Umzug auf SSD. Bootcamp Windows von externer Platte starten.

Diskutiere das Thema Umzug auf SSD. Bootcamp Windows von externer Platte starten. im Forum Windows auf dem Mac

  1. hahupa

    hahupa Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    02.04.2008
    Da war wohl mein Fehler.
    Ich habe alles de-installiert und fange von vorne an.
    Windows XP habe ich auf CD, angeschlossen an einem externen Lacie-DVD-Laufwerk.
    Ich erstelle mir jetzt davon eine .iso Datei und , nach einem Kaffee, mache ich weiter.
    Danke für Eure Hilfe.
     
  2. Fidefux

    Fidefux Mitglied

    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    1.555
    Mitglied seit:
    17.08.2010
  3. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.279
    Zustimmungen:
    933
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi
    dann muss er aber erst mal ein CD-Laufwerk ans neue MBP anschließen.
    Bisher hat er nicht erwähnt, dass er ein externes Laufwerk hat.

    .... und eine Anleitung von VB 3.0.4 zu posten, wo die neueste Version von VB 5.1.24 ist .... ist schon ein wenig weit hergeholt.

    .... also CD oder ISO

    Gruß yew

    Nachtrag:
    sehe gerade oben, dass er doch ein externes Laufwerk hat ..... sorry .... aber ich lass jetzt mal den Beitrag so wie zuvor geschrieben

    ... wobei eine ISO auf dem Rechner schon Vorteile hat. Die Installation geht um einiges schneller ;)
     
  4. Fidefux

    Fidefux Mitglied

    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    1.555
    Mitglied seit:
    17.08.2010
    Dort erwähnt er, dass er ein externes Laufwerk hat:

    Zudem: Wie will man von einer CD eine ISO ohne Laufwerk erstellen? Geht nicht. Das Laufwerk wird so oder so benötigt und ich kann – sollte es nicht vorhanden sein – keines herbeizaubern. Deswegen verstehe ich deinen Einwand nicht.

    Das ist nicht weit hergeholt. Es haben sich einzig und allein ein paar Menüs geändert, die nun anders aussehen. Die Einstellungsmöglichkeiten sind beispielsweise nun nicht mehr vertikal, sondern horizontal angeordnet.

    Die grundsätzliche Vorgehensweise, die aus dieser (zum Glück bebilderten!) Anleitung ersichtlich wird, ist immer noch die selbe.
     
  5. hahupa

    hahupa Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    02.04.2008
    mir wird es langsam peinlich.
    Wenn ich mir ein iso-Image erstellen will, habe ich keine Berechtigung
    (Du hast keine Schreibberechtigung für den ausgewählten Speicherort:),
    (dabei kann ich den Speicherort gar nicht angeben) warum auch immer.
    Wie ich aber von der Win-DVD installieren kann, ist mir auch nicht klar.
     
  6. Fidefux

    Fidefux Mitglied

    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    1.555
    Mitglied seit:
    17.08.2010
    Probier es mal ganz von vorne:

    1. „Oracle VM VirtualBox Manager“ starten
    2. „Neu“ anklicken
    3. Im Assistenten einen Namen eingeben und unter Typ „Microsoft Windows“, Version „Windows XP (32-bit)“ einstellen.
    4. Voreingestellte Speichergröße belassen. „Weiter“ klicken.
    5. „Festplatte erzeugen“ belassen, „Erzeugen“ klicken.
    6. „VDI“ belassen, „Weiter“ klicken.
    7. „dynamisch alloziert“ lassen, „Weiter“ klicken.

    8. Jetzt (wie vorhin schon bemerkt), auf das kleine gelbe Symbol mit grünem Pfeil klicken. Dort den Speicherort festlegen (externe Festplatte!). „Sichern“ klicken. Dann „Erzeugen“ klicken.

    Der Assistent wird beendet.

    9. Lege nun die Windows-XP-CD in das externe Laufwerk.
    10. In der Übersicht der virtuellen Maschinen ist nun die Maschine mit Windows XP ausgewählt. Klicke auf „Ändern“ in der Menüleiste.
    11. Gehe zu „Massenspeicher“ und klicke in der linken Leiste das CD-Symbol an. Wähle rechts das Laufwerk aus, in dem sich die Windows-XP-CD befindet. Schließe dann das Fenster mit Klick auf „OK“. (Das ist übrigens auch der Ort, wo du eine ISO-Datei einlegen kannst. Das kannst du probieren, wenn es mit der normalen CD nicht funktioniert).

    12. Klicke dann in der Übersicht der virtuellen Maschinen auf „Starten“.

    Startet dann die Windows-Installation?
     
  7. hahupa

    hahupa Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    02.04.2008
    Dreimal Hurra!!!!!
    Die DVD röhrt schon mal.

    Danke
     
  8. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.279
    Zustimmungen:
    933
    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Hi
    hört sich an, als wenn er als Speicherort das CD-Laufwerk wählen würde .... und ja, der Speicherort muss grundsätzlich wählbar sein.

    Mit welchem Programm wolltest du die ISO erstellen?
    Am einfachsten mit dem FPDP.
    Mit diesem ein dmg erstellen und das dmg anschließend in ISO umbenennen

    @Fidefux
    Du hast aber schon bemerkt, was ich oben noch in den Beitrag als Nachtrag geschrieben habe??

    das nicht, aber es gibt / gab genügend offizielle Quellen, wo man sich die Win-ISOs laden konnte. Auch ein Datenträger kann mal kaputt gehen, aber der Produkt-Key bleibt erhalten


    Gruß yew
     
  9. Fidefux

    Fidefux Mitglied

    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    1.555
    Mitglied seit:
    17.08.2010
    Der Product-Key geht auch nicht verloren, wenn der Datenträger kaputt geht. Den Produkt-Key kann man auch bei einer aus dem Internet geladenen ISO-Datei verwenden.
     
  10. yew

    yew Mitglied

    Beiträge:
    6.279
    Zustimmungen:
    933
    Mitglied seit:
    29.02.2004
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...