Umzug Mac auf Mac mit neuer SSD

Nedsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2010
Beiträge
108
Hallöchen,

ich weiß, im Netz gibt es unzählige Anleitungen für einen Umzug Mac auf Mac.
Aber irgendwie ist mir immer noch nicht ganz klar, wie jetzt der beste Weg ist. (CCC? Time Maschine? Migrationsassistent?) Hab also Nachsicht, wenn ich noch mal nachfrage ;)

Also, mein neuer (alter 2010) Mac Pro ist heute angekommen. Große Aufregung. Nun soll noch eine SSD rein für das System und die Programme. Und alles vom iMac (10.8.5) soll rüber auf den Mac Pro (auch 10.8.5). Wie gehe ich da noch mal vor?

Auf dem Mac Pro ist ein frisches System auf einer normalen Festplatte. Da kommt erst mal die Begüßungsprozedur, also mich erst mal als Benutzer anlegen, oder? SSD liegt schon hier, muss ich nur noch einbauen. Und dann?

Ich wär jetzt so vorgegangen:
- SSD einbauen
- Mac Pro starten und mich als Benutzer anlegen
- SSD formatieren
- Mac Pro-System mit CCC auf SSD klonen
- von SSD starten
- normale Mac Pro-Platte neu formatieren/System löschen
- mit Migrationsassistent System und Programme von iMac auf Mac Pro-SSD. Sonstige Daten evtl. per Hand auf normale Platte.


Ist das schlau so?
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
30.206

Ist das schlau so?

Nein, ist es nicht. Und da Du ja selber sagst, dass es schon unzählige Anleitungen gibt, Du selber hier seit 2010 als Nutzer registriert bist, dürfte es Dir nicht schwerfallen, eine diese unzähligen Anleitungen zu finden, notfalls auszudrucken und danach zu verfahren.
Oder kannst Du mir nur eine vernünftige Erklärung dafür geben, warum wir nun zusätzlich zu den unzähligen existierenden Anleitungen noch einmal eine neue schreiben sollen?
 

Nedsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2010
Beiträge
108
Weiß jemand, warum das so nicht schlau ist?
Kann ich irgendwie direkt von iMac auf die Mac Pro-SSD (noch ohne System) klonen? Also das System durchs klonen "mitnehmen"?
 
Zuletzt bearbeitet:

eMac_man

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
30.206
Und bist Du auf Deinen Fehler gekommen? Nein? Na gut, dann schauen wir mal gemeinsam:
Du hast also einen neuen Mac Pro von 2010 und einen iMac, den Du bisher genutzt hast. Zusätzlich hast Du eine SSD, die ab sofort im Mac Pro laufen soll.

Nun möchtest Du Deinen Benutzer Deinen Benutzer, die Programme und Einstellungen auf die SSD im Mac Pro bringen. Soweit bin ich doch noch richtig, oder?
Der erste Fehler unterläuft Dir schon mit dem Klonen. Wie (bzw. mit welchem Programm) möchtest Du denn den Klonvorgang vornehmen?
Da tritt dann nämlich schon das erste Problem auf.
Den zweiten Fehler wirst Du vermutlich machen, wenn Du einen neuen Benutzer auf der Festplatte des Mac Pro anlegst. Wenn man pingelig ist, könnte man selbst das Anlegen diese Benutzers schon als "Fehler" einstufen.

Eine fehlerfreie und effektive Vorgehensweise wäre z.B. folgende:
1. Du baust die SSD in den Mac Pro ein.
2. Du verbindest iMac und Mac Pro mit einem Firewire-Kabel.
3. Du startest den iMac von der Recovery-Partition und den Mac Pro im Target-Modus.
4. Nun kannst Du zum einen im FPDP vom iMac aus, sowohl die SSD im Mac Pro einrichten, als auch die andere Festplatte im Mac Pro löschen.
5. Nun installierst Du gleich vom iMac aus ein neues System auf die SSD im Mac Pro.
6. Nach Abschluss der Installation startet normalerweise gleich der Migrations-Assi, mit dem Du dann Deinen Benutzer, Deine Daten, Deine Programme und Einstellungen auf den Mac Pro übertragen kannst.
7. Ist die Migration abgeschlossen, schaltest Du beide Rechner aus, trennst das Firewire-Kabel und startest den Mac Pro. Dort rufst Du dann als erstes die Softwareaktualisierung auf, mit der Du ggf. verfügbare Updates einspielst.

Und bevor Du jetzt fragst, was denn an meiner Vorgehensweise so grundlegend anders wäre: Du hast z.B. auch eine Recovery-Partition auf dem Mac Pro. Beim Klonen wäre das nämlich nicht der Fall.
Zum anderen umgehst Du den Fehler, einen Benutzer mit dem gleichen Namen wie auf dem iMac einzurichten und dann beim Migrieren des Accounts vom iMac Dein "blaues Wunder" zu erleben.
Zusätzlich dürfte meine Vorgehensweise um einiges schneller gehen, da z.B. das zweimalige Klonen entfällt.
 

Nedsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2010
Beiträge
108
Vielen Dank für die Anleitung. ;)

Soweit bin ich doch noch richtig, oder?

Genau, das ist der Plan :p
Werde ich so probieren. Muss erst noch die SSD einbauen und mir ne USB-Tastatur besorgen. Wollte gestern den Mac Pro mit meiner Bluetooth-Tastatur starten.
Die Tastatur wurde zwar erkannt, ich konnte den Code aber nicht eingeben (?)
Eins ist mir noch nicht ganz klar:

5. Nun installierst Du gleich vom iMac aus ein neues System auf die SSD im Mac Pro.

Woher kommt das System? Vom iMac? Von der jetzigen Platte im Mac Pro? DVD oder Stick hab ich nicht, könnte ich aber besorgen. Was gebe ich da als Quelle an?
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Registriert
28.02.2005
Beiträge
3.429
Und du könntest auch "Pech" haben, dass das System auf dem Mac Pro, wenn es nicht von dir installiert worden ist, mit der Apple ID deines Vorgängers installiert ist.
Da wirst du dort keine Updates etc. fahren können, da du das PW vom Verkäufer kennst.

Am besten den MacPro zunächst einmal in den Ursprungszustand versetzten, evtl. war ja auch noch ein altes System dabei mit CDs...
 

Nedsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2010
Beiträge
108
Das sollte schon der Ursprungszustand sein. Wenn ich starte kommt erst mal die Begrüßungsprozedur mit Benutzer anlegen. Hab ich dann aber abgewürgt. Vor allem auch weil die Bluetooth Tastatur nicht funktioniert hat.
 

Nedsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2010
Beiträge
108
Oben rechts auf German gestellt?
So weit komme ich gar nicht. Beim starten kommt als erstes eine Sprachauswahl. Und als zweites wird mir gesagt, Maus und Tastatur an machen (wireless). Maus wird erkannt. Tastatur angeblich auch. Dann steht da ein Code, den ich eingeben soll. Aber keine Eingabe-Maske. Tippe also einfach "blind" die Nummern auf der Tastatur. Nach nem Return verschwindet der Code, es besteht also irgendeine Verbindung. Dann passiert erst mal nichts, nach ner Weile erscheint der Code erneut. Brauch wohl zum Einrichten ne USB-Tastatur.
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
30.206
Wie versuchst Du denn da nun OSX zu installieren? Wie ich es beschrieben habe oder von einer Install-Disc?
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
30.206

Muss ich dann nur noch mal runter laden vom App Store.

Wenn Du, wie ich es geschrieben habe, beide Macs mittels FW-Kabel verbunden und den iMac von der Recovery-Partition gebootet hast, musst Du gar nichts mehr separat runterladen. Alle für die Installation notwendige Dateien holt sich der Mac dann schon alleine. Du musst lediglich beim Zielmedium die SSD im Mac Pro als Installationsmedium angeben.
 

Nedsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2010
Beiträge
108
Ach so. Cool, danke. So langsam kommt Licht ins Dunkel.
Leider muss ich noch warten. Gibt gerade Probleme mit der Rechnung für die SSD. Evlt. muss ich sie zurück schicken und noch mal woanders bestellen ...
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
30.206
Ach so. Cool, danke. So langsam kommt Licht ins Dunkel.
Leider muss ich noch warten. Gibt gerade Probleme mit der Rechnung für die SSD. Evlt. muss ich sie zurück schicken und noch mal woanders bestellen ...

Hätte ich bloss nicht angefangen. ;) Ich wusste doch, es dauert länger. ;)
Nein, nur Scherz. :)
 

Nedsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2010
Beiträge
108
N abend.
Soderle, habe heute die ssd eingbaut. Und bin bis Punkt 5. gekommen. Allerdings ging danach nichts mehr weiter. Apfel Logo auf dem iMac ging nicht mehr weg. Musste nen Neustart machen. Migrations-Assi kam nicht automatisch. Das System ist aber drauf auf der ssd im Mac Pro. Jemand nen Tipp, wies jetzt weiter geht? Muss ich einen Account auf der ssd anlegen? Oder kann ich das umgehen?
Wenn ich den Mac Pro starte, kommt eine Meldung "Daten an diesen Mac übertragen". Zur Auswahl stehen "anderer Mac" oder auch "anderes Volume".
Wenn ich diesen Weg gehe, kann ich dann umgehen, einen neuen Account anlegen zu müssen? Und muss den alten iMac auch nicht im Target-Modus starten?
Oder lege ich einen pseudo-Account an, und mache die Übertragung später mit dem Migrations-Assi?

