Update auf 10.11.6 - Admin Account Banane, User Account ohne Probleme

orcymmot

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.618
Punkte Reaktionen
2.450
Hallo Community,

habe heute ein 13" rMBP Late2013 und ein 15" rMBP Late2013 auf 10.11.6 aktualisiert.
Beim 13" alles ohne Probleme, jedoch bereitet mir das 15" ein wenig Kopfzerbrechen.

Was ist das Problem?
- auf dem Admin Account kann ich derzeit so gut wie nichts mehr machen.
Programme die gestartet werden sollen, werden entweder mit einem Fehler"Gong" oder der Meldung "Sie können das Programm "xxx" nicht öffnen, da es möglicherweise beschädigt oder unvollständig ist" quittiert. Im Anschluss daran wird auch das Programmsymbol durch eine blanko Seite mit "A" (Bleistift, Lineal, Pinsel) ersetzt.

- Spotlight reagiert auf Tastatureingaben nur noch im Schneckentempo wenn es sich denn mal mit cmd+space nach genüsslicher Wartezeit geöffnet hat.

- Systemeinstellungen lassen sich auch nur mit gutem Zureden öffnen, jedoch jede weitere Auswahl endet in einer ähnlichen Fehlermeldung wie der Versuch Programme zu öffnen.

Was habe ich bisher versucht?
- Installation des Combo Updates für 10.11.6
Brachte leider keine Besserung

- Wollte über die Wiederherstellungsfunktion cmd+r El Capitan drüber installieren.
Habe bisher nicht durchlaufen lassen, weil die Downloadgeschwindigkeit nach wenigen Minuten ins unsägliche absackt. Zunächst soll es nur da 35min dauern, wenn er mit voller Bandbreite 50Mbit lädt, dann sackt sie plötzlich auf wenige kbits ab uns soll mehrere Stunden dauern.

- Habe ein TM Backup auf einem Synology NAS, Stand: vor der Update-Versuch
Leider komme ich als Netzwerk-Depp über die Wiederherstellungsfunktion nicht auf das NAS, um aus dem TM Backup wiederherzustellen.

Was mich jedoch am meisten wundert:
Ich habe noch einen zweiten Benutzer auf diesem Book und da kann ich die Probleme des Admin Accounts nicht nachvollziehen. Läuft alles wie vor dem Update.

Wer hätte eine Idee, wie ich ohne Clean-Install meinen Admin Account wieder repariert bekomme, oder an mein TM-Backup auf dem NAS zugreifen kann, damit die Wiederherstellung von dort klappt? (Habe es bisher nur über WLAN versucht. Wäre eine LAN-Verbindung hier der Schlüssel zum Erfolg?)

Besten Dank an alle Tippgeber und einen entspannten Start ins Wochenende.
 

rechnerteam

MU Scout
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
9.205
Punkte Reaktionen
3.566
Es sollte ausreichen, per TM die Benutzerlibrary des Admins auf den Stand von vor dem Update zu bringen. Zuerst den Ordner Preferences, wenn das nicht reicht, den kompletten Ordner.
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.618
Punkte Reaktionen
2.450
Es sollte ausreichen, per TM die Benutzerlibrary des Admins auf den Stand von vor dem Update zu bringen. Zuerst den Ordner Preferences, wenn das nicht reicht, den kompletten Ordner.

Vielen Dank für den Tipp.
Jetzt brauche ich nur noch einen, wie ich an das TM auf dem NAS komme.
WLAN oder LAN?

Weiteres Problem, was ich dabei schon auf mich zukommen sehe, dass ich auch TM auf dem Admin Account nicht gestartet bekomme, sondern nur die Fehlermeldung, siehe Eingangspost.
 

rechnerteam

MU Scout
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
9.205
Punkte Reaktionen
3.566
Wie Du das NAS erreichst ist egal. (Du kannst es auch direkt an das MBPr hängen, falls Du einen Adapter hast.)

Zur Not den Umweg über das 13" gehen und die Library aus TM händisch auf einen Stick oder eine externe Platte kopieren und per Terminal schrittweise die Ordner ersetzen. Das geht, aber die Terminalbefehle kann ich Dir nicht sagen.

Du könntest diesen Admin auch stilllegen, also einen neuen erstellen, die Daten aus dem defekten Admin rüberziehen und fertig.
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.618
Punkte Reaktionen
2.450
Wie Du das NAS erreichst ist egal.

Leider habe ich das NAS trotz WLAN Verbindung im Wiederherstellungsmodus nicht sehen können.

Ich versuche es mal über die LAN Verbindung. Adapter ist irgendwann mal vorsorglich angeschafft worden (einzige Schnittstelle die man m.M.n. nicht wegrationalisieren hätte sollen).
Aber was nimmt man nicht alles für ein flaches Design in Kauf?

Sollte es hierbei Probleme geben, melde ich mich noch einmal.
Herzlichen Dank schon einmal für deine Hilfe.
 

rechnerteam

MU Scout
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
9.205
Punkte Reaktionen
3.566
Kein Ding, mich erstaunt, dass die Wiederherstellung so nicht funktioniert. Viel Erfolg!
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
30.292
Punkte Reaktionen
9.906
ich würde auch auf jeden fall erstmal einen weiteren notfalladmin anlegen...
 

rechnerteam

MU Scout
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
9.205
Punkte Reaktionen
3.566
Wie wäre es so:
Neuen Admin anlegen, (wichtige) Daten aus dem alten Admin sichern. Mit dem neuen Admin den alten löschen, neu starten und den alten mit dem Migrationsassi wiederherstellen.

