• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Umstieg von Mac auf Windows - Wie geht es am einfachsten?

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.526
Ich fühle mich auch nicht gefangen. (Auch nicht geistig)
dann ist doch alles gut.
Wenn ich aber sehe, was manche für Verrenkungen machen, damit ihre Werkzeuge zu ihren Aufgaben passen, dann schüttele ich mit dem Kopf.
Einige brauchen exakt das, was Apple bietet, was von anderen kommt wird eben nicht benötigt - bis Apple es auch anbietet. Ehrlich? Da muss ich echt lachen.
Für mich muss das Werkzeug zur Aufgabe passen, es darf nicht anders herum sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DoroS, Arcane, einbisschenanders und 2 andere

FunkoFan

unregistriert
Mitglied seit
04.05.2019
Beiträge
176
Für mich muss das Werkzeug zur Aufgabe passen, es darf nicht anders herum sein.
Absolut richtig. Ich könnte mir aber auch vorstellen, das einige hier unterwegs sind für die der Mac/das iPad gar nicht wirklich ein super produktives Werkzeug sein muss. Die vielleicht einfach Spaß an der Technik haben und da einfach gerne bisschen rumspielen. ;-) Und das ist ja auch gut so, evtl. kommt es dadurch halt auch mal zu Unstimmigkeiten zwischen diesen Nutzern und denen, für die der Rechner so wie du sagst eher ein Werkzeug ist als ein Hobby o. ä.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Arcane, einbisschenanders, Maringouin und eine weitere Person

frimp

unregistriert
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
974
Das iPad ist leicht, einfach zu bedienen und ausreichend schnell. Es erlaubt sogar so etwas wie Split Screen und mehrere Browserfenster.
Manchen wie mir reicht das. Für mich war das iPad neben dem iPod die beste Innovation von Apple seit dem "Return of the Steve".
Ich würde aber nie auf die Idee kommen, damit Aufgaben lösen zu wollen, die ich mit einem klassischen Computer besser lösen kann.
Gerade im (MS) Office-Umfeld sind Tastatur und Maus wichtiger als ein Touchscreen.
Das heißt aber nicht, dass es nicht eine Menge an Aufgaben gibt, für die das iPad ein "super produktives Werkzeug" sein kann.

Dass Apple das iPad Mini wieder einführt, halte ich für sehr clever. Schade, dass diese Cleverness nicht für andere Produktgruppen gilt.
 

dodo4ever

Mitglied
Mitglied seit
20.10.2004
Beiträge
902
Mittlerweile nutze ich es nur noch für die Steuererklärung, da die Finanzämter so freundlich sind, und ELSTER ausschließlich für Windows anbieten.
Ich bin ein sehr großer Fan von Steuer:mac. Klar die Elster-Formulare kosten nix im Gegensatz zur Software, aber die 30€ sind es mir Wert, da mit Nebengewerbe es faktisch ohne Software gar nicht mehr geht (Festschreibung etc.)
 

DrHook

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2009
Beiträge
2.409
Also ich muss hier einfach noch mal berichten das ich mit dem HP Z2 wirklich vollkommen zufrieden bin. Die Windows Skepsis ist komplett verflogen. Die Leistung mit dem i7, 16GB RAM und der P1000 Quadro Grafik ist richtig gut. Der lässt den Mini, natürlich vor allem was Grafik angeht, absolut links liegen. (Ausgehend von dem Modell i5, 16GB, 256GB welches ich hatte und sogar teurer war als der HP). Auch Windows läuft total stabil, da ruckelt und muckt gar nix, hätte ich absolut nicht so erwartet. Nur so als Tipp wer ebenfalls keine Lust hat neben seinem 1500€ Mac Mini noch ein 500€ eGPU Monster zu stellen nur damit macOS flüssig läuft ;) (Bei 4K Monitoren und HiDPI Auflösungen).
Servus,
das Thema nochmals kurz aus der Versenkung holend: ich habe mir mal ein paar Infos zur Z2 eingeholt, werde aber daraus nicht wirklich klug. Ist es wirklich so, dass sie weder WLAN, noch Bluetooth an Bord hat? Und wenn dem so wäre, könnte man das nachrüsten?
Beides ist zwar in den technischen Daten mit aufgelistet, die Tests jedoch, die ich gelesen habe, schreiben, es sei nicht mit dabei...
Merci
Hook
 

Gunn

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
2.121
Gibt es denn mittlerweile mehr Umsteiger?

Ich habe nun mehr als 1 Jahr gar kein macOSX genutzt weil ich mein 12“ MacBook verkauft habe. Nun überlegte ich das neue Air anzuschaffen. Da es aber leider aktuell überhaupt nicht lieferbar ist habe ich spontan ein Windows 10 subnotebook gekauft.

Die ersten paar Stunden hat es jedenfalls nicht weh getan.
Ich bin selbst gespannt wie es damit nun weitergeht.
Gerade weil ich sonst alles von Apple nutze (iPhone, iPad, Apple Watch, Apple TV, Apple Music, iCloud, Familienfreigabe).
 

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
7.062
Je heterogener man unterwegs ist, desto besser. Es gibt mittlerweile genug Anbieter, die auf allen möglichen Plattformen (und sei es webbasiert) laufen. Da werde ich den Teufel tun und mich auf ein Ökosystem festnageln lassen. So kann ich die Hardware kaufen, die mir gerade gut gefällt. Und das kann mal ein iPhone oder mal ein Androide sein. Mal ein iMac mal ein Dell Notebook. Die Clients der Dienste runterladen und man arbeitet wie gewohnt weiter. Mal ehrlich: In Sachen Stabilität und Benutzerexperience sind die Unterschiede mittlerweile überschaubar. Da gewöhnt man sich schnell dran. Letztenendes schubsen wir nur Fenster über Displays oder Tatschen mit den Fingern irgendwo rum. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maringouin, frimp, mj und 8 andere

Gunn

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
2.121
Genau. Und deswegen versuche ich offen zu bleiben.
Natürlich kann ich jetzt kein FaceTime mit dem Windows 10 Subnotebook oder ein Telefonat annehmen. Oder meine AirPods verbinden.
Aber es hat halt gerade mit dem Windows 10 Subnotebook gerade gut gepasst. Freue mich auf weitere Erfahrungen.
 

Froyo1952

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
970
@Gunn Airpods laufen durchaus auch auf Windows-Geräten. Ist zumindest bei meinem Surface so.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Gunn

BilboBaggins

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
05.04.2019
Beiträge
226
Ich muss gestehen, dass ich inzwischen wieder auf einen Mac bzw. macOS umgestiegen bin, da ich mit Win10 doch einfach nicht so klar gekommen bin und es mir nicht so gut gefallen hat, wie macOS. Deshalb bin ich inzwischen wieder komplett im Apple-Ökosystem gelandet.

Der Win10 und Android Ausflug hat mir gezeigt das beides keine schlechten Systeme sind, ich bei Apple mich aber deutlich wohler fühle.

Ich bin wieder bei einem 2020 (bzw. ist das ja im Grunde ein 2018er) Mini gelandet, den ich mit einem iPad Air 10.5 ergänze. Mit dieser Kombi bin ich sehr zufrieden. Auch Mobil ist es wieder ein iPhone + Watch geworden und ja, mein "digitales" Leben ist wieder deutlich angenehmer als mit Win + Android Kombi.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: phonow, lars_munich, Roman78 und 3 andere

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.604
Ich konnte mir anfangs nach über 20 Jahren Windows gar nicht vorstellen, darauf zu verzichten. Mittlerweile nutze ich es nur noch für die Steuererklärung, da die Finanzämter so freundlich sind, und ELSTER ausschließlich für Windows anbieten.
Und für alle, die Windows nur wegen Elster nutzen: „Elster Online“ ist inzwischen sehr gut gemacht
und funktioniert komfortabler, als die Elster Software jemals war.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn und Maulwurfn

Gunn

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2005
Beiträge
2.121
Und für alle, die Windows nur wegen Elster nutzen: „Elster Online“ ist inzwischen sehr gut gemacht
und funktioniert komfortabler, als die Elster Software jemals war.
Dafür hatte ich bereits einen simplen Workaround - WiSo über iPad hat einwandfrei funktioniert.
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.604
Ja, es gibt natürlich auch diverse Apps für den Mac. Aber das war ja nicht gewünscht, sondern Elster.
 

Unwissender1982

Mitglied
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
8
Willkommen zurück. Ich bin war immer Androide bzw Windows Nutzer. Ab und zu mal ein iPhone. Im Dezember hatte ich nochmal Lust auf Apple, also iPhone, Apple TV und ein iPad besorgt. Das macht schon Spaß zu nutzen weil alles so zusammen harmoniert. Jetzt hätte ich natürlich noch Lust auf einen Mac. Aber das wäre komplette neue Land für mich. LG
 

Ezekeel

Super Moderator
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
7.062
Jetzt hätte ich natürlich noch Lust auf einen Mac. Aber das wäre komplette neue Land für mich. LG
Versuch's. Wenn's Dir nicht gefällt, spielst Du auf die Büchse eben Windows oder Linux drauf oder verkaufst sie wieder. macOS kocht auch nur mit Wasser. Es ist weder der ultimative Heilsbringer noch die IT-Hölle. :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: electricdawn, pbro, Tekanewa und eine weitere Person

Unwissender1982

Mitglied
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
8
Versuch's. Wenn's Dir nicht gefällt, spielst Du auf die Büchse eben Windows oder Linux drauf oder verkaufst sie wieder. macOS kocht auch nur mit Wasser. Es ist weder der ultimative Heilsbringer noch die IT-Hölle. :)
Momentan wäre das leider noch unnötig Geld verbrennen,der Windows Rechner läuft noch zu gut. Aber den könnte ich auch meinen Sohn geben, Schule verlangt allmählich auch immer mehr Computer Arbeit. Ist leider kein billiger Spaß wenn man Speicher benötigt. LG
 

Samson76

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.370
Momentan wäre das leider noch unnötig Geld verbrennen,der Windows Rechner läuft noch zu gut. Aber den könnte ich auch meinen Sohn geben, Schule verlangt allmählich auch immer mehr Computer Arbeit. Ist leider kein billiger Spaß wenn man Speicher benötigt. LG
Könntest ja auch nur auf einen Mac Mini ausweichen und Bildschirm etc. vom Windowsrechner übernehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BilboBaggins

Unwissender1982

Mitglied
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
8
Könntest ja auch nur auf einen Mac Mini ausweichen und Bildschirm etc. vom Windowsrechner übernehmen.
Das wäre dann die nächste Frage, Mini oder MacBook. Leistung ist nicht das Argument für mich. Brauche den Rechner eigentlich nur als Schnittstelle für meine anderen Geräte. Sprich Kamera, actioncam, gelegentlich mal was drucken. Bilder und Videos lagern. Also unter 1tb fällt weg. LG