1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unerwarteter Geldsegen - anlegen?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von BalkonSurfer, 14.02.2005.

  1. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Hi.
    Habe neulich etwas Geld beim Lotto gewonnen (bin jetzt nicht reich, aber war schon schön) und frag micht jetzt, wie ich das anlegen soll.
    (Brauche in nächster Zeit keine Mac-Hard/Software :) )

    Jetzt wollte ich mich mal schlau machen wegen Aktien (weil ja alle grad von Aktion reden) und habe mich mal umgeschaut - das ist ja teuer!
    Erstens kommt da eine Depotgebühr und dann noch eine Ordergebürhr...

    Ist das normal? (Ich habe jetzt nur mal bei den "großen" geschaut (comdirekt/consors usw)

    Wo habt Ihr denn (falls Ihr habt) eure (Apple :)) Aktien? Bei eurer Hausbank? (Die hab ich jetzt noch gar nicht gefragt)

    Verwirrte Grüße
     
  2. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.09.2003
    Beiträge:
    15.982
    Zustimmungen:
    144
    Ich bin bei cortalconsors. War bisher auch immer in Ordnung.
     
  3. tänzer

    tänzer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    9
    Ich würde lieber den spießigen Weg gehen und das Geld einfach auf einem Bargeldkonto anlegen oder so.
    Oder in $ ;)

    Ich hätte zu viel Angst, daß ne Aktie oder ein Fonds abstürzt (wie DEKA) und dann wäre das Geld futsch...
     
  4. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.814
    Geh doch einfach mal zu Deiner Hausbank und lasse Dich beraten.
     
  5. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Die Hausbank wird mich wahrscheinlich zu denen bekehren (wie die schon 2 mal gemacht haben grr.)

    Lohnt sich eine monatliche Depotgebühr, wenn ich das über Jahre anlegen will? Da fessen mir die Gebühren doch die Rendite auf...
     
  6. Fabi

    Fabi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2004
    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    3
  7. tänzer

    tänzer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    4.930
    Zustimmungen:
    9
    Denk immer daran: Niemand schenkt Dir was!!! Die holen sich die Gebühren irgendwo wieder. Such Dir doch einen unabhängigen Berater (der natürlich Geld haben will)
     
  8. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    2.478
    Zustimmungen:
    13
    Ich denke unter 50.000 EUR "lohnt" sich das mit der Depot-Gebuehr, Verwaltungsgebuehr nicht wirklich. Ich hab zwar Aktien (keine Apple, obwohl die ja jetzt gesplittet werden) bei meiner Hausbank, aber wenn du innerhalb der Spekulationsfrist bist, musst du ja nochmal Steuern drauf zahlen.

    Ich bin da eher auch fuer den spieszigen Weg :D
     
  9. Coati

    Coati MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    2.220
    Zustimmungen:
    54
    kauf dir seltene Filmmusik-CDs. Predator wurde limitiert verkauft für
    60 DM! Vor ein paar Monaten habe ich den bei Ebay für 1000 Euro
    weggehen sehen . Geheimtipp!
     
  10. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Wenn ich 50.000 Euro hätte, würde ich mir jemanden kaufen, der für mich Aktien kauft :D