Ich denke, so geht es am einfachsten und Du hast eine intakte Wiederherstellung..
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.618
Punkte Reaktionen
2.450
Danke für eure Tipps.
Versuche jetzt den Notfalladmin, nachdem der Anschluss des NAS per LAN auch kein TM Backup zum Vorschein brachte.
 

rechnerteam

MU Scout
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
9.205
Punkte Reaktionen
3.566
Das sollte recht zügig gehen, so alles wiederherzustellen. Dann ist der Admin aber heftigst beschädigt.
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.618
Punkte Reaktionen
2.450
Dann ist der Admin aber heftigst beschädigt.
Ist mir auch noch nie passiert, dass sich nach einem Update der Account verabschiedet.
Ich bin zwar erst seit 2010 Mac und OSX Nutzer, aber ich behaupte mal schon ein paar Updates mitgemacht zu haben, zumal ich keines ausgelassen hab.
Aber sowas hab ich noch nicht erlebt. Merkwürdigerweise funktioniert der Standardbenutzer auf dem gleichen Gerät ohne Probleme.
Ich verbuche das mal als Eintagsfliege und hoffe mir bleiben solche Erlebnisse zukünftig erspart.

Den neuen Admin hab ich vom Standard-Account aus eingerichtet mit Hilfe des Benutzernamens und Passwortes vom Admin-Account, da ich im Admin-Account selbst erst gar nicht in die entsprechende Benutzerverwaltung kam.

Als nächsten Schritt versuche ans TM-Backup auf dem NAS zu zu greifen.

Sollte ich eurer Meinung nach auf 10.11.5 zurück und dann ein erneutes Update versuchen oder im neuen Admin Account per Migratiosassi aus dem TM-Backup die Einstellungen aus dem noch vor dem Update funktionierendem Account übertragen?
 

rechnerteam

MU Scout
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
9.205
Punkte Reaktionen
3.566
Ich würde nicht auf 10.115 zurückgehen, warum?

Vorgehen würde ich, wie weiter oben schon beschrieben. Du könntest jetzt einfach den defekten Admin löschen und ihn nach einem Neustart mit dem Migrationsassi wiederherstellen.
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.618
Punkte Reaktionen
2.450
Ich hoffe ich verstehe dich richtig.
Aus dem Backup von 10.11.5 stell ich einfach den Admin Benutzer wieder her, wo er ja noch funktioniert hatte?!
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.618
Punkte Reaktionen
2.450
Habe das NAS nun direkt per Netzwerkkabel am rMBP angeschlossen.
Bin ich in OSX habe ich Zugriff aufs NAS und sehe den TM Ordner im Hauptverzeichnis.

Starte ich den Migrationsassistent sucht er sich nen Wolf nach einer Quelle.

Jemand nen Tipp übrig zu so früher Stunde?

Edit: hab es gefunden.
Automatisch wollte er das TM-Backup nicht finden/anzeigen.
Links unten befindet sich eine Option "anderer Server" o.ä. -> Klick
Hier gibt man nun seine NAS-Verbindung ein! In meinem Fall:
afp://NAS_Name/TimeMachine

Direkt nach der Bestätigung fand der Migrationsassistent auch die vorhandenen Backups.

---> ABER ACHTUNG:
Ab hier ist ein engl./amerikanisches Tastaturlayout eingestellt.
Bedenkt die QWERTY Belegung und den entsprechenden Z/Y Tausch bei der Benutzer/PW Abfrage zu eurem NAS.
Und falls ihr ein vom Schlüsselbund vorgeschlagenes Passwort für euer NAS festgelegt hab, wie ich, dann bedenkt auch, dass der Bindestrich nun auf dem "ß" ist und nicht an dem gewohnten Platz. Diese Erkenntnis hat mich ein paar Momente und ein paar graue Haare gekostet. Dem Ziel gefühlt so nah und wegen der nirgends angezeigten Tastaturbelegung, doch so fern. <---

Edit2: komischerweise hatte ich im zweiten Versuch ein deutsches Tastaturlayout an der Stelle wo ich mich am NAS identifizieren sollte. :confused::hamma::sick:

Nun die gewünschten Benutzer, Programme, etc. "an-/abhaken" und los gehts.
Bei mir ist jetzt noch nicht alles fertig, aber ich drück mal die Daumen, dass es klappt.
 
Zuletzt bearbeitet:

orcymmot

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.618
Punkte Reaktionen
2.450
So, nun scheint es geschafft.
Der Benutzer wurde migriert, indiziert und was nicht sonst noch so alles.
Im Moment scheint alles wieder zu laufen.

Vielen Dank noch einmal für die Beiträge.
Schönes Wochenende.
 

rechnerteam

MU Scout
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
9.205
Punkte Reaktionen
3.566
Das war ja eine schwere Geburt... Freut mich, dass Du Deinen Benutzer wiederherstellen konntest.
 
Oben Unten