Danke für nen Hinweis.
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
30.206
Guten Morgen!
Das verstehe ich schon wieder nicht. Erst schreibst Du:
Allerdings ging danach nichts mehr weiter. Apfel Logo auf dem iMac ging nicht mehr weg.

Dann aber:
Musste nen Neustart machen.

Was passierte denn nach dem Neustart?
Du kannst auch einen Benutzer anlegen, allerdings sollte der dann einen anderen Namen haben, als der, der von der anderen Festplatte übertragen (migriert) werden soll.
 

Nedsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2010
Beiträge
108
Moin. Danke für die Antwort. ;)
Nun, ich bin der Anleitung gefolgt. Vom iMac ein System auf die ssd im Mac Pro installiert. Erst kam ein Ladebalken. Dann automatischer Neustart des iMacs. Dann Installations-Ladebalken. Dann, glaube ich, noch mal automatischer Neustart am iMac. Dann das Apfel-Start-Logo, das so stehen blieb. Hab 20 Minuten gewartet, ob da noch was passiert, ob da der Migrations-Assi kommt. Kam nicht, also hab ich nen normalen Neustart am iMac gemacht. Da kam dann ganz normal meine Oberfläche. Oder hätte ich noch mal nen Neustart im Recovery-Modus machen sollen? Könnte ich ja auch noch mal machen.

Ich dachte ja, durch die Methode kann man sich sparen einen Benutzer auf dem Mac Pro mit anderem Namen anzulegen.
Gut, wäre auch nicht tragisch.
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
30.206
…Da kam dann ganz normal meine Oberfläche. …

Das ist bei einer sauberen Neuinstallation schlicht unmöglich, da es nach einer völligen Neuinstallation gar keinen Benutzer-Account gibt, der dann automatisch angemeldet wird.
Also ist bei der Neuinstallation schon einmal etwas schief gegangen. Da solltest Du noch mal genauer schildern, wie Du nun da vorgegangen bist.
 

Nedsch

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.09.2010
Beiträge
108
Ich meinte ja beim iMac. Da hab ich einen Neustart gemacht und es kam die normale Oberfläche.
Wenn ich beim Mac Pro nen Neustart mache, kommt schon die Begrüßungsprozedur. "Länderauswahl", "WLAN defnieren", "Daten von anderem Mac übertragen", "Account anlegen" ...
Also einfach da jetzt nen Benutzer mit anderem Namen anlegen und mit Migrations-Assi migrieren? Oder gibts noch ne coolere Methode?
 

eMac_man

Aktives Mitglied
Registriert
08.10.2003
Beiträge
30.206
Ich meinte ja beim iMac. Da hab ich einen Neustart gemacht und es kam die normale Oberfläche.
Wenn ich beim Mac Pro nen Neustart mache, kommt schon die Begrüßungsprozedur. "Länderauswahl", "WLAN defnieren", "Daten von anderem Mac übertragen", "Account anlegen" ...
Also einfach da jetzt nen Benutzer mit anderem Namen anlegen und mit Migrations-Assi migrieren? Oder gibts noch ne coolere Methode?

Ich dachte eigentlich, Dir geht es darum, den alten Benutzer auf den neuen Mac Pro zu bekommen. ;)
Und wenn Du den Mac Pro einschaltest, dann sollte dort gleich der Migrations-Assi starten.
Nun hast Du mehrere Möglichkeiten:
Entweder Du verbindest beide Macs wieder per FW-Kabel und startest den iMac im Target-Modus, dann lässt sich die Festplatte des iMac im Migrations-Assi auswählen.
Oder Du hast ein aktuelles TM-Backup, dann kannst Du dieses nutzen.
Oder Du hast einen bootfähigen Klon vom Festplatteninhalt des iMac auf einer externen Festplatte. Dann schliesst Du diese an. Diese externe Festplatte wird dann vom Migrations-Assi so behandelt, als würdest Du (wie im ersten Punkt beschrieben) den iMac im Target-Modus starten.
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben