Unnütze Beilagen bei Produkten

martinibook

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
8.741
Hi,

Ich bin gerade durch den Karton von meinem iMac gegangen und habe neben den ganzen Verpackungen noch so einiges rausgeholt:

  • Europe-EU Declaration of Conformity (2x)
  • Bluetooth Regulation Certification (2x)
  • Apple One Year Limited Warranty
  • Apple One Year Limited Warranty - Worldwide
  • Mighty Mouse Handbuch (100 Seiten dick)
  • Cleaning you Mighty Mouse

Das ließt doch keiner und wirklich viel steht auch nicht drin, wie ich eine Maus saubermache bekomme ich doch noch hin. Und wenn in der Anleitung nur in 100 Sprachen steht: "Mac einschalten und Anweisungen folgen", dann kann man sich das doch sparen...
 

Shat

unregistriert
Mitglied seit
01.12.2007
Beiträge
4.958
Europe-EU Declaration of Conformity (2x)

-> ohne die hättest du das Produkt z.B.: nie einführen dürfen (bzw. der Händler)
 

martinibook

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
8.741
Hmm, da ist wohl was dran. Und die Garantieurkunde braucht man dann wohl Zwangläufig auch. Aber das sind ja nur einige Blätter, aber die MM Bedienungsanleitung ist einfach der Hammer.
 

Anhänge

walfrieda

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2006
Beiträge
9.292
solange dieser Wahnsinn gesetzlich vorgeschrieben ist (von Politikern die wir wählen dürfen), solange wird sich auch nichts ändern.
 

Naphaneal

unregistriert
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
5.787
erstaunlich...normalerweise liegt sowas nur als PDF vor...

solange dieser Wahnsinn gesetzlich vorgeschrieben ist (von Politikern die wir wählen dürfen), solange wird sich auch nichts ändern.
soviel ich weiß, muß die anleitung in allen europäischen sprachen vorliegen, aber ich bin mir nicht sicher, ob die nun gedruckt sein müssen...bei den iPods is ja auch kein handbuch dabei. sondern nur die kurzanleitung.
 

martinibook

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
8.741
Was bei so einer belanglosen Anleitung ja auch empfehlenswerter wäre. Aber ich gehöre eher zu der papierlosen Franktion, von daher nehme ich lieber ein PDF. Es gab doch auch mal diese Geschichte aus Australien, denn da musste quasi jedes Paket abgerechnet werden und die Leute haben für ihr iPhone eine 100 Seiten Rechnung bekommen.
 
Oben