Umstieg von WinXP auf Mac mittels externer Festplatte

  1. commanderleon

    commanderleon Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde,

    nach Jahren der Windows-Verwendung wage ich jetzt den Umstieg auf Mac, der 20'' iMac ist auch schon bestellt :)
    Mein wichtigstes Anliegen ist allerdings, wie ich mit den Daten auf dem Windows-Rechner umgehen soll. :confused:
    Kurz zur Situation: Ich möchte meine Dateien (in erster Linie ein rund 25GB großes Musikarchiv in iTunes, aber natürlich auch wichtige Office-Dokumente, Fotos, etc.) mittels externer Festplatte auf den Mac "mitnehmen". Jetzt ist diese externe Festplatte allerdings NTFS-formatiert, was mich zu meiner Frage führt:
    Wird mein Mac das NTFS-Format auslesen können? Hier im Forum habe ich gelesen, Macs könnten nur FAT32 lesen (bzw. beschreiben). Was stimmt jetzt tatsächlich? NTFS ein Problem, oder nicht?

    Vielen Dank für Eure Hilfe,
    lg commanderleon
     
  2. Thorkel

    Thorkel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    8
    Herzlich Willkommen im Forum.

    OSX kann NTFS lesen und FAT32 lesen und schreiben.
    Also am besten NTFS Platte anschließen. alles runterkopieren dann NTFS umformatieren in entwerder FAT zur weiteren gemeinsamen Verwendung mit Windowsrechnern oder HFS+ für Nutzung nur mit dem Mac.

    Mir ist auch als hätte ich mal gelesen, dass in Leopard (neue OSX Version, kommt wahrscheinlich im März) eine verbesserte NTFS Unterstützung bieten soll. Vielleicht mal danach suchen.
     
  3. commanderleon

    commanderleon Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die rasche Hilfe!
     
Die Seite wird geladen...