1. Willkommen in der MacUser-Community!
    Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos.

Unbuntu 8.04 auf Mac Mini

Diskutiere das Thema Unbuntu 8.04 auf Mac Mini im Forum Linux auf dem Mac

  1. sinep_red

    sinep_red Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Hallo ,ich will mir mal nach dem ich Vista getestet habe Linux zu legen unzwar das in einer woche erscheinende Unbuntu 8.04.
    Nun wollt ich wissen ob ich es genau so installiere wie Vista ( bootcamp)?
    und vielleicht auch wie man es am besten brennt habe sowas nie am mac gemacht, bei windows was ja leicht mit nero ( und einer boot datei?)
    wie soll ich das den mit dem mac machen, festplatten manager oder programm , sind ja iso datein.


    gruß

    fabian
     
  2. Nicoletto

    Nicoletto Mitglied

    Beiträge:
    2.350
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    16.08.2006
    Is am Mac genau so einfach (mit Boarmitteln!)

    ISO runterladen und mit dem Festplattendienstprogramm brennen.

    Die CD ist dann bootfähig...
     
  3. sinep_red

    sinep_red Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    cool, danke für die schnelle antwort
     
  4. floorjiann

    floorjiann Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    02.04.2007
    Benötigt man mittlerweile kein reEFIt mehr?
    Habe es vor einem Jahr auch mal versucht, allerdings wurde da reEFIt noch gebraucht, da man sonst Linux nicht starten konnte.
     
  5. sinep_red

    sinep_red Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    kann ich eigendlich von 7.10 auf 8.04 updaten, ohne eine neue cd zu brennen ??
     
  6. Nicoletto

    Nicoletto Mitglied

    Beiträge:
    2.350
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    16.08.2006

    Ich hab's bei 6. auf 7. auch so gemacht...
    Lief super.
     
  7. mcfeir

    mcfeir Mitglied

    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Solche Distri-Upgrades sind unter Linux aber sehr häufig mit Problemen verbunden, deren Lösung viel mehr Zeit erfordert als eine Neuinstallation.
     
  8. Nicoletto

    Nicoletto Mitglied

    Beiträge:
    2.350
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    16.08.2006
    Ist gut möglich.
    Ich hatte damals eine recht jungfräuliche 6'er Version und hab von da aus auf 7 "geupgradet" (upgegradet...? ...verdammtes denglish!)

    Is zwar jetzt OffTopic, aber mittlerweile hab ich die Nase voll von Linux.
    Ich schätze Linux sehr. Aber ein System was man siegessicher anschaltet, ist und bleibt für mich osX. Punkt!
     
  9. Dilirias Cortez

    Dilirias Cortez unregistriert

    Beiträge:
    4.940
    Zustimmungen:
    545
    Mitglied seit:
    17.06.2007
    hatte letztens noch Ubuntu 7.04 aufn MacBook. rEFIt braucht man nur noch für Tripple Boot oder halt wenn man für Linux ein schönes Symbol statt einem Windows Schriftzug haben möchte ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...