Unterschied MacBook 1,83 GHz und 2,0 Ghz C2D

flexx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2006
Beiträge
485
Muss mir wohl kurzfristig ein Laptop besorgen da ich eine kleine Reise unternehmen "muss" und dafür einen mobilen Computer benötige. Jetzt habe ich mich für das MacBook entschieden, da ich mal ein iBook hatte und eigentlich zufrieden damit war. Da ich das Gerät aber eigentlich nur für Office Anwendungen und Bildbearbeitung brauche(vllt noch für Vista/XP, da einige Geschäftsprogramme nur für Windows gibt...), dachte ich mir nehme ich das mit einem 1,83 GHz C2D, da es doch einiges günstiger ist, dafür aber mit 2 GB Ram. Was denkt ihr? Soll ich doch gleich das 2,0er nehmen? Ist der Unterschied wirklich deutlich spürbar in der Praxis? Das Budget ist eben beschränkt und ich muss noch paar andere Dinge besorgen... :rolleyes:
 

Bartleby

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2004
Beiträge
809
Den Unterschied wirst du sicher kaum spüren...
Nur: bist du dir sicher, dass dir für Bildbearbeitung 13'' ausreichen?
 

flexx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2006
Beiträge
485
Es muss einfach sehr mobil sein bzw. klein und handlich. Auch der Akku soll lange reichen. Mir ist klar, dass die 13" Zoll sehr wenig sind. Aber ich hatte damals auch nur ein 12" iBook und für kleinere Dinge hat es mir gereicht. Ich werde damit natürlich nicht riesen Aufträge bearbeiten, sondern einfach ab und zu mal was öffnen, neu abspeicherun und vielleicht noch kurz korrigieren. Aber natürlich, ein 15" wäre natürlich besser, aber das MacBooc Pro ist mir einfach im Vergleich einfach noch viel zu teuer nur für mobile Bearbeitungen. Zudem sieht das weiß besser aus :p

@santaclaws
Ein solcher Kommentar musste kommen. Kannst du mir bitte einen Link schicken wo Praxis Tests und Erfahrungen auf der Apple Homepage sind? ich sehe da nämlich nur blanke Zahlen... Lies doch was ich geschrieben habe, ich würde gerne etwas von neutralen Personen hören die damit Erfahrungen gesammelt haben und nicht irgendwelche Zahlen auf der offiziellen Seite vergleichen ;)
 

Big-Mab

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
226
Bei mir war das Killerargument gegen die 1,83 und für die 2,0 der DVD-Brenner, der (obwohl wirklich nicht mehr zeitgemäß) nur bei der schnelleren Version serienmäßig eingebaut ist.
 

flexx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2006
Beiträge
485
Hmm... Gut, das ist ein Vorteil. Aber ich denke ich werde wohl kaum eine DVD Brennen, und wenn dann Zuhause oder bei der Arbeit. Und da habe ich Alternativen.
 

Sebbe

Mitglied
Mitglied seit
03.07.2006
Beiträge
105
Hallo flexx,

hab mich damals auch für den 1,83 GHz mit 2 GB Ram entschieden. Der Leistungsunterschied kann nich so wirklich spürbar sein. Die Adobe Suite läuft wunderbar (ok nicht wie auf nem power pc, aber bald gibt es ja die CS3) und Bildbearbeitung ist möglich. Das "Killerargument" DVD-Brenner? Hm, also ich hatte bis jetzt noch nicht das bedürfnis unterwegs ne dvd zu brennen. Klar gibt es leute die regelmäßig ihre daten auf dvd sichern müssen (photografen, da raw material), aber falls du nicht zu dieser gruppe gehörst nimm den kleineren prozessor.

