Unterschied Mac Mini vs. MacBook Air als "Hub" für Monitor?

breweryfriend

Registriert
Thread Starter
Registriert
17.03.2021
Beiträge
3
Hallo liebe Community!
Meine Hauptpriorität ist es, mir Zuhause einen Arbeitsplatz mit 24-27 Zoll 4K Monitor einzurichten.
Ich frage mich nun, ob es einen Unterschied zwischen dem Mac Mini (M1) und dem MacBook Air (M1) gibt, wenn man diese über USB-C (oder Displayport oder HDMI, weiß um ehrlich zu sein nicht was da üblich ist) an den Monitor anschließt.
Läuft der Mac Mini zB flüssiger oder schneller oder ohne größere Verzögerung als das Air?
Weil grundsätzlich ist es mir durchaus wert, für spontane Mobilität mal 300€ mehr in die Hand zu nehmen für das Air.
Sollte dies aber zuhause mit dem Air (wo ich mich hauptsächlich aufhalten werde) zu einem Performance-Nachteil führen,
wäre der MacMini für mich die bessere Wahl.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

Liebe Grüße!
 

Steff

Mitglied
Registriert
12.05.2010
Beiträge
689
Bei den M1 Macs sollte sich das Thema Performance eigentlich erledigt haben, ergo: alle schnell genug. Was hast du denn mit dem Rechner vor?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
26.549
Der Mini unterstützt zwei monitore.
Das Air (und das aktuelle M1 Pro) kann nur einen externen Monitor ansprechen.

Über Displaylink kann man zwar mehr monitore adressieren, aber wenn Apple den Support für Kexte bald abschaltet ist nicht klar, ob das eine Zukunft hat.
 

breweryfriend

Registriert
Thread Starter
Registriert
17.03.2021
Beiträge
3
Bei den M1 Macs sollte sich das Thema Performance eigentlich erledigt haben, ergo: alle schnell genug. Was hast du denn mit dem Rechner vor?

Danke für die Antwort! Performance war vielleicht das falsche Wort, ich meine damit einfach, dass es zB zu stärkeren Verzögerungen kommt, wenn ich mit dem Air oder eben dem Mac Mini mit dem Monitor verbunden bin.
Quasi dass wenn ich viele Tabs offen habe, zwischen mehreren "Schreibtischen" hin und her wechsle, dass es sich dann in irgendeiner Weise unterscheiden kann, was man jetzt mit dem Monitor verbindet. Dass es ruckelt oder das ein Gerät von beiden die Signale langsamer an den Monitor wiedergibt.
Der Mac Mini ist ja darauf ausgelegt mit einem Monitor verbunden zu werden, das Air nicht.
Das war so meine Denkweise :D
 

breweryfriend

Registriert
Thread Starter
Registriert
17.03.2021
Beiträge
3
Der Mini unterstützt zwei monitore.
Das Air (und das aktuelle M1 Pro) kann nur einen externen Monitor ansprechen.

Über Displaylink kann man zwar mehr monitore adressieren, aber wenn Apple den Support für Kexte bald abschaltet ist nicht klar, ob das eine Zukunft hat.

Okay alles klar, mehr als ein Monitor soll es auch nicht werden, höchstens mein iPad noch mit Sidecar als "zweiten Monitor" nutzen.
 

Steff

Mitglied
Registriert
12.05.2010
Beiträge
689
Da mach dir mal keine Sorgen. Auch für einen externen Monitor reicht die Leosting dicke. Das kann auch mein 2020er MBP spielend. Lightroom, Safari, Pages gleichzeitig und ruckelfrei.
 
Oben