umstieg von Windows auf IMac für Video- und Bilderbearbeitung

Diskutiere das Thema umstieg von Windows auf IMac für Video- und Bilderbearbeitung im Forum iMac, Mac Mini.

  1. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.867
    Zustimmungen:
    6.231
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Ich lass es... was dich angeht.
     
  2. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    115
    Mitglied seit:
    27.07.2017
    Ich habe auch geschrieben, dass es andere Apps dafür gibt, die nicht so teuer sind. Lumia Fusion für Video, Affinity Foto für Bilder. Sein Dad ist kein Profi. Es wäre ausreichend. Und war nur eine „verrückte Idee“.

    @Hdd
    Wie habt ihr es früher echt nur überleben können...diese Sekunden eures Lebens...
     
  3. BananenT

    BananenT Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.10.2019
    Um vielleicht wieder zum Thema zurückzukehren.

    Mein Vater braucht einen Computer der in einem Preissegment von 1400-1800 liegt und bestens für Bilder- und Videobearbeitung (Da privat sowie Beruflich zutun) und für die nächsten 6-8 Jahre halten soll.

    Bis jetzt hat es für mich den Anschein, dass der Mac für 1400-1800€, für diese Aufgaben definitiv nicht dafür geeignet ist und mein Vater mit einem Windows Rechner in dem Preissegment besser für die nächsten Jahre gewappnet ist?
     
  4. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    690
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Aber ich plädiere gar nicht für Windows. Persönlich mag ich macOS (geschätzt) um den Faktor 10 lieber. Aber die aufgeführten iMacs sind für Video/Photoshop/Lightroom nicht wirklich tauglich.
    Ich nenne meine Maschine hier, meinen sehr individuellen Mac. ;) Kann ihn jederzeit auseinandernehmen, Komponenten austauschen, etc. Muss halt nur etwas mit Clover etc. nachjustieren. ;)
    Für Lightroom/Video/Photoshop würde ich heutzutage niemandem eine Festplatte empfehlen. Schon gar nicht bei Geräten die 2000€ kosten.
    Ja, wenn die 1800€ eine strikte Grenze ist und Monitor, Tastatur, Maus etc. nicht vorhanden sind.
     
  5. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    115
    Mitglied seit:
    27.07.2017
    Klar ist eine SSD besser, aber eine HDD ist kein Schrott. Vor allem, wenn man das nicht mal im Stande ist zu begründen.
     
  6. BananenT

    BananenT Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.10.2019
    Schade, aber anscheinend die vernünftigere Entscheidung.

    Ich denke das würde uns schon reichen.

    Falls noch jemand was hinzuzufügen hat, wodurch ich schlauer werde, bitte sehr!
    Aber ansonsten denke ich war es das, ich bedanke mich!
     
  7. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.360
    Zustimmungen:
    2.751
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    Im PC ja.
    Im Server und RAID, ist sie kein Schrott - ansonsten technisch überholt.
     
  8. SwissBigTwin

    SwissBigTwin Mitglied

    Beiträge:
    15.867
    Zustimmungen:
    6.231
    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Anforderung plus Budget passt kein Mac rein.
     
  9. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.360
    Zustimmungen:
    2.751
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    Nur weil es nicht das "Wunsch-System" von dir ist, ist es ja nicht unbedingt eine schlechte Entscheidung.
    Aber in der Situation wohl einfach die vernünftigste und langlebigste.

    Bedanken eines TE kommt hier selten. Von daher: Danke! :)
     
  10. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    595
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Moin.

    Die genannten iMacs sind alle prima geeignet, allerdings sollte man extern auf eine USB-C oder besser TB3 SSD planen von der alles läuft. Das kann man genauso wie RAM bei Bedarf nachrüsten. Kostet wenig bzw. auf alle Fälle weniger als direkt intern von Apple!
    Und lüppt Sahne.

    macOS ist anders aber alle OSs sind ähnlich. Papa wird es raffen oder nicht.

    Alternativ geht auch für die Hälfte Dolores ein Win PC, besserer performant und bekannt weiterem Feld und Kompatibilität, wer's braucht oder möchte!

    Ein Mac hält viele Jahre ohne Eingriff. Ein Win PC weniger ...
     
  11. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.360
    Zustimmungen:
    2.751
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    Bezweifle ich.
    Der geneigte User kann beide Systeme innerhalb von 5 Minuten killen.

    Der Windowsrechner kann eben wenigstens alle Komponenten nutzen und bekommt nicht einzelne deaktiviert, damit der iMac 2017 "schlechter" ist als der iMac 2019.
    Was ist nochmal die Begründung warum NightShift nur auf ausgewählten Rechnern lief? ;)
    Richtig - Eingriff von Apple.

    Sogesehen ja, ein Mac würde ohne Eingriffe von Apple lange halten, wenn kein Hardwarefehler onboard ist.
    Den Windowsrechner juckt dieses Problem halt erst gar nicht. ;)
     
  12. drd[cc]

    drd[cc] Mitglied

    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    25.02.2005
    Großes imho ohne alles gelesen zu haben
    -> bau deinen Dad einen ausreichend performanten Windows-PC für seine Anwendung, mit aller Software die er kennt und vernetze ihn nicht (dedizierter Videoschnittplatz ohne Internetanbindung).
    Dann kannst du System auch ewig und drei Tage ohne Software-Updates/Upgrades nutzen.
     
  13. MacMac512

    MacMac512 Mitglied

    Beiträge:
    4.360
    Zustimmungen:
    2.751
    Mitglied seit:
    12.09.2011
    Sorry dass du und dieser Thread jetzt herhalten müssen, aber das wesentliche Thema des Threads ist ja durch. :)

    Warum ist es hier im Forum denn inzwischen so gang und gäbe, dass man Threads und deren Verläufe nicht mehr liest, sondern einfach reinstolpert, etwas postet und dann verschwindet?

    Wie gesagt, ist nur ein Beispiel und nicht gegen @drd[cc]. Aber es fällt mir vermehrt aus.
    Bei Riesenthreads wie "Apple hört,..", "Catalina.." was auch immer verstehe ich es absolut, dass niemand 50-paar hundert Seiten lesen will, aber bei 2 Seiten und gerade mal 20-30 Posts. Viele davon noch Einzeiler, könnte man damit die Gesprächskultur hier im Forum etwas aufrecht erhalten. :)
     
  14. Samson76

    Samson76 Mitglied

    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    245
    Mitglied seit:
    25.10.2012
    Nein, nicht auf die Dauer...
    Wenn dein Vater nur ein paar RAW's bearbeitet und und mit Final Cut Filme schneidet (was übringens im Vergleich zum Premier Pro dermassen flüssig läuft), dann soll er lieber zu nem Mac greifen.
    Wenn Bildschirm etc. bereits vorhanden, warum dann nicht ein Mac Mini?
     
  15. Samson76

    Samson76 Mitglied

    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    245
    Mitglied seit:
    25.10.2012
    Das sehe ich genau so. Der iMac bei uns in der Firma läuft immer noch top, der Windowsrechner jedoch musste in dieser Zeit bereits zum dritten Mal ersetzt werden (und für die Windowsrechner zahlen wir um die 4'000.-).
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...