Umstieg von Macbook Pro 15,4 auf 13,3 , Backup umgeschrieben...SSD abgeraucht

Fussballmaxy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
18
Hallo zusammen,

wollte (bzw. bin) vor 3 Tage von meinem 15,4 auf ein neues 13,3 (Modell 2020) umgestiegen. Soweit so gut.

Auf beiden Macs war das aktuelle OS (noch nicht SUR, sondern die letzte Version von Catalina).

Den 13,3 Mac konfiguriert und alle Programme etc. eingerichtet, dann ans Backup angeschlossen, Backup "umgeschrieben" aufs neue Macbook.

3 Stunden später wieder zuhause, klappe den Mac auf und sehe ein freundliches Container Zeichen mit ?.
Alles ausprobiert, gedoktort, Festplatten Hilfsprogramm (leider ohne Erfolg, da Dateistrukturen nicht mehr vorhanden), aber teilweise wollte der Mac mir noch nichtmal die SSD anzeigen um Catalina erneut zu installieren oder diese sogar zu "löschen".

Hatte jemand von euch schonmal so einen "kuriosen" Fall.

Ist da eventuell etwas bekannt bei den 2020er Modellen?

Danke für Feedback
 

DoroS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.11.2008
Beiträge
4.013
Was ich überhaupt nicht verstehe: Was meinst du mit „Backup umgeschrieben“?
 

Fussballmaxy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
18
Was ich überhaupt nicht verstehe: Was meinst du mit „Backup umgeschrieben“?

Die Formulierung "umgeschrieben" ist vielleicht unglücklich gewählt.

Die alten Backups werden quasi auf das neue Macbook umgeschrieben. Habe vor meinen Mac 1:1 dupliziert und einen anderen Namen benutzt bei dem neuen Macbook Pro
 

Fussballmaxy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
18
Nichts bekannt. Bitte noch einmal neu, ordentlich machen: Inhalte auf einen neuen Mac übertragen
Pardon, was meinst du mit einmal neu, bzw. ordentlich?

Ich habe ja bereits die Daten von meinen alten Mac auf den neuen Mac via Migrationsassitent übertragen.

Erst danach ist mir beim neuen Macbook die SSD abgeraucht (sprich jetzt kann ich eh nichts mehr übertragen).

Such einfach nach möglichen Fehler/Ursachen oder ob es einfach wahrlich Pech war, da ich die Macs am Freitag den 13ten überspielt habe ;)
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.814
Mac sofort zum Händler bringen. Das ist ein Garantiefall. Was sollen wir da machen können?
 

Fussballmaxy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
18
Mac sofort zum Händler bringen. Das ist ein Garantiefall. Was sollen wir da machen können?
Wie oben gefragt...ob jemand ähnliche Fälle kennt, selber so ein Problem hatte etc.

Mir sind die SSD's bisher als sehr stabil in Erinnerung (gerade die bei Apple verbauten).
Es geht mir nur darum ggf. eine andere Ursache als einfach nur Pech herauszufinden.

Der Mac ist schon längst bei Apple zur Reparatur...
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.814
Der Mac ist schon längst bei Apple zur Reparatur...
Na... dann ist ja alles gut? Ne, ehrlich. Woher sollen wir wissen, ob da bei nagelneuen Modellen schon ein grösseres Problem vorliegt? Jedenfalls habe ich noch nichts mitbekommen. Was nicht viel heissen will, zugegeben. ;)
 

Fussballmaxy

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.04.2016
Beiträge
18
Na... dann ist ja alles gut? Ne, ehrlich. Woher sollen wir wissen, ob da bei nagelneuen Modellen schon ein grösseres Problem vorliegt? Jedenfalls habe ich noch nichts mitbekommen. Was nicht viel heissen will, zugegeben. ;)
Weil der ein odere andere eventuell mehr bewandert ist, ggf. stärker in der Thematik von SSD's ist etc.

Wollte hier weiß Gott nicht ne große Welle damit schlagen, sondern lediglich Informationen sammeln und mich austauschen.
Dachte dafür sind solche Foren da ;)
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.814
Ne, ist schon ok. Aber bei nagelneuen Geräten wissen auch wir meistens nicht viel mehr, was sonst so auf den einschlägigen Webseiten zu finden ist. Alles gut. :)

PS: Bei den neueren Macs kann man nicht mehr von klassischen SSDs ausgehen, also auch nicht mehr von klassischen "SSD-Schäden" (die sowieso eher selten sind). Also würden wir wirklich vollkommen ins Blaue raten. Da wird bei Apple sowieso einfach das komplette Mainboard getauscht. Reparierbar ist da nichts mehr. (Ausser für Apple selbst)
 
Oben