unter Linux/Windows Mac OS X Desktop remote

psycho_tux

MacUser Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
66
hola psychos

ich will auf meinem Linux desktop arbeiten und so remote zu Mac OS X connecten. Nicht nur einselne Programme sondern den gesamten Desktop möchte ich haben. Noch ne Frage: geht das von Windoof aus?

bitte kein VNC

bye
psycho_tux
 
Zuletzt bearbeitet:

Stefan

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2002
Beiträge
426
Erklär mal genauer, was Du jetzt machen willst, vielleicht können wir Dir dann helfen. Ich werd aus Deiner Problembeschreibung jedenfalls nicht schlau.

Ciao,
Stefan
 

schumacher2000

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
Also wie ich das verstehe möchte Er unter Os X remote mit einem Windows/Linux PC arbeiten. -> interessiert mich ergo auch.

Unter Windows gibt es da ja Programme aller PCanywhere...

Linux: sollte wohl möglich sein den X auf den Os X Rechner umzuleiten da under Mac ja auch X11 gibt.

Windows: VNC (kostenlos aber scheiß Performance) und sonst?
 

psycho_tux

MacUser Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.05.2003
Beiträge
66
Original geschrieben von Stefan
Erklär mal genauer, was Du jetzt machen willst, vielleicht können wir Dir dann helfen. Ich werd aus Deiner Problembeschreibung jedenfalls nicht schlau.

Ciao,
Stefan
 

ich arbeite am Linux Desktop, möchte aber die Mac OS X Programme sowie Desktop mit allem Remote nutzen. So kann ich meinen Mac in den Keller stellen und vom Linux her daran arbeiten mit Studio MX etc...

hoffe ihr wisst was
 

schumacher2000

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
ist der mac so laut .............
 

schumacher2000

Mitglied
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
Früher stand der Mac mal für Ergonomie...... Zumindestens sind die x86 Firmenreiben von Dell und Siemens so leise wie es nur ein Modder hinbekommt.... tz tz tz ..... mal das Verax Lüfterkit ausprobiert? Denn egal was für eine Remot Software Du nimmst der "Fluss" wird leiden....
 

Christen

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2003
Beiträge
889
Warum kann man nicht einfach das Mainboard heraus nehmen und in ein leiseres Gehäuse einbauen?

Bei den heutigen Standards ist das doch kein Problem!
 

Christen

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2003
Beiträge
889
Apple baut was spezielles So erklären sich die hohen Produktekosten von selbst. Und etwa normal leise ist dieser "spezielle" Powermac G4 auch nicht. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.743
Bis auf VNC gibt es leider keine Möglichkeit den Mac von einen anderen Betriebssystem aus zu nutzen. Und auch wenn es diese gäbe, die Performance würde enorm leiden unter der Fernsteuerung. Wenn du produktiv am Mac arbeiten willst bleibt dir also ausschließlich direkt dransitzen.
Von Apple gibt es noch eine professioelle Lösung die allerdings sehr teuer ist. Frag mich nicht wie die heißt, weiterhin funktioniert die glaube ich nur mit Mac OS X Server
 
Zuletzt bearbeitet:

ESMA

Mitglied
Mitglied seit
26.02.2003
Beiträge
426
d'Espice hat geschrieben:
Bis auf VNC gibt es leider keine Möglichkeit den Mac von einen anderen Betriebssystem aus zu nutzen. Und auch wenn es diese gäbe, die Performance würde enorm leiden unter der Fernsteuerung. ...
Stimmt leider nicht ganz. Von Danware gibt es das Produkt NetOp (neueste Version: 7.6), das verschiedene Betriebssysteme unterstützt. Unter anderem auch Linux und Mac OS X. Das Produkt ist allerdings nicht gratis (Preise kann ich auf Wunsch gern per Mail zuschicken). Eine Download-Version (Full-Function Trial Copy) ist auf deren Web-Seite verfügbar.

Habe es selbst in diversen LAN's und über WAN's im Einsatz und kann sagen, dass es von der Geschwindigkeit her schneller ist als pcAnyWhere & Co.

Besonders interessante Features: Man kann per Handheld (z.B. iPaq) seine diversen Server-Plattformen fernsteuern oder seine Desktops inventarisieren, um "mal eben" den aktuellen Ist-Stand abzufragen (was pcAnyWhere beispielsweise nicht bietet).

Dass Remote-WakeUp-Funktion ebenfalls dazugehört, ist fast schon selbstverständlich, setzt allerdings die geeignete Hardware beim fernzusteuernden Host (=Client) voraus.

"Glaubenskrieger" werden jetzt wieder aufstöhnen und sagen: "Über den Handheld fernzusteuern ist Fummelei" und "iPaq hat Windows CE von M$"! Aber es geht hierbei nur um kurzfristigen schnellen Support, wenn man gerade mal in der Pampa sitzt (am Schreibtisch benutzt man dazu natürlich den Desktop.) Und in Kombination mit dem neuen iPaq H5450 (eingebautes WLAN) ist es für mich zur Zeit die Top-Kombination beim täglichen Support.

Gruß,
ESMA
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: