Umstieg von Outlook (pst Datei) zu Apple Mail

Symbiose

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2020
Beiträge
957
Punkte Reaktionen
342
Hallo zusammen,

Ich suche einen Weg, mit dem ich meine archivierten Daten einer Outlook pst Datei in Apple Mail auf dem Mac nutzen kann.

Ich möchte Outlook in Zukunft nicht mehr nutzen.
In Mail für Max habe ich mein Konto bereits angelegt, in dem sich die Kontakte und alle Kalendereinträge befinden. Die Mails, die ich aber über viele Jahre gesammelt habe, sind dort nicht enthalten. Sie liegen in der PST Daten, die ich viele Jahre in Windows auf dem Rechner als Datendatei gesammelt habe.


Nun ist es so, das ich über sehr viele Jahre, alle Mails in Outlook (Windows) gepflegt habe. Dateien angelegt, darin Unterordner und weitere Unterordner in denen sich die entsprechenden Mails befinden.

Ich besitze Outlook für Mac und man liest, dass man einfach einen Ordner dieser PST Datei in den Bildschirm des Mac ziehen soll, der dann eine Xbox Datei anlegt. Diese soll man dann nach Mail auf dem Mac importieren und fertig.

Wenn ich nun z.B. einen Ordner der Antworten lautet und der weitere Unterordern besitzt so auf den Bildschirm des Mac ziehe, erstellt er wohl eine mbox Datei, doch die Unterordern sind darin nicht enthalten.

Muss ich tatsächlich jeden einzelnen Ordern, der keine Unterordern besitzen darf einzeln auf den Bildschirm des Mac als mbox konvertieren und sie danach wieder einzeln zum Mail für Mac Programm importieren?

Übersehe ich etwas oder interpretiere ich etwas falsch?
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.673
Punkte Reaktionen
1.675
Falls Du nicht mit Bordmitteln weiterkommst: Es gibt Tools, die den Transfer machen, zu finden u.a. mit dem Begriff pst im Appstore. Die könnten den Aufwand stark reduzieren, wenn du sehr viele Ordner hast.

Edit: Ich schau mir das aber später auch noch mal an, wie das bei mir war.
Ist ein bisschen her und ich habe nicht so viele Unterordner, daher habe ich an die mögliche Hürde bei meiner Empfehlung im anderen Thread gar nicht gedacht.
 

Symbiose

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2020
Beiträge
957
Punkte Reaktionen
342
Es wäre demnach so, dass ich für jeden einzelnen Ordner eine einzelne mbox Datei konvertieren muss, um diese dann zu Apple Mail importieren zu können?
 
Zuletzt bearbeitet:

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.673
Punkte Reaktionen
1.675
Ich bin nicht sicher, siehe mein Edit (das hat sich überschnitten).
 

Symbiose

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2020
Beiträge
957
Punkte Reaktionen
342
Sehr nett, ich Danke Dir(y)
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
30.081
Punkte Reaktionen
9.709
Du kannst auch in Outlook ein weiteres Emailkonto (IMAP) einbinden.

Dann die emails da hochladen.
Und am Mac das gleiche Konto einrichten und die erscheinenden Mails wieder in "Lokale Postfächer" legen.

Oder du verwendest einen emailanbieter mit genug speicher für archivzwecken.
 

Symbiose

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2020
Beiträge
957
Punkte Reaktionen
342
Das sind 1000de Mails in vielen Unterordnern, die ich unter Windows in Outlook archiviert habe.
 

RIN67630

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
2.788
Punkte Reaktionen
1.184
Das sind 1000de Mails in vielen Unterordnern, die ich da archiviert habe.
Das einfachste wäre doch sie dort belassen. Wie oft brauchst Du sie? Auf dem Win Rechner Remote Desktop einrichten und –nur wann Du sie wirklich brauchst– den Rechner anschmeissen und aus der Ferne darauf zurückzugreifen. Vieles von dem, was man auheben möchte, wird man nicht mehr brauchen bevor der Mann mit der schwarze Kapuze und der Sense kommt.
 

Symbiose

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2020
Beiträge
957
Punkte Reaktionen
342
Daran habe ich auch bereits gedacht.
Oder nur die wichtigsten Ordner in mbox umwandeln und zu Mail für Mac importieren.:unsure:
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
30.081
Punkte Reaktionen
9.709
anzahl der mails ist erstmal belanglos...

Wie groß ist die Datenmenge?
 

Symbiose

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2020
Beiträge
957
Punkte Reaktionen
342
Genau, die Struktur des Archivs, mit den ganzen Unterordnern.....
Möchte mir nicht für alles und jedes ein Zusatzprogramm kaufen, in diesem Fall zum konvertieren, nur weil ich einmal nutze.
 

pbro

Mitglied
Dabei seit
28.06.2014
Beiträge
297
Punkte Reaktionen
236
Ich habe das ganze mal in 2014 gemacht und damals im Appstore "PST Converter Pro" (unter dem Namen wird es bei meinen Einkäufen angezeigt) gekauft. Das Programm hat funktioniert und gemacht was es sollte. Meine Anforderungen waren die Übernahme aller Emails mit Ordnerstruktur aus 2 PST Dateien (eine knapp 2 GB gross, die andere 1 GB).

Da ich seit damals nicht mehr mit Outlook arbeiten musste, weiss ich nicht, ob es heute besser aussieht. Aber damals waren die Alternativen ein ziemlicher Krampf und der Preis war es mir wert. Hat eine Menge Zeit und Nerven gespart. Aktuell wollen die 20 CHF dafür haben. Aus meiner Erinnerung hat es wohl damals ähnlich viel gekostet.
 

Symbiose

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2020
Beiträge
957
Punkte Reaktionen
342
Nicht übel. Ich frage mich nur, ob es auch mit der M1 Version funktioniert. Kann auf deren HP nichts dazu finden.
 

Symbiose

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.11.2020
Beiträge
957
Punkte Reaktionen
342
Ich habe das ganze mal in 2014 gemacht und damals im Appstore "PST Converter Pro" (unter dem Namen wird es bei meinen Einkäufen angezeigt) gekauft. Das Programm hat funktioniert und gemacht was es sollte. Meine Anforderungen waren die Übernahme aller Emails mit Ordnerstruktur aus 2 PST Dateien (eine knapp 2 GB gross, die andere 1 GB).

Da ich seit damals nicht mehr mit Outlook arbeiten musste, weiss ich nicht, ob es heute besser aussieht. Aber damals waren die Alternativen ein ziemlicher Krampf und der Preis war es mir wert. Hat eine Menge Zeit und Nerven gespart. Aktuell wollen die 20 CHF dafür haben. Aus meiner Erinnerung hat es wohl damals ähnlich viel gekostet.

Ich habe das Programm gerade gekauft und erfolgreich genutzt. Rosetta wurde zwar dazu installiert, doch das kann ich wieder deinstallieren. Jedenfalls habe ich nun die gesamte Ordnerstruktur der PST in Bezug auf alle darin enthaltenen und sortierten Mails in das mbox Format konvertiert. Danach wurde diese konvertierte Datei aus Mail für Mac importiert und das war es schon. Hat zusammen kaum länger als 10 Minuten gedauert.
Einzig, das in jedem Ordner immer ein Unterordner entsteht, der dann mbox lautet.- Aber gut, wenn ich bedenke wieviel Zeit ich mir damit erspart habe.

Danke für den hilfreichen Tipp.(y)
 
Oben