Upgrade von Yosemite auf Sierra oder direkt auf Catalina

Macuser007

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2016
Beiträge
7
Moin,
habe auf meinem Macbook Air Yosemite 10.10.15 (Anfang 2015) uns muss nun ein upgrade vornehmen, da sich viele Seiten nicht mehr richtig aufbauen (Mediamarkt, Lidl, Vodafone, etc...)
Habe nun beim Apple Kundendienst deswegen angerufen und bekam unterschiedlich Auskünfte:

1. man sollte zunächst von Yosemite auf Sierra oder High Sierra upgraden und dann auf Catalina.
2. man kann direkt von Yosemite auf Catalina upgraden.

was ist nun richtig bzw. sinnvoll, also step-by step upgraden oder direkt?

Vielen Dank für zahlreiche antworten.

Grüße
 

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.493
Moin,
habe auf meinem Macbook Air Yosemite 10.10.15 (Anfang 2015) uns muss nun ein upgrade vornehmen, da sich viele Seiten nicht mehr richtig aufbauen (Mediamarkt, Lidl, Vodafone, etc...)
Habe nun beim Apple Kundendienst deswegen angerufen und bekam unterschiedlich Auskünfte:

1. man sollte zunächst von Yosemite auf Sierra oder High Sierra upgraden und dann auf Catalina.
2. man kann direkt von Yosemite auf Catalina upgraden.

was ist nun richtig bzw. sinnvoll, also step-by step upgraden oder direkt?

Vielen Dank für zahlreiche antworten.

Grüße
Am sinnvollsten ist es, gar nicht upzugraden, sondern Catalina komplett neu aufzusetzen. Das ist viel leichter, als viele glauben.

Ebenfalls kaum zu glauben ist, das dir der Apple Support dazu geraten hat...

Grund für die Neuinstallation ist, das sich seit Yosemite/Sierra derart viel getan hat, das es beim Upgrade bzw. nach dem Upgrade zu vielen Problemen kommen kann. So unterstützt Catalina z.B. keine 32Bit Apps mehr und nutzt mit APFS auch ein völlig anderes Dateisystem.

Eine gute Schritt für Schritt Anleitung findest du hier: https://www.macrumors.com/how-to/perform-clean-install-macos-catalina/

Deine persönlichen wichtigen Daten vorher mit TimeMachine komplett sichern, dann aber nach der Installation NICHTdas komplette Backup zurückspielen (da du sonst die Probleme mit zurückkopierst), sondern die ausgewählten Benutzerdaten aus der TimeMachine manuell kopieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
1.809
Ich würde schrittweise Updates, da eventuelle einzelnen Mitrationsschrittw der Updater dann erfolgen würden. Der Pfad von Yo direkt zu Cata sollte eigentlich auch gehen, aber da ich nicht weiß, ob nicht doch Migrationen in den Zwischenschritten vorhanden sind (ich denke da besonders an Fotos und Mail) würde ich schrittweise vorgehen.

Aus dem gleichen Grund rate ich von einem Neuaufsetzen / Clean Install ab. Letztendlich ist das zum einen vertane Lebenszeit und zum anderen versuchst du die Mitration faktisch selbst "per Hand" zu machen, anstatt auf das System zu setzen.

Zum Thema Probleme aus dem Backup übernehmen: klar könnte es dann sein, das Probleme auf einem alten System auch auf einem neuen System noch vorhanden sind. Es könnte aber genauso gut sein, dass Probleme des alten Systems im neuen gelöst sind und nicht mehr auftreten.

Probleme die weiterhin existieren sind in aller Regel auch Drittanbeitersoftware oder durch ein Zu-Tode-Optimieren / Konfigureien verursacht. Und das macht man mit Sicherheit auf dem neuen System genaus o wieder: man installiert die gleiche Drittanbietersoftware und wird wieder anfangen herum zu optimieren.

Mein Fazit daher: lass den Clean-Install und kümmere dich um Drittanbietersoftware und mach dich schlau, bevor du was optimierest / herum probierst.
 

Macuser007

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2016
Beiträge
7
Vielen Dank, aber habe einige Fragen: was meinst du mit Clean-Install? das upgraden? Und was meinst Du mit Drittanbietersoftware? Mein Problem ist, dass sich zB Seiten von Mediamarkt/Vodafone+ Lidl nicht aufbauen.
Dank + Gruß
 

Macuser007

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2016
Beiträge
7
Sorry, verstehe was Clean Install ist, hat ja HR 47 vorgeschlagen...sorry. Und hmmmm, jetzt habe ich wieder zwei Meinungen...
 

Kibitz

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2007
Beiträge
980
Mach ein schrittweises Update, mach dann ein Time Machine Backup, danach mach eine saubere Neuinstallation von Catalina und spiele aus dem Time Machine Backup nur deine Dokumente ein. Du wirst dann merken, welche deiner Dokumente du nicht öffnen kannst und kannst dann das jeweilis aktuelle Programm für diese Dokumente downloaden und installieren. Falls dies ein 32 Bit Programm sein sollte, wird Catalina das verweigern und du musst nach einer 64 Bit Version diese Programes suchen, oder falls es so was nicht gibt, ein alternatives 64 Bit Programm suchen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
5.807
Warum überhaupt Catalina?

Mojave und die 32 bit Programme laufen grundsätzlich noch. Von da aus kann man immer noch auf Catalina updaten wenn es unbedingt sein soll.

Meiner Meinung nach gibt es noch zuviel in Catalina was hakt. Alleine das aus User Sicht Read-Only Systemvolume macht mehr Ärger wie es nutzt.
 

lefpik

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
1.812
Ich würde evt. auch Catalina sein lassen und Mojave installieren.
 

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
1.809
Gut, dann mal ein GegengeWicht zu den Anti-Catalina Aussagen: Catalina hat das bessere Sicherheitskonzept, die Trennung von iTunes in thematisch einzelne Apps ist sinnvoll und seit langem überfällig, Sidecar ist genial, iOS / iPadOS-Apps können von Entwicklern leicht auf Catalina gebracht werden (so ist z.B. Twitter zurück auf macOS) und das System ist perfomanter bei Grafikanwendungen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lulesi

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.570
Moin,
habe auf meinem Macbook Air Yosemite 10.10.15 (Anfang 2015) uns muss nun ein upgrade vornehmen, da sich viele Seiten nicht mehr richtig aufbauen (Mediamarkt, Lidl, Vodafone, etc...)
Habe nun beim Apple Kundendienst deswegen angerufen und bekam unterschiedlich Auskünfte:

1. man sollte zunächst von Yosemite auf Sierra oder High Sierra upgraden und dann auf Catalina.
2. man kann direkt von Yosemite auf Catalina upgraden.
Was hast Du denn für ein Macbook Air, bzw, wieviel Speicher hast Du denn?
Bei 4 GB, würde ich das älteste System installieren, das noch Sicherheitsupdates erhält -> High Sierra.
 

lefpik

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
1.812
Was hast Du denn für ein Macbook Air, bzw, wieviel Speicher hast Du denn?
Bei 4 GB, würde ich das älteste System installieren, das noch Sicherheitsupdates erhält -> High Sierra.
Ist das Fakt, oder selbst ermittelt, dass Mojave/Catalina mit 4GB RAM weniger performant sind als High Sierra?
 

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.493
Sorry, verstehe was Clean Install ist, hat ja HR 47 vorgeschlagen...sorry. Und hmmmm, jetzt habe ich wieder zwei Meinungen...
Clean Install = saubere komplette Neuinstallation, bei welcher die OS-Parttion vor der Neuerstellung komplett gelöscht wird.
 

Macuser007

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.11.2016
Beiträge
7
Was hast Du denn für ein Macbook Air, bzw, wieviel Speicher hast Du denn?
Bei 4 GB, würde ich das älteste System installieren, das noch Sicherheitsupdates erhält -> High Sierra.
Vielen Dank, habe ein Macbook Air Yosemite 10.10.15 (Anfang 2015) mit 4 GB. Was bedeuted das mit dem Sicherheitsupdate? Und wäre dann bei High Sierra Schluss?
 

mikne64

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
3.231
Hallo,

vielleicht wäre ein Arbeitsspeicher-Upgrade von 4 GB auf 8 GB oder höher sinnvoller vor dem Upgrade.
Jedoch ist die Frage wie einfach das beim MacBook Air geht.
4 GB könnten möglicherweise sehr zäh sein.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

hr47

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.493
Hallo,

vielleicht wäre ein Arbeitsspeicher-Upgrade von 4 GB auf 8 GB oder höher sinnvoller vor dem Upgrade.
Jedoch ist die Frage wie einfach das beim MacBook Air geht.
4 GB könnten möglicherweise sehr zähl sein.

Viele Grüße
Beim 2015er Air ist der RAM bereits fest auf dem LogicBoard verklebt - daher ist kein Wechsel möglich.
Was alles austauschbar/reparierbar ist, kannst du hier einsehen: https://de.ifixit.com/Device/MacBook_Air_13"_Early_2015
4 GB reichen aber aus, um alle Standard-Tätigjeiten flüssig durchzuführen. Hier empfiehlt sich ggfs. eine ausreichend große schnelle SSD für die Auslagerung (ist wechselbar), da beim Swap alles von der Geschwindigkeit des Mediums abhängt (für den Fall, das der RAM doch mal nicht reicht, wird auf die Festplatte ausgelagert. Je schneller die Festplatte dann ist, desto besser).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

mikne64

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
3.231
Hallo,

man kann das Problem dann auch so lösen.
Ist eine Frage der Betrachtungsweise und der Ansprüche des Anwenders.

Viele Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.570
Ist das Fakt, oder selbst ermittelt, dass Mojave/Catalina mit 4GB RAM weniger performant sind als High Sierra?
Jede neue Generation von macos benötigt mehr Speicher als die jeweilige vorherige.
Es gab mal Zeiten bei denen man sogar mit 2GB für alles klarkam.

Es benötigt aber nicht nur das Betriebssystem Speicher, sondern auch jede laufende Anwendung und die Daten in den Anwendungen.

Apple gibt für High Sierra einen Mindestspeicherplatzbedarf von 2GB an, für mojave und catalina dagegen schon mindestens 4GB.

Wenn ich nur 4 GB auf dem System hätte, würde ich High Sierra wählen, dann hat mehr freien Platz
für die Anwendungen, Internetseiten etc. Bis zum Herbst wird High Sierra auch noch mit Sicherheitsupdates versorgt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

lefpik

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
1.812
okay, also keine Fakten, sondern bloße Theorie.
Was bringt eine Pauschalaussage, dass ein neues OS immer mehr Speicher benötigt?
Unbestritten benötigte man "früher" weniger RAM und "mehr" ist besser...dáccord
Aber der Beweis ob Mojave/Catalina mit 4GB RAM wirklich weniger performant als High Sierra ist steht noch aus...;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
5.807
Ist ein wenig wie mit den neuen Autos, schwerer, sicherer, breiter, sparsamer - aber brauchen deshalb mehr Leistung um sich vergleichbar bewegen zu lassen wie die Älteren.
 
Oben