lg sebbe
 

santaclaws

Mitglied
Mitglied seit
09.04.2006
Beiträge
3.710
flexx schrieb:
@santaclaws
Ein solcher Kommentar musste kommen. Kannst du mir bitte einen Link schicken wo Praxis Tests und Erfahrungen auf der Apple Homepage sind? ich sehe da nämlich nur blanke Zahlen... Lies doch was ich geschrieben habe, ich würde gerne etwas von neutralen Personen hören die damit Erfahrungen gesammelt haben und nicht irgendwelche Zahlen auf der offiziellen Seite vergleichen ;)
Es ist ein Unterschied von 200 Euros (incl. MwSt) zwischen den weißen MB Modellen. :rolleyes:

Dafür hast Du von allem mehr:

- mehr CPU
- mehr Arbeitsspeicher
- mehr Festplatte
- mehr DVD Brenner

Warum noch weiter überlegen? :D

:cake:
 

TigerX

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2005
Beiträge
195
santaclaws schrieb:
Es ist ein Unterschied von 200 Euros (incl. MwSt) zwischen den weißen MB Modellen. :rolleyes:

Dafür hast Du von allem mehr:

- mehr CPU
- mehr Arbeitsspeicher
- mehr Festplatte
- mehr DVD Brenner

Warum noch weiter überlegen? :D

:cake:

dem kann ich nur zustimmen !!! 1 GB-RAM nachzurüsten (empfehlenswert !!) kostet ja schon ca. 100,-- € ;)
 

flexx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2006
Beiträge
485
Gut. Ihr habt mich überzeugt. Hab nun den 2,0 GHz mit 2 GB Ram genommen. Hoffentlich kommt das Ding bald, brauch ihn noch diese Woche. Wenn ich bei Apple direkt bestellt hätte, würde ich nun wohl ewigs warten.
 

NoNickName

Mitglied
Mitglied seit
28.12.2006
Beiträge
34
Du willst ihn noch diese Woche? Wo hast Du denn bestellt? Ich hab am 28. Dezember bei MacTrade geordert (gleiches Model wie Du, nur mit 120HD) und warte immer noch sehnsüchtig daruf.

VG
NNN
 

flexx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2006
Beiträge
485
Heiniger AG. Die haben den an Lager in der bestellten Konfiguration, hab ihn direkt bezahlt. Wenn alles klappt sollte der am Freitag da sein.
 

Big-Mab

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
226
Am Freitag? Glückspilz...

Ich muß für das gleiche Teil (auch mit 2 GB Ram) noch etwas warten (bei Apple direkt bestellt).

Naja, dafür war er über den AppleAtCampus Store schön günstig (1.320,15 €), da wartet man als Student, der deutlich mehr Zeit als Geld hat, gerne etwas länger ;)
 

flexx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2006
Beiträge
485
Ich hab weniger bezahlt ohne Rabatt. Wieso das denn?
 

Big-Mab

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
226
Für alles??? Macbook + 2 GB Ram???

Wäre ja crazy - Bei Apple kostet das Teil 1.319,00 mit 1 GB Ram...
 

Big-Mab

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
226
Hmm, wahrscheinlich ist das Mac-Zeug in der Schweiz einfach etwas günstiger!

Bist ein Schweizer oder hast du vom "Ausland" bei Heininger bestellt?!?
 

performa

MacUser Mitglied
Mitglied seit
11.10.2005
Beiträge
16.729
Ich wollte auch gerade schreiben, dass er vermutlich nur 7,6% Mehrwertsteuer bezahlt hat ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

flexx

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.02.2006
Beiträge
485
Ja das ist es. Hab aus der Schweiz in die Schweiz bestellt :D
 

performa

MacUser Mitglied
Mitglied seit
11.10.2005
Beiträge
16.729
Außerdem sind auch die Nettopreise und die EDU-Rabatte in der Schweiz günstiger.
Ich hab für mein MacBook Pro (160GB HD als BTO, sonst Standard-Konfiguration) im November umgerechnet 1520 EUR bezahlt :D

Soviel hätte ich in Deutschland fast für das weiße MacBook "Nicht-Pro" mit 160 GB HD gezahlt (1485 EUR).
Und da wären 2x 512MB RAM dringewesen, statt 1x1GB.
 
Zuletzt bearbeitet: