Unterschied Single / Dual

  1. thb

    thb Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    13
    Also, auch wenn nun der ein oder andere sich über diese Frage wundern mag ... wo ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Single-Prozessor und Dual-Prozessor, wenn mann nur mit Programmen arbeitet, die den Dual-Pr. NICHT unterstützen. Bringt der Dual dann trotzden Vorteile, wenn ich z.B. viele Programme parallel laufen habe? Wenn ich hier so diversen Fragen/Antworten lese, scheint mir der Dual nicht wirklich von Vorteil gegenüber einem Singel zu sein .... und dann stellt sich wieder die Frage imac gegen G5 Dual.....
     
  2. Alfisto

    Alfisto MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.06.2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Grob gesagt, hast du die doppelte Power.

    So ganz stimmt das allerdings nicht, da das Aufteilen der Jobs (Scheduling) auf die beiden CPUs nicht so effizient arbeitet, dass es mit einem Single Prozessor System mit doppelter Leistung zu vergleichen ist.

    Die Programme müssen nicht explizit Multi-Prozessor Systeme Ünterstützen, da das Betriebssystem die Aufgabe in die Hand nimmt.

    Und die Frage Dual G5 vs iMac stellt sich nicht. Es ist eine Performance- und letzten Endes ne Preisfrage. Mehr Power kostet halt. Dual ist ein großer Vorteil gegenüber einem Single CPU System.
     
  3. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    14.982
    Zustimmungen:
    1.545
    Ein sehr angenehmer Effekt ist auch, daß ein Prozeß eine CPU auslasten kann (Bildbearbeitung) und Du trotzdem einen voll arbeitsfähigen Rechner hast. Auch hat man bei den Dual-Macs einen FSB mit halbem Prozessortakt. Wer also viele daten verschiebt (Bildbearbeitung, Video,...) hat auch dadurch Vorteile. Ansonsten ist es Sache des Schedulers von Mac OS die Programme auf die CPUs aufzuteilen. Somit macht es durchaus Sinn, auch wenn man keine Programme nutzt, die von sich aus mehrere CPUs verwenden. Es ist allerdings eine erhebliche Preisfrage, die man sicher mit dem Nutzen verrechnen sollte.
     
  4. Kollar

    Kollar MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.02.2004
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    0
    also AFAIK! arbeitet allein schon ein großer Teil von Panther mit der "Aufteilung" der Prozesse an die beiden CPUs. Das sieht man, weil z.B. beide Prozessoren 50% auslastung haben, nicht eine 100%.

    bei programmen die das unterstützen, ich der "Mehrwert" beachtlich, IMHO ca 70% mehr performance.
     
  5. Tzunami

    Tzunami MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Beiträge:
    5.480
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    657
    das aufteilen braucht nur sehr wenig leistung
    das beide prozis ca. 50% haben, liegt daran das sich die Prozis beim rechnen abwechseln und das geht so schnell das die anzeige 50% anzeigt
    (einen takt 100% arbeiten, einen nichts tuen 0%)

    100% + 0% :2 = 50% und die werden dir angezeigt

    bei 4 prozis würde die anzeige 25% anzeigen, was auch wieder darauf hinweist, das die Anwendung kein Multiprocessing unterstützt
     
  6. thb

    thb Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.10.2004
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    13
    Entscheidung gefallen...

    jetzt wirds ein G5, 1,8Dual - nach alldem was ich hier so lese scheint es mir der bessere Bürorechner zu sein - sehr viel cad, hin und wieder ein Rendering, Bildbearbeitung und layouts und noch mehr office... ich denke ich fahr mit der wahl ganz gut ..... und danke für die Reaktionen!
     
Die Seite wird geladen...