Ursache für das Mail/iChat Start Verzögerungsproblem mit Vigor Router

dernightdj

MacUser Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.07.2002
Beiträge
66
Bei Verwendung eines Draytek Vigor Routers treten die Probleme auf. Seit 10.3.7 hat sich die startverzögerung von 10sec auf fast 2 min weiter verschlechtert !!! (pb g4 1,5 + imac g5 1,8) Hatte Draytek bereits vor einem halben Jahr mehrfach informiert. Apple hat da aber auch richtig Mist gebaut. Fehler tritt bei allen neuen Vigor Routern sowie D-link auf! Wann wird das endlich mal gefixt; merkt das niemand bei den Entwicklern. Völlig inakzeptabel die Situation! Wenn ich per Siemens Router oder mit Vigor per VPN über das Firmennetz online bin ist mail/ichat in 1 sec offen, denn dann gibt es diese vielen DNS Anfragen mit Fehlermeldung nicht. Die Firewall vom Vigor ist schonmal ein Problem, an Airport oder WEP liegt es nicht. Vielleicht hat jemand eine Lösung oder kann das hier mal an Apple schicken.

Bilder wurden entfernt!
 
Zuletzt bearbeitet:

ratti

Mitglied
Mitglied seit
09.05.2004
Beiträge
1.521
night-dj.de schrieb:
Bei Verwendung eines Draytek Vigor Routers treten die Probleme auf. Seit 10.3.7 hat sich die startverzögerung von 10sec auf fast 2 min weiter verschlechtert !!! (pb g4 1,5 + imac g5 1,8) Hatte Draytek bereits vor einem halben Jahr mehrfach informiert. Apple hat da aber auch richtig Mist gebaut. Fehler tritt bei allen neuen Vigor Routern sowie D-link auf! Wann wird das endlich mal gefixt; merkt das niemand bei den Entwicklern.
Der Fehler liegt nicht bei OS X, sondern beim Router. Das kann bei Apple niemand "merken", noch kann jemand was dagegen tun (oder sollte auch nur. Ein Netzwerk hat korrekt konfiguriert zu sein. Punkt. Irgendwelche Workarrounds schaden nur anderen Leuten)

Offensichtlich tritt bei diesen Routern das gleich Problem bei Linux auf, jedenfalls habe ich grade einen Thread darüber in Suse-Linux-Deutsch gelesen. Ich habe so'n Ding nicht, aber dort wird empfohlen, den DNS-Server fest vorzugeben. Ob im Rechner oder im Router kann ich dem Thread leider nicht entnehmen.

Ggf. bei marc.theaimsgroup.com und "suse-linux" nach "vigor" suchen.

Gruß, Ratti
 

dernightdj

MacUser Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.07.2002
Beiträge
66
Dankeschön!! Hier nochmal Vollständige Lösung des Netzwerkproblems: Kein Startup delay mehr bei mail, ichat, remote desktop sowie finder mit vigor router. Auch Verbindungen in ichat und mail werden sofort hergestellt. Die Finder Anmeldung hängt nun auch nicht mehr. Einge DNS server verursachen Verzögerungen und die Router IP als DNS server einzutragen läuft mit Vigor 2900 Router auch nicht sauber (finder login delay).

Daher alles wie folgt einstellen insbesondere die DNS Server:

Bilder wurden entfernt!
 
Zuletzt bearbeitet:

kop53

Mitglied
Mitglied seit
04.01.2004
Beiträge
25
habe das gleiche Problem mit einem Vigor Router.
Die genannten DNS Server scheinen zumindest teilweise Verbesserung zu bringen. Habe diese Adressen vorsichtshalber im Router und Netzwerkeinstellung eingetragen. Muss ich auch die IPv6 Adresse manuell wie im Bild einstellen? Welche Router Adresse und welche Präfix-Länge gehört dann dazu?
Eine Adresse die bei mir gar nicht funktioniert ist die von Air Berlin. (Soll keine Schleichwerbung sein, ich hab mit denen nichts am Hut) Vielleicht könnte das mal jemand ausprobieren.

Christoph
 

sesamoeffne

Mitglied
Mitglied seit
08.12.2002
Beiträge
426
......ist das denn jetzt die endgültige Eingabe? frage deshalb weil sich mein draytek 2500we zwar unter ethernet in der beschriebenen art konfigurieren läßt aber wenn ich dann auf o.k. drücke teilt er mir eine fehlermeldung mit.
eine bitte: könnte jemand screenshots reinstellen mit der konfiguration der ethernetseite des routers! (ist für blöde, ich weiß).
viele grüße sesamoeffne
 

kop53

Mitglied
Mitglied seit
04.01.2004
Beiträge
25
Lösung anscheinend gefunden

Ich habe das Problem folgendermaßen gelöst:


In den Einstellungen Ethernet des Routers habe ich die von night-dj.de genannten Einstellungen eingetragen (siehe unten).

Dann habe ich meinen Rechner unter OS 9 gestartet und eine Internet Verbindung hergestellt.

Im Kontrollfeld TC/IP habe ich dann den DNS Server abgelesen und diese Daten in OSX in den Einstellungen Netzwerk-Ethernet als DNS Server eingetragen.

Das ganze hat einschließlich rumprobieren ca 2 Tage Zeit gekostet!
Der Vigor Service, den ich schon vor Monaten angemailt habe, konnte übrigens auch nicht helfen. Nach verschiedenen Vorschlägen (Firewall deaktivieren, DNS Router der Telekom verwenden, Firmware aktualiesieren) wiederholten sich die Lösungsvorschläge.

Hier die Bildschirmfotos:
 

kop53

Mitglied
Mitglied seit
04.01.2004
Beiträge
25
Sorry, anscheinend sind keine Fotos da. Ich versuche es nochmal:
 

sesamoeffne

Mitglied
Mitglied seit
08.12.2002
Beiträge
426
@kop: danke für deine mühe, aber deine einstellung die du in den pdf dateien abgebildet hast ist nicht die einstellung die night-dj.de mitgeteilt hat. oder versteh ich das alles nicht. könntest du noch mal schauen?
viele grüße sesamoeffne
 

kop53

Mitglied
Mitglied seit
04.01.2004
Beiträge
25
... mit Einstellungen meinte ich die Einstellungen DNS Server. Alles andere habe ich gemäß Anleitung Router (im Router) eingestellt. Die IP Adressen des Routers werden dann automatisch vom Rechner übernommen (soweit ich das verstanden habe). Zudem habe Ich kein Airport Netzwerk/Router sondern normales Ethernet-Kabel. Daher auch Ethernet-Netzwerkeinstellungen.

Im Router und Rechner die IP Adressen (und DNS Server) von Night-DJ zu benutzen hat bei mir nichts gebracht.

Christoph
 

nanya

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
274
Hi,

ich hatte das Problem auch seit 10.3.7, dass Mail kaum noch hochkam. Lösung:

Habe meine IP-Adresse in meine hosts eingetragen (liegt unter private/etc/hosts, findet sich über Sherlock) mitsamt meinem Rechner-Namen, also:

192.168.x.x NanyasRechner
(Dort steht auch schon die Windows-Kiste etc.)

(! die hosts lässt sich nur bearbeiten als root)

Danach mit Onyx sämtliche Caches gelöscht (fast alles unter „aufräumen“ angeklickt). Voilà, es geht wieder. Sogar Safari macht seine Bookmarks jetzt sofort. Am Router habe ich nichts geändert und auch keine neuen DNS-Server eingetragen. Also funzt auch ohne jeden DNS-Server und mit 192.168...

Grüße und kopp hoch...
nany
 

sesamoeffne

Mitglied
Mitglied seit
08.12.2002
Beiträge
426
nanya: tut mir leid, ist zu komliziert für mich, könntest du die einzelnen schritte etwas ausführlicher erklären?
danke sesamoeffne
 

nanya

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
274
hi,

vielleicht brauchst du das mit der hosts gar nicht, eigentlich sollte man da auch gar nichts reinschreiben ;-)

Versuche, einfach mit Onyx (1.4.9, gibt’s z.B. bei http://www.titanium.free.fr/english.html) aufzuräumen. Unter dem Reiter „aufräumen“ kreuzt du alles an wie im beigefügten Screenshot und klickst unten „löschen“.

Wenn das nicht hilft, schreib noch mal...

grüße, nany
 

Anhänge

Sternenwanderer

Mitglied
Mitglied seit
30.01.2004
Beiträge
2.318
@kop53,

Ne Frage;

funzt das jetzt so wie du das da beschrieben hast?

Oder gibts jetzt andere Probleme?
Und, was mir wichtig ist, kann man deine Einstellungen im Router ohne weiteres wieder rückgängig machen?
Hab nämlich ne änliche Lösung, von jemanden gepostet, umgesetzt! Am Ende gabs probs mit ichat usw, und den Router mußte ich komplett ausschalten und initialisieren-und firmaware aktualisieren....Horror, da ich mein Zugangsdaten nicht mehr hatte...

Grüße
 

kop53

Mitglied
Mitglied seit
04.01.2004
Beiträge
25
@sternenwanderer

Bis jetzt funktioniert alles einwandfrei. Ich benutze allerdings nur Safari und Mail, aber kein i-chat. Einstellungen im Router sollten sich natürlich wieder rückgängig machen lassen (habe ich beim probieren zumindest mehrmals geändert).

Gruß

Christoph
 

Sternenwanderer

Mitglied
Mitglied seit
30.01.2004
Beiträge
2.318
kop53 schrieb:
@sternenwanderer

Bis jetzt funktioniert alles einwandfrei. Ich benutze allerdings nur Safari und Mail, aber kein i-chat. Einstellungen im Router sollten sich natürlich wieder rückgängig machen lassen (habe ich beim probieren zumindest mehrmals geändert).

Gruß

Christoph

...also ich habs gemacht: kein Erfolg!

Safari geht bei mir komischerweise seit eh und je ganz flott.....nur mail und ichat brauchen ca. 2 min...grrrrr

:(

Was tun?
 

Sternenwanderer

Mitglied
Mitglied seit
30.01.2004
Beiträge
2.318
Ach, und nochmal: NATÜRLICH IST DAS APPLES PROBLEM, DA UNTER 10.3.6 SOLCHE PROPBLEME NICHT AUFGETRETEN SIND-SCHWACHSINN ZU BEHAUPTEN, DAS DAS NICHT APPLES PROB SEI...

*wut*
 

rennno

Mitglied
Mitglied seit
13.04.2003
Beiträge
32
Lösung von toncasi

Das hier ist von 'toncasi' und funktioniert!!:



Ich habe im Menü des Routers unter "Ethernet" folgendes geändert:
Die 1.IP-Adresse lautet jetzt bei mir nicht mehr "192.168.1.1", sondern "10.0.1.1"
Die 2.IP-Adresse habe ich auf "192.168.2.1" gelassen.
Bei der DHCP-Server-Konfiguration hab ich als Startadresse "10.0.1.10" eingegeben.
Die Gateway IP-Adresse ist 10.0.1.1
Die DNS Felder bleiben leer.

Bei den Macs hab ich unter Systemeinstellungen / Ethernet nur den DNS-Server auch auf 10.0.1.1
gestellt, der Rest geht ja dann automatisch (weil DHCP)

Ich weiss, diese neue IP-Adresse klingt etwas bizarr, aber es geht!
Mail starten und Safari-Bookmarks ist so schnell wie seit 10.3.4 nicht mehr!
Und das trotz Vigor-Router!
 

Sternenwanderer

Mitglied
Mitglied seit
30.01.2004
Beiträge
2.318
rennno schrieb:
Das hier ist von 'toncasi' und funktioniert

...nicht! ;)

Habs schon lange ausprobiert, aber iChat wollte nicht mitmachen....hab dann den Router wieder zurückstellen müssen.... :rolleyes:

Ne, im ernst, auch im Apple Forum häufen sich die thraeds bezüglich dieser problematik.....ich bin mir sicher, das Apple da nachbessern wird.
 

nanya

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
274
lest doch mal den Thread:
https://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=64140&page=34&pp=15

Die Lösung von ratti funktionierte bei mir:

Ich habe gerade einen Thread dazu im Apple-Forum gelesen. Offensichtlich hat jemand den Bug runtergetrackt: Es gibt einen Fehler in der reversen Namensauflösung für den 192.168er-Bereich. Üblicherweise haben diese Adressen keinen Namen, und der Mac scheint die Fehlermeldungen nicht korrekt zu verarbeiten. Deswegen bricht der lokale DNS-Cache-Dämon weg. Als Konsequenz scheint auch noch die Cachedatei kaputtzugehen. Und zuguterletzt scheint IPv6 einen Einfluß zu nehmen.

System.log:
Dec 17 06:42:00 tranquility mach_init[2]: Server 20bb in bootstrap d03 uid 0: "/usr/sbin/lookupd": exited as a result of signal 1 [pid 859]

Das passt ganz gut dazu, daß ich überhaupt keine Probleme habe: In unserem Firmennetzwerk gibt es selbstredend einen internen DNS, der eine Namensauflösung auch für interne IPs durchführt. Also gibt es auch keine Fehlermeldung, sondern eine gültige Antwort, also keinen Hänger.


Probiere mal folgendes:

- Trage deine lokale IP in /etc/hosts ein (Der DNS des armen Mannes. :) )
Etwa so:
192.168.0.3 computername

Die IP erfährst du in den Netzwerkeinstellungen, den Computernamen in "Sharing". Bei der Gelegenheit einen EDV-tauglichen Namen vergeben, wie "mac" oder "klaus" und nicht "Klaus's Rechner".

- Stell in den Netzwerkeinstellungen IPv6 auf "Auto"
- Wenn DHCP: entferne manuell eingetragene DNS-Server. Der Router soll DNS sein oder liefern.
- "/usr/sbin/lookupd -flushcache"
- trotz obigem, Nägel mit Köppen, mit Onyx alle Caches LÖSCHEN.

Neustart.

Prüfen, ob die in /etc/hosts eingetragene Adresse auch wieder zugeteilt wurde, sonst anpassen. Kein Neustart.
 

Sternenwanderer

Mitglied
Mitglied seit
30.01.2004
Beiträge
2.318
@nanya,

...ganz kurz, was heißt /etc/hosts???

Gruß