Umzug von Leopard nach Snow Leopard

Trever

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.12.2007
Beiträge
605
Hi Leute,

wenn ich ein Backup gemacht habe mit TimeMaschine dann mein MB komplett neu aufsetze mit Snow Leopard ist dann nach dem Backup einspielen alles wieder da? Programme und so? Oder muss ich da irgendwas noch installieren oder beachten? :)
 

manue

Aktives Mitglied
Registriert
17.11.2006
Beiträge
27.140
kurz und knapp: nein alles wie zuvor nur, dass das system nun eine 6 hinter der 10 hat ;)
 

styler

Aktives Mitglied
Registriert
11.05.2005
Beiträge
3.295
wenn du das so machst, verstehe ich nicht wieso du nicht gleich ein update machst. (ist dann im grunde das gleiche).
wenn dein system vorher korrekt lief, wird es das auch danach machen.

...hab das gestern gemacht und merke ehrlich gesagt keinen unterschied. (leider tatsächlich GARkeinen - bisschen langweilig ;)
 

KaiAmMac

Aktives Mitglied
Registriert
04.06.2008
Beiträge
6.995
Solange Du den Inhalt der Festplatte nicht mit dem kompletten TM - Image überschreibst ( was gehen würde ) bleibt SL darauf.

Nutze also am besten den Migrationsassistenten oder installiere SL einfach über das vorhandene Leopard.

KaiAmMac
 

Trever

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.12.2007
Beiträge
605
hm ich lese aber öfters das ein Update machen nicht so gut ist wie ne Neuinstallation. Deswegen habe ich ne Neuinstallation in erwägung gezogen.
Ok das mit dem Migrationsassistenten ist ne gute Sache ;)

LG
 

styler

Aktives Mitglied
Registriert
11.05.2005
Beiträge
3.295
und wo liegt der unterschied zwischen der benutzung des migrations-assis und eines updates?
(das meinte ich)
 

Trever

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.12.2007
Beiträge
605
Ne ich wollte das neu installieren und dann halt TimeMaschine nutzen in dem falle ja den Migrationsassistenten und das Backup von TM einspielen.
Du meinst doch das ich SnowLeopard einfach über Leopard drüber bügeln soll oder?
 

KaiAmMac

Aktives Mitglied
Registriert
04.06.2008
Beiträge
6.995
Wenn Leopard gut und ohne Probleme läuft wird auch das "drüberinstallierte" SL gut funktionieren.


Update heist in diesem Fall:

Über das vorhandene System " drüber installieren ". SL tauscht die Dateien, die ausgetauscht werden müssen, gegen neuere Versionen aus.

Migrationsassistent:

Du übernimmst mit Hilfe des Migrationsassistenten die von Dir installierten Programme und gespeicherten Daten aus dem TM Backup. Nicht aber das im TM Backup enthaltene Betriebssystem. Du hast ja bereits ein neueres OS installiert.


KaiAmMac
 

Trever

Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.12.2007
Beiträge
605
Jor also bis jetzt hatte ich noch keine Probleme mit Leopard :)
OK dann sind glaub erstmal alle Fragen beantwortet.
Danke :)
 

mendres

unregistriert
Registriert
12.05.2009
Beiträge
216
Eine blöde Frage nur nebenbei, wozu wagt man eigentlich eine Neuinstallation, wenn man ohnehin Programme und Einstellungen übernimmt? Die Frage hat nun keinen generellen Bezug auf das Thema, das gerade in diesem Thread aktuell ist, dennoch... wozu Clean Install, wenn eh alles per Migrationsassistent wieder übernommen wird?
 

KaiAmMac

Aktives Mitglied
Registriert
04.06.2008
Beiträge
6.995
Eine blöde Frage nur nebenbei, wozu wagt man eigentlich eine Neuinstallation, wenn man ohnehin Programme und Einstellungen übernimmt? Die Frage hat nun keinen generellen Bezug auf das Thema, das gerade in diesem Thread aktuell ist, dennoch... wozu Clean Install, wenn eh alles per Migrationsassistent wieder übernommen wird?

Clean Install: Eine Methode sich und und seinen Mac von Altlasten, Konfigurationsproblemen, vergessenen Programmen, Dateien und vermurksten Preferences zu befreien.

KaiAmMac
 

Boogieman

Mitglied
Registriert
26.06.2007
Beiträge
493
Ich überlege auch auf Snow Leopard zu wechseln.
Da ich aber recht neu in der Mac Welt bin, habe ich von Update, Neuinstallation, etc. gar keine Ahnung...

Mein 10.5 läuft soweit einwandfrei, also eigentlich kein Grund umzusteigen. Bei Windows hatte man ja von 98 auf 2000 und dann auf XP einige Vorteile.

Ich habe per Boot Camp auch noch Win XP auf meinem MBP (late 2008).

Was wäre denn jetzt die beste Variante für mich, falls ich umsteigen sollte.
Erspare ich mir mit einem einfachen Update auch die 6 GB, die SL weniger braucht?

Wenn ich eine Neuinstallation mache, muss ich dann auch per Boot Camp Windows neu installieren? Einerseits wäre das sehr nervig, weil ich da ja auch alles wieder neu installieren muss (hab zwar nur ein paar Programme, aber allein Windows braucht ja ne halbe Ewigkeit, dann die Einstellungen, etc.), andererseits habe ich die Win-Partition nur mit Fat32 formatiert und könnte diesmal dann direkt auf NTFS setzen.

Bei welcher Variante der Installation (Updaten oder Neu) muss ich denn die ganzen Programme, die ich jetzt unter Mac OSX "installiert" habe erneut installieren?

Sorry, unter Windows hab ich schon alles möglich installiert und am OS verbogen und eingestellt und bin da recht fit, aber unter Mac OSX hab ich bisher nichts dergleichen gemacht.
 

avalon

Aktives Mitglied
Registriert
19.12.2003
Beiträge
28.497
CD einlegen und installieren.

Mehr muss man nicht tun!


Ich habe bei allen Macs und gefühlten 50 Updates keine Probleme gehabt.

Wenn man auf Nummer Sicher gehen will, dann einen bootbaren Clon auf eine externe PLatte bügeln und gut ist es.

Zur Not hat man dann immer noch sein altes System.
 

MacRiesling

Aktives Mitglied
Registriert
27.05.2008
Beiträge
1.375
Sorry, unter Windows hab ich schon alles möglich installiert und am OS verbogen und eingestellt und bin da recht fit, aber unter Mac OSX hab ich bisher nichts dergleichen gemacht.

Dann mache auch weiterhin nichts dergleichen. Wie von Apple vorgesehen Snow Leo DVD einlegen und Kaffee trinken gehen.
So einfach ist das, es gibt wirklich keinen Grund, einen funktionierenden! Leo neuzuinstallieren :cool:
 

weltenbummler

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2004
Beiträge
11.232
Wenn man einigermaßen sichergehen will, dass nach dem Update auf SL alles einwandfrei funktioniert, kann man ja einfach noch mal das letzte Combo-Update von Leopard drüberbügeln, ehe man die Installation von 10.6 startet.
Habe ich auch so gemacht und kann mich nicht mal ansatzweise beschweren!
 
R

robert_mucde

Boogieman,

etwas mehr muss man schon tun wie z.B überprüfen ob deine Programme alle unter Snow Leopard funktionieren. Also vor dem Update auf SL alle anderen Programme updaten falls nötig.

Nach der Installation von SL, wenn alles rund läuft, startest du Windows und legst die SL DVD ein. Dort startet ein Windows Programm und du kannst die neueste Bootcamp Version installieren.

Boot Camp.

Boot Camp now includes HFS+ read support that enables you to access the files on your Mac OS X partition from Windows. It’s read-only to prevent PC viruses from affecting Mac OS X, but you can easily save your work to your Windows partition and access it later from Mac OS X.
 

t3lly

Aktives Mitglied
Registriert
24.02.2009
Beiträge
3.587
na ja mein Leopard hat bestens funktioniert und nach dem Update zu SL hatte ich nicht nur wenige Programmabstürze (keine Dritthersteller)! Und das System war alles andere als zugemüllt... na ja die cleaninstall hat es dann gebracht. Keine Probs mehr.
 

Boogieman

Mitglied
Registriert
26.06.2007
Beiträge
493
Ich habe was von alten Programmen oder Dateileichen gehört und eben diesen 6 GB weniger als bei 10.5. Werden diese Altlasten gelöscht und das OS ist dann tatsächlich 6 GB schlanker?

Muss ich dann einfach "Update" auswählen? Und was ist dieses "Combo"-Update?

Zerschießt mir die neue Bootcamp Version meine alte Windows-Installation?
 

Schulle

Mitglied
Registriert
03.01.2006
Beiträge
203
Tach!

Hier ein Hinweis für alle die meinen, ein Update von Leopard auf Snow Leopard wäre völlig problemlos. Bei mir traten nach einem Update folgende Probleme auf (MacBook Pro Late 2007):

1. Nach dem Update und erstem Neustart des Rechners liefen die Lüfter meines MBP während des Anmeldevorganges auf hochtouren.
2. Ich habe auf meinem MBP zwei Accounts, einen Admin und meinen Arbeitsaccount als normaler Anwender ohne Adminrechte. Nach dem Update konnte ich mich nicht mehr mit meinem normalen Arbeitsaccount anmelden. Nach auswählen des Arbeitsaccounts und eingeben des Kennworts kehrte das MBP immer wieder zum Anmeldefenster zurück. Ich konnte mich nur noch mit meinem Adminaccount einloggen. Alle Reparaturversuche sowie das erneute Einspielen eines Systemupdates brachten keinen Erfolg. Mein Arbeitsaccount blieb unzugänglich .
3. Wenn ich mein MBP also zwangsläufig mit meinem Adminaccount startete, liefen die Lüfter häufig auf hochtouren.

Ich habe die Festplatte gelöscht und Snow Leopard sowie alle Programme neu eingespielt. Seitdem läuft alles ohne Probleme, auch der Lüfter schweigt.
 
Oben Unten