umzug in uni netzwerk - kann jetzt keine mails versenden

mobis.fr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.01.2004
Beiträge
1.052
tach,

wie vielleicht der ein oder andere mitbekommen hat wohne ich jetzt in nem wohnheim.
jetzt habe ich folgendes problem mit mail:
ich kann zwar meine mails abrufen, aber ich kann keine mehr versenden.
in dem beiblatt zum internet, welches ich bekommen habe, steht auch nichts weiter zum thema emails versenden. und die forumssuche hat mich auch nicht weitergebracht.

bei den einstellungen -> account -> erweitert habe ich auch schon unten den port angegeben, über den hier eigentlich so ziemlich alles läuft. sonst habe ich nichts verstellt.

kann man bei mail noch irgendwo was einstellen?

gruß mobis
 

Saugkraft

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2005
Beiträge
8.931
Erfordert der SMTP Server ne Authentifizierung oder löst der über IP-Adressen auf?
 

mobis.fr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.01.2004
Beiträge
1.052
sry ich hab da kein ahnung

aber jetzt nachdem ich den port geändert habe, kann ich nicht mal mehr emails abrufen *grrrr*
welches war den nochmal der standart port der bei account -> erweitert unten eingestellt war?
 

thrill-house

Mitglied
Registriert
02.08.2005
Beiträge
581
Es kann sein dass für den Mail-Account eine SSL Verbindung für den SMTP Server notwendig ist. Probiers mal mit aktiviertem SSL.

Gruß Stefan
 

Incoming1983

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2005
Beiträge
7.653
Das ist normal. In vielen Uni Netzwerken wurde der smtp Port nach draußen gesperrt, damit man keine Mails mehr schicken kann.

Du brauchst einen Rechner außerhalb, der dir die Ports umschreibt. diesen mußt dann als smtp Server angeben mit nem anderen Port.

Hintergrung: Unfähige Mitarbeiter an Windows Rechnern, die Viren schleudern, ebenso unfähige Studenten mit verseuchten Windows Notebooks.
 

thrill-house

Mitglied
Registriert
02.08.2005
Beiträge
581
Meist bieten die Wohnheime aber nen eigenen Server an, zumindest hier bei uns machen die das
 

Trey

Aktives Mitglied
Registriert
24.03.2004
Beiträge
2.706
Benutz einfach SMTP over SSL das ist dann ein anderer Port der nicht gesperrt sein sollte.
 

Pepe-VR6

Aktives Mitglied
Registriert
21.02.2005
Beiträge
2.483
Du musst als Eingangs und Ausgangsserver den Port der Uni angeben. Geht bei mir jedenfalls so. Beim empfangen ist es egal (bei mir), aber beim Senden muss ich den Port der Uni angeben: mail.hs-bremen.de
 

mobis.fr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.01.2004
Beiträge
1.052
das mit ssl hatte ich auch schon ausprobiert.

naja. ich hörr mich mal bei meinen mitbewohnern um, wie die das geregelt haben.
 

Incoming1983

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2005
Beiträge
7.653
Pepe-VR6 schrieb:
Du musst als Eingangs und Ausgangsserver den Port der Uni angeben. Geht bei mir jedenfalls so. Beim empfangen ist es egal (bei mir), aber beim Senden muss ich den Port der Uni angeben: mail.hs-bremen.de

Das ist dann der Mailserver der Uni.

Viele verhindern aber das senden, wenn die E-Mail Adresse nicht zur uni paßt:

bsp. GMX Addresse xyz@gmx.de über Uni Karlsruhe Server.

Zusätzlich muß man seinen Mailclient umstellen, was einen Mehraufwand bedeutet.
 

thrill-house

Mitglied
Registriert
02.08.2005
Beiträge
581
Hat euer Wohnheim keine Website auf der du mal schauen kannst, die sollten das schon erklären wenn sie das schon sperren. Bei uns gibts da sogar nen eigenen Forums-Thread...
 

mobis.fr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
28.01.2004
Beiträge
1.052
@thrill-house:
also mir is da bisher nixbekannt


ach ja wie war den jetzt der standart port der bei Einstellungen->account->erweitert unten eingestellt ist? kann da mal bitte einer nachschaun? ich nmöchte zumindest meine emails empfangen können.
 

sir.hacks.alot

Aktives Mitglied
Registriert
10.03.2005
Beiträge
2.408
Also an der Uni Wuppertal sieht das so aus:

Im Uni Netz dürfen keine mails über smtp rausgehen. Habe mich beim Rechenzentrum schlau gemacht und die sagten mir, daß das Netz zu unsicher wäre wenn Sie dies gestatten würden. Als Workaround wurde mir empfohlen den Mailserver der Uni Wuppertal zu nutzen. Also muss ich anstatt mail.gmx.de dann mail.uni-wuppertal.de als SMTP-Server angeben. Das verschicken der Mails funktioniert auch, das ganze hat nur einen gravierenden Haken, wenn ich meine Mails auf diese Art verschicke landen sie immer im Spam-Filter der Empfänger, da der Server mail.uni-wuppertal nicht mit meiner xxxxxxx@gmx.de zusammen passt.
Also bleibt in Wuppertal nur der Weg über imap oder die Weboberfläche.

greetz Thomas
 

MStone

Mitglied
Registriert
04.05.2004
Beiträge
145
Hej,
sir.hacks.alot schrieb:
Das verschicken der Mails funktioniert auch, das ganze hat nur einen gravierenden Haken, wenn ich meine Mails auf diese Art verschicke landen sie immer im Spam-Filter der Empfänger, da der Server mail.uni-wuppertal nicht mit meiner xxxxxxx@gmx.de zusammen passt.
wenn Du die FROM-Adresse auf 'bla@uni-wuppertal.de' setzt, und die REPLY-TO-Adresse auf die 'bla@gmx.de', dann könnte das funktionieren.

Ahoi,
MStone
 

sir.hacks.alot

Aktives Mitglied
Registriert
10.03.2005
Beiträge
2.408
Klar würde das funktionieren, das einzige Problem wäre dann, wenn Leute einfach nur die emailadresse angeben die sie gelesen haben anstatt auf Antworten zu klicken, kommt die Mail niemals bei mir an, ist also auch keine wirkliche Lösung.
 

MStone

Mitglied
Registriert
04.05.2004
Beiträge
145
sir.hacks.alot schrieb:
Klar würde das funktionieren, das einzige Problem wäre dann, wenn Leute einfach nur die emailadresse angeben die sie gelesen haben anstatt auf Antworten zu klicken, kommt die Mail niemals bei mir an, ist also auch keine wirkliche Lösung.
Da der Mailserver der Uni sicherlich ein Unixsystem ist, könntest Du in der .forward eine Weiterleitung auf die GMX-Adresse einrichten, und die Mails würden dann bei Dir ankommen ... :cool:

Ahoi,
MStone
 

sir.hacks.alot

Aktives Mitglied
Registriert
10.03.2005
Beiträge
2.408
Yo ich hacke gleich mal in den Uni-Server ;), oder vielleicht breche ich auch in den Serverraum ein, jetzt fragt sich bloß noch wo ich nen Admin oder Root Passwort herbekomme, aber ich denke mit vorgehaltener Waffe sollte das kein Problem sein.
 

sir.hacks.alot

Aktives Mitglied
Registriert
10.03.2005
Beiträge
2.408
Isch 'abe garkein Unixhome. Melde mich bloß per VPN mit meinem iBook im Uninetz an um in Internet zu kommen
 

thrill-house

Mitglied
Registriert
02.08.2005
Beiträge
581
Also der Standard Port für POP is 110 bei mir, mit SSL ist es 995. Aber ich übernehm keine Garantie, müsste aber schon stimmen.
 
Oben