Umstieg von Mac auf Windows - Wie geht es am einfachsten?

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
561
Na ja, man wird es wohl nie allen Leuten recht machen können.
Das versucht Apple sowieso nicht, sonst wären sie mit 10% Marktanteil jeweils bei iOS und im PC-Sektor damit sehr erfolglos. Sie versuchen weder - so sagte es jüngst Tim Cook im Kongress - Marktführer zu sein, noch es allen Recht zu machen. Sie bauen Lösungen, die sie selbst für die besten halten. Das kann lange gut gehen, kann aber auch schlagartig zu Problemen führen wenn man in der geringen Userbase, die man hat, zu vielen Kunden gleichzeitig vor den Kopf stößt.

Ich halte es deshalb auch nicht für problematisch, solche Themen in der Userbase kritisch zu diskutieren. Apple hat ja kein Anrecht darauf, dass seine strategischen Entscheidungen immer korrekt sind. Und gerade Apple ist schon das eine oder andere Mal sehr stark zurückgerudert in der Vergangenheit...
 

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.396
Online Speicher kann man auch einfach mit ner NAS lösen. Die NAS kann man noch dazu als Bilder, Filme, Foto und Musik Speicher nutzen und die Backups von allen Geräten im Haushalt drüber laufen lassen.
Alle Personen, die das Passwort wissen können weltweit darauf zugreifen. Filme im Hotel oder seine Musik am Strand ist alles inklusive.
Da ist die Cloud schon eingebaut. Kosten ab 250€ für 4TB von WD.
... dann hast du aber immer noch kein off-site-Backup. Wenn du das nicht willst, okay, dann reicht ein NAS.
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.343
Ich halte es deshalb auch nicht für problematisch, solche Themen in der Userbase kritisch zu diskutieren.
Darin kann ich Dir absolut zustimmen. Ihr müsst dann aber auch damit rechnen, "kritisch" von der anderen Seite getroffen zu werden. #rollnatural20 :teeth:
 

bowman

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
2.651
... dann hast du aber immer noch kein off-site-Backup. Wenn du das nicht willst, okay, dann reicht ein NAS.
...ich mach' einfach ein rotierendes Backup mit mehreren (großen) Einzelplatten, die in eine an den Server (Raspi mir nur einer Platte - ich wills leise und sparsam, das Ding hat eh' kaum was zu tun) angeschlossene Dockingstation

https://www.amazon.de/RSHTECH-Docki...1&sr=1-1-fdbae751-0fa5-4c0f-900b-865654896618

gesteckt werden. Mit einem rsync-Skript

https://wiki.ubuntuusers.de/Skripte/Backup_mit_RSYNC/

lassen sich sehr schnelle inkrementelle Backups bewerkstelligen, die mit jedem Linux-Rechner lesbar sind. Platten kommen dann in eine gepolsterte Hülle

https://www.amazon.de/Yottamaster-F...words=festplatte+hülle&qid=1597040350&sr=8-10

und werden abwechselnd an einem anderen Ort gelagert. Simple as that.