Update OSX 10.2 IMAC POWERPC G3 400 MHz 320 MB RAM auf neueres OSX sinnvoll möglich?

  1. schweikert

    schweikert Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag!

    Betreibe o.g. IMAC mit OSX 10.2 ausreichend performant für meine Zwecke (Internet, Office, Freeway, etc.).

    Nun fällt mir aber auf, dass ich bei der Softwareneuinstallation (Werkzeuge, Helfer und so was) immer wieder das Vorhaben wegen dem "alten" Betriebssystem nicht realisieren kann.

    Ich denke über ein Betriebssystem Update nach und möchte auf Eure Erfahrungen zurückgreifen, da mir die Webinfo von Apple nicht wirklich weitergeholfen hat:

    - Können die neuen OSX Versionen auf den nicht Intel Rechnern installiert werden?

    - Kann ich meine alten Programme ohne Update weiterverwenden?

    - Ist das von der Performance her sinnvoll?

    - Kann ein Update gefahren werden und die bisherigen Programme & Einrichtungen bleiben erhalten?

    - Meine Systempartition ist ziemlich voll, brauchen die neueren OSX Versionen mehr Speicherplatz?

    MfG

    Udo
     
    schweikert, 19.03.2007
    #1
  2. bot

    bot MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.11.2006
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    20
    ja, du kannst auch das aktuellste os x installieren und es macht auch sinn. 10.4 hat eine recht gute performance auch auf alten imacs. 512 mb ram wären aber schon zu wünschen.

    mein schmalstes system ist ein g3/500 mit 256 mb ram, aber solange man nur mailt und surft, geht alles gut. manche flash-seiten wollen nicht so recht, die grafik ist für manche aktuelle sachen zu alt (google earth z.b. geht nicht), aber sonst gibt es keine probleme.

    viel spaß!

    bot
     
    bot, 19.03.2007
    #2
  3. Furcas

    Furcas MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    99
    10.5 wird nicht mehr gehen, denke ich. Ist aber ja auch noch nicht da.

    Ich hatte 10.4 (Tiger) auf einem iMac mit 400Mhz installiert
    und war eigentlich ganz zufrieden.
    Ein Maximum an RAM ist aber sehr zu empfehlen.

    Das einzige was ich noch von der Perfomance weiß, ist Startzeit,
    die lag bei knapp 1 Minute.

    Die Einstellungen können beibehalten werden. Man muss mit archivieren installieren.

    Weiss ja nicht was für eine Festplatte du besitzt,
    ich hatte eine mit 60GB bei mir drin. 20GB sind aber Minimum denke ich.
     
    Furcas, 19.03.2007
    #3
  4. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    22.135
    Zustimmungen:
    2.390
    320MB sind hart an der Grenze, bei meinen Kindern laufen ein DV 400 unter 384MB und einer unter 640MB jeweils mit Tiger und das bei gleichen Anwendungen wie bei Dir recht passabel, in einen Geschwindigkeitsrausch wirst du allerdings nicht verfallen, von meinem Gefühl und das der Kinder läuft der Rechner schneller als unter 10.2 oder 10.3, da gehen allerdings hier im Forum die Meinungen auseinander.
    -Das OSX kann auch auf nicht Intels installiert werden, allerdings drauf achten, das die CD nicht an einen anderen RechnerTyp gebundelt ist.
    -Die alten Programme sollten eigentlich weiter laufen, haben vielleicht auch eine update funktion
    -Performance siehe oben
    -alle einstellungen etc. bleiben bei der Aktualisierung erhalten, ein Backup sollte man allerdings ja immer bereit liegen haben, ich hatte nie Datenverlust oder sonstige Probleme
    -10% Platz sollten auf der Systempartition immer frei sein, und warum hast du partitioniert, ist unter OSX eher kontaproduktiv, wie du jetzt ja merkst.
     
    bernie313, 19.03.2007
    #4
  5. schweikert

    schweikert Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Partitionierung & Vorgehen

    Hallo

    Danke für Eure Info. Ich gehe das Update wohl an.

    Mit der Speicheraufrüstung warte ich mal bis nach der Installation ab.

    Gedanken macht mir die Partitionierung. Unter Windows existieren Werkzeuge welche erlauben die Partitionsgrößen nachträglich zu verändern.

    Kennt OSX sowas auch?

    MfG
     
    schweikert, 19.03.2007
    #5
  6. Furcas

    Furcas MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    1.729
    Zustimmungen:
    99
    Ich kenne keine solche Software.
    Partionen sind aber eigentlich auch nicht nötig.
    Das macht meist nur Probleme, als das es nutzen bringt.
     
    Furcas, 19.03.2007
    #6
  7. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    10.494
    Zustimmungen:
    200
    Mit dem Festplatten-Dienstprogramm Deines Jaguar sollte das grundsätzlich gehen. Wohl nicht die Startpartition, jedoch alle weiteren.
    ABER: Lass die Finger davon, wenn die Platte beschrieben ist. Dann führt es unweigerlich zu Datenverlust!!!!!! Eine Platte partitioniert man nur, wenn sie LEER ist!

    Aber mal grundsätzlich: Bis 10.4.x sollte gehen. Du wirst nur mehr Plattenplatz und vor allem RAM benötigen. Ich krieg schon beim Jaguar mit 640MB teilweise ne Krise.
    Für die Installation benötigst Du dann ein 10.3, das entweder zum iMac gehört oder frei ist. Selbstverständlich muss es eine Vollversion sein.
    Wenn Du Deine bisherigen Sachen nicht verlieren willst, gibt es im Install-Programm eine Funktion "Installieren und Archivieren" oder so, bei der wird nur ein neuer Systemordner angelegt, Dein eigener Kram jedoch nicht angetastet!
     
    chrischiwitt, 19.03.2007
    #7
  8. schweikert

    schweikert Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Mehr Speicherplatz!

    Hallo

    Ich denke die Aktion scheitert wohl doch am Speicherplatz. Im Betrieb habe ich nur so ca. 1,2 GB auf den Partitionen (System 6.62 GB & Programme 2.92 GB) verteilt noch frei.

    Kann ich die bisherige Programmpartition auf eine externe Platte (USB oder glaube auch FW) kopieren und dann 10.4 auf der internen Platte unter Nutzung des gesamten Speicherplatzes neu installieren. Sind die Programme von der externe Platte noch startbar oder fehlt denen dann im neuen Betriebssystem was?

    Alternative: Wie kompliziert ist es eine ganz neu Platte einzubauen und was für ein kann eingebaut werden (SCSI / IDE / ...).

    Hat da jemand Erfahrung?

    MfG
     
    schweikert, 21.03.2007
    #8
  9. bernie313

    bernie313 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.08.2005
    Beiträge:
    22.135
    Zustimmungen:
    2.390
    hier gibt es die Anleitungen:
    http://home.earthlink.net/~strahm_s/manuals.html
    Hab es bei meinen 2 iMac G3 auch durchgeführt, einzig das Gehäuse abzubekommen war etwas gefrickel, immer der Gedankie nur nichts abbrechen, ansonsten easy und beim 2.Mal gings besser.
    An die beschränkung auf 128GB denken beim Festplattenkauf.
     
    bernie313, 21.03.2007
    #9
  10. schweikert

    schweikert Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    128 GB Grenze

    Hallo!

    Danke. Lade mir die Anleitung runter.

    Darf die Festplatte nicht mächtiger als 128 GB sein oder erkennt er den Rest einfach nicht und ignoriert ihn?

    MfG
     
    schweikert, 21.03.2007
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Update OSX IMAC
  1. Buzz Lightyear
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.590
    Kikone
    15.12.2016
  2. beluga01
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    3.084
    BlackFlag
    12.10.2016
  3. king71
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    4.597
    patrick216
    26.06.2017
  4. asta la vista?
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    238
    asta la vista?
    01.05.2016
  5. Fischerin123

    Lion Verpasste Updates OSX Lion

    Fischerin123, 27.03.2016, im Forum: Mac OS
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    713
    Fischerin123
    17.04.2016