verstehe nicht ganz was diese Maske genau ist: ist es eine Plastikfolie, die man über die normale Tastatur klebt (und wenn ja, wie fühlt sich das dann an? Nicht ziemlich unangenehm?), oder ersetzt man die Original-Tastatur mit der gekauften Tastatur?
 

mds

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
1.418
Punkte Reaktionen
73
Ich benutze seit vielen Jahren ein MBP mit CH-Tastaturlayout und hatte eigentlich nie darüber nachgedacht, ob dies "das Gelbe vom Ei" persönlich für mich ist, oder eben nicht. (Seltsam finde ich nur, dass die Grossbuchstaben Ö, Ü, Ä mittels Caps-Lock geschrieben werden müssen, da Shift-ö/ü/ä in é, è, à resultieren, was man in der deutschen Schweiz niemals braucht...?!)
Grosse Umlaute schreibt man auf der schweizerischen Mac-Tastatur mittels den Tasten [¨] und Umlaut, also beispielsweise [¨] und ä für Ä.

Französische Sonderzeichen benötige ich übrigens auch als Deutschschweizer häufig …
 

Josh83

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2005
Beiträge
712
Punkte Reaktionen
2
Grosse Umlaute schreibt man auf der schweizerischen Mac-Tastatur mittels den Tasten [¨] und Umlaut, also beispielsweise [¨] und ä für Ä.

Französische Sonderzeichen benötige ich übrigens auch als Deutschschweizer häufig …

Ist mir bewusst, dass das so auch geht. Aber ich behaupte, dass man die grossen Umlaute statistisch gesehen deutlich öfter benötigt als die französischen Sonderzeichen.
 

Dalgliesh

Mitglied
Dabei seit
12.10.2008
Beiträge
972
Punkte Reaktionen
66
Die US-Tastaturbelegung ist nicht schlecht, aber
1.) US-Tastaturen haben idR eine Taste weniger,
2.) die Vertauschung von y und z nervt unglaublich.
 

ReaperX

Mitglied
Dabei seit
12.05.2009
Beiträge
674
Punkte Reaktionen
26
Ich bin durch diesen Thread auf die Idee gekommen :) und mir eine US Tastatur auf Amazon bestellt. Bin gespannt wie die sich im Alltag nach Einarbeitung eignen wird (Softwareentwicklung). Werde dann mal bei Gelegenheit meine Erfahrung posten. :)
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.03.2006
Beiträge
6.410
Punkte Reaktionen
1.604
Die US-Tastaturbelegung ist nicht schlecht, aber
1.) US-Tastaturen haben idR eine Taste weniger,
2.) die Vertauschung von y und z nervt unglaublich.

zu 1: hab ich bisher nicht vermisst. Finde es im Gegenteil sogar sehr praktisch dafür eine grösere linke Shift-Taste zu haben ;)

zu 2: Reine Gewöhnungssache. Ich schreibe immer mit US Layout, außer bei Mails am Firmenlaptop (da Windows wie oben erwähnt im US Layout keine gescheit benutzbaren Umlaute bietet) und mir passiert es mittlerweile nur noch äußerst selten, dass ich mich da mal verhau.
 

Josh83

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2005
Beiträge
712
Punkte Reaktionen
2
Oben klang das noch ganz anders

Habs mir von früher her mit der CAPS-Lock angewöhnt und später dann man rausgefunden, dass es auch mit ¨ geht. :)

Ja, ich denke, es ist alles sehr Gewöhnungssache. Weiss auch nicht, ob das mit dem US-Layout für mich wirklich was bringen wird (zumindest beim Programmieren, bei Logic könnte es schon sehr sinnvoll sein, da benötige ich ja auch kaum Sonderzeichen beim Schreiben), aber ich werds auf jeden Fall mal ausprobieren.

Wäre spannend, wenn hier später jeder, der das jetzt ausprobiert, mal seine Erfahrungen diesbezüglich posten würde... um aber wirklich "in den Flow" zu kommen, wird es wohl viele Monate brauchen...
 

Josh83

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2005
Beiträge
712
Punkte Reaktionen
2
Hrm, wollte soeben das neue MBP mit US-Tastatur kaufen, doch hab dann gemerkt, dass ich mit aktiviertem US-Layout beispielsweise nicht mittels Cmd-< zwischen einzelnen Fenster einer Applikation hin- und herwechseln kann (so wie ich das beim CH-Layout kann). Das nervt mich jetzt gerade ziemlich, denn ich habe nicht herausgefunden, wie man das beim US-Layout machen kann (habe Cmd-Shift-Komma versucht, weil Shift-Komma eigentlich ein < ergeben müsste, aber das hat nicht funktioniert).

Was meinen die Herren und Damen zu diesem Thema, die das US-Layout verwenden? Den Bestellvorgang für das neue MBP habe ich bis auf weiteres mal noch storniert... Vielleicht gibt‘s ja noch mehr solche Überraschungen...?
 

sailingHobbit

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.03.2006
Beiträge
6.410
Punkte Reaktionen
1.604
Was wohl an der CH Tastatur liegt. Wenn wirklich das richtige US Layout eingestellt ist (und nicht extended oder die PC Version), dann sollte es via command+` gehen. Ggf. musst du halt über den Keyboard View mal suchen wo auf der auf US eingestellten CH Tastatur das ` ist. Bei einer echten US-Tastatur funktioniert es jedenfalls so. Nur dürfte die CH Tastatur ja allein wegen anderer return Taste und einer Taste mehr eine andere Anordnung besitzen, als es bei der echten US-Tastatur der Fall ist.
 

Josh83

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2005
Beiträge
712
Punkte Reaktionen
2
So, hab mir jetzt mal die normale CH-Tastatur für das Macbook bestellt (auch mit dem Hintergedanken, es später hoffentlich einfacher weiterverkaufen zu können).

Habe nun aber wieder mal etwas programmiert mit Textmate, und dort funktionierten schon wieder diverse Keyboard Shortcuts nicht. Für die Arbeit werde ich mir also eine externe wireless Tastatur zulegen, und zwar eine mit englischem Layout.

Dabei finde ich nun aber zwei verschiedene Versionen:

http://store.apple.com/ch-de/product/MC184LB/B?fnode=MTY1NDA1Mg
http://store.apple.com/ch-de/product/MC184Z/B?fnode=MTY1NDA1Mg

Meine Frage: welche soll ich nehmen? Ich tendiere mehr zu Englisch Int., da dort die linke Shift-Taste und die Entertaste die gleichen Dimensionen aufweisen wie beim CH-Layout. Macht das Sinn? Oder sollte ich in jedem Fall das US-Layout nehmen?
 
Oben